Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Bitte nimm mich in die Arme
Kollation: Übers., Broschur, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2010
ISBN: 978-3-86566-502-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gefühle, Aussenseiter
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
Bitte nimm mich in die Arme
Dieses Stachelpaket umarmen? Nein danke! So lieb Elvis, das Igelbaby auch fragt, niemand mag ihn umarmen. Dabei sehnt er sich so danach. Auf dem Fussballplatz, am Bahnhof, in der Stadt, im Spital auf dem Baum – überall wird er weggeschickt, bis... Ja, bis ihm ein anderes Tier begegnet, das sich nach Zuneigung sehnt.
> Die sentimentale Geschichte drückt auf die Tränendrüse. Unverständlich ist der Umstand, dass Elvis in Windeln bei all den Tieren in Kleidern um eine Umarmung betteln muss. Die beigelegte DVD erzählt die Geschichte in Deutsch, Englisch, Französisch und Türkisch. Die Animation ist einfach. Ausschnitte der farbigen Illustrationen werden herangezoomt, Arme werden sanft hin und her bewegt, Eulen stecken sachte ihre Köpfe zusammen. Gesprochen wird textgetreu, die passenden Geräusche im Hintergrund sind in jeder Sprache die gleichen. Eine neue, interessante Form, Bilderbücher anzubieten. Katharina Siegenthaler

Titel: Das Leben ist ein Fest
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., Neuauflage
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2014
ISBN: 978-3-86566-219-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Tiere, Freundschaft
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.09.2014
Das Leben ist ein Fest
Hamlet, der Hamster, ist der Jüngste von acht Geschwistern. Alle anderen verfügen über herausragende Eigenschaften, nur er nicht. Nun hat Hamlet eine Reise vor – er will seine Freundin Olga in Riga besuchen. Auf dem Weg dorthin halten ihn unzählige Festivitäten, zu denen er eingeladen wird, auf. Er feiert am Maikäfer-Flugfest, am Dachshöhlen-Einweihungsfest oder am Ringelnattern-Jodelfest mit. Inspiriert von seinen Erlebnissen organisiert er nach der Rückkehr sein eigenes, rauschendes Sommernachtsfest. Dies trägt ihm den Namen Hamlet, der Glückliche ein.
> Es ist eine beschwingte und süffige Geschichte mit vielen fantasievollen Facetten wie man sie von Linard Bardill kennt. Sie wird durch etwas spezielle Bilder illustriert: Die Darstellung der langen Mäusetafel zum Beispiel zeigt nur einen kleinen, beleuchteten Teil des Tisches. Andere Bilder sind nicht auf Anhieb zugänglich, man muss den Bezug zum Text suchen. Irène Tschirren