Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 7
Titel: Das Hühnerglück
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Peter Hammer, 2012
ISBN: 978-3-7795-0386-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Freundschaft
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Das Hühnerglück
Was tun, wenn kein Essen mehr da ist? Das Huhn überlässt sein behütetes Ei dem geliebten Fuchs und geht auf Futtersuche. Bald hat es einen riesigen Fisch an der Angel, aber ein grosser Adler packt sich den Fang und fliegt, das Huhn im Schlepptau, hoch in die Berge. Knapp entkommt das Huhn den hungrigen Küken, um sogleich im Meer von einem Ungeheuer gejagt zu werden. Doch alles wendet sich zum Guten und das mutige Huhn landet schliesslich mit grossem Fang am Strand. Freudig rennt es ins Haus, doch oh Schreck: Da liegt nur die zerbrochene Eierschale. Hat der hungrige Fuchs das Ei gefressen?
> Wiederum ohne Worte bezaubert die rasante Geschichte mit tollen, aufs Minimum reduzierten Bildern kleine und grosse Betrachtende. Besonders der kleine Krebs, der in dieser "Bilderbuchtrilogie" erstmals auftaucht, ist mimisch sehr witzig gezeichnet. Während im ersten Band "Der Hühnerdieb", die Handlung immer wieder überraschte, ist sie diesmal allerdings vorhersehbarer – bis auf das verblüffende Ende. Kathrin Wyss Engler

Titel: Der grosse Hund
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Peter Hammer, 2011
ISBN: 978-3-7795-0313-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Angst, Freundschaft
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Der grosse Hund
Für den kleinen Jungen ist der Schulweg eine einzige Tortur. Ängstlich geht er durch eine dunkle Unterführung, wird von einem tobenden Wachhund erschreckt und rennt eingeschüchtert an einem betrunkenen alten Mann vorbei. Doch eines Tages wartet ein grosser Hund mit Schlappohren vor der Schule. Von nun an begleitet er den Kleinen jeden Tag. Die Hundefreundschaft erleichtert dem Jungen nicht nur den Alltag, sie eröffnet ihm sogar eine neue Freundschaft. Ein wunderbares Happy-End zu dritt. < Das Buch handelt von Kinderängsten und deren Überwindung, vom Grosswerden und einer innigen Freundschaft, die über Generationen hinausreicht. Die Bilder erzählen in ihrer Schlichtheit so farbig und lebendig, dass jedes Wort nur stören würde. Kleinformatige Bildfolgen, abwechselnd mit ganzseitigen Illustrationen, lassen Freud und Leid der Hauptfiguren unmittelbar miterleben. Die anrührende, warmherzige Geschichte ist nur zu empfehlen. Esther Marthaler

Titel: Das Zauberei
Kollation: A. d. Französ., geb., farb., illustr.
Verlag, Jahr: Peter Hammer, 2011
ISBN: 978-3-7795-0355-2
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Das Zauberei
Bär, Hase und Huhn werden auf ihrer Reise übers Meer von einem Sturm überrascht und mehr tot als lebendig von Schildkröten in eine Höhle gerettet. Der Hahn, der sich als erster erholt, entdeckt dort ein grosses, leuchtendes Ei. Schnell schleicht er sich damit davon, aus Angst, dass es ihm jemand stehlen könnte. Die Flucht führt ihn durch dunkle Höhlen, einen unheimlichen Pilzwald mit fliegenden Viechern und übers nächtliche Meer. Seine Freunde folgen ihm, und vor lauter Hast stolpert der Hahn, und sein kostbares Ei zerbricht. Was jetzt?
> Wer Band 1 („Der Hühnerdieb“) kennt, wird von einer viel rasanteren Geschichte überrascht. Naht- und wortlos knüpft „Das Zauberei“ mit denselben liebenswürdigen Figuren und schönen Illustrationen an Band 1 an. Diesmal packt die Autorin aber einiges zuviel an wunderlichen Welten und gefährlichen Situationen ins Buch. Die Freunde entzweien sich, ohne dass sie recht wissen warum. Eine einfachere Geschichte wäre stimmiger gewesen. Kathrin Wyss Engler

Titel: Der Hühnerdieb
Kollation: -
Verlag, Jahr: Peter Hammer, 2008
ISBN: 978-3-7795-0202-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: -
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.07.2016
Der Hühnerdieb
Hilfe! Der Fuchs hat ein Huhn geklaut! Vorbei ist es mit der Gemütlichkeit auf der Waldlichtung, zu Hause bei Bär, Hase und Hahn. Sofort nehmen sie beherzt die Verfolgung auf, durch den Wald, über die Berge und das Meer. Wieder an Land, haben sie die beiden endlich eingeholt. Bewaffnet mit einem Holzstock, stellen sie sich dem Fuchs und wollen das Huhn retten. Doch dieses hat sich schon längst anders entschieden und will gar nicht gerettet werden. – Die Geschichte kommt ganz ohne Worte aus. Die zarten, farbigen, ganzseitigen Bilder sind so angeordnet, dass auf der rechten Seite der flüchtende Fuchs mit dem Huhn zu sehen ist und auf der linken Seite die Verfolger, Bär, Hase und Hahn. Die erwachende, gegenseitige Zuneigung zwischen Huhn und Fuchs ist nur an winzigen, aber deutlichen Details zu erkennen. Eine kleine, feine Geschichte, die sich gut eignet, um kleineren Kindern zu erklären, was Vorurteile sind. Katharina Siegenthaler

Titel: Der kleine Löwe und der kleine Clown
Kollation: Geb., farb. illustr., 59 S.
Verlag, Jahr: Peter Hammer, 2015
ISBN: 978-3-7795-0530-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Vorlesen, Zirkus
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.09.2015
Der kleine Löwe und der kleine Clown
Sie sind ein tolles Team, der kleine Clown und der kleine Löwe! Jeden Tag bestreiten sie zusammen eine Vorstellung im Zirkus. Eines Tages müssen sie das Zebrababy hüten. Das ist gar nicht so einfach. Denn das kleine Zebra ist schnell und hat viele Flausen im Kopf – es springt einfach über die Strasse und läuft in die Stadt. Nach einer wilden Verfolgungsjagd hat der kleine Clown dann aber eine zündende Idee, um den Wildfang gesund und munter wieder zum Zirkus zurückzulocken. Die beiden sind jedoch so müde, dass die Nachmittagsvorstellung ausfallen muss.
> In dem hübschen Vorlesebuch finden sich acht Kapitel mit kurzen Episoden um die beiden Protagonisten. Witzig und bunt illustriert eignet es sich schon für Kinder ab vier Jahren. Dank guter Typografie können sich auch Erstleser daran versuchen. Silvia Kaeser

Titel: Jagd auf den Lebkuchenmann
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2012
ISBN: 978-3-314-10103-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Lustiges, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.05.2013
Jagd auf den Lebkuchenmann
Der buchstäblich frisch gebackene Lebkuchenmann hat keine Lust, gleich wieder gegessen zu werden. Er springt vom Backblech durchs Fenster und begegnet auf seiner wilden Flucht durch Wald und Wiese zahlreichen verfressenen Tieren, die sich schon die Bäuche reiben. Der schlaue Lebkuchenmann entwischt ihnen immer wieder. Doch welches Tier ist noch schlauer als er?
> Béatrice Rodriguez legt nach den "Hühnerdieb-Büchern" ein weiteres bezauberndes Bilderbuch vor. Die Geschichte lebt ausschliesslich von den witzigen Illustrationen. Der Text - ein Autor wird gar nicht genannt - ist denn auch gänzlich überflüssig. Die sattfarbenen Figuren mit den schwarzen Konturen leben von einer ausdrucksstarken Mimik. Eine Geschichte zum Schmunzeln und Mitmachen – im Anhang finden sich Rezept und Backanleitung für den Lebkuchenmann. Sandra Laufer

Titel: Auf kleinen Pfoten kommt das Glück
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2012
ISBN: 978-3-522-43709-7
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.08.2012
Auf kleinen Pfoten kommt das Glück
Der kleine Mann reicht seinem Boss, dem Bäckermeister, gerademal bis zur Achsel. Obwohl er sich alle Mühe gibt, kann er es diesem nie Recht machen. Um nicht in Traurigkeit zu versinken, kauft sich der kleine Mann einen Hund. Trotz seiner Winzigkeit ist der Hund voller Elan, er rennt und springt wie ein kleiner Weltmeister. Für ein Hunderennen ist er trotzdem nicht geeignet. Egal, Hauptsache kleiner Mann und Hund bleiben Freunde, das hilft über manchen Ärger hinweg.
> "Wie man den Widerwärtigkeiten des Lebens trotzt", könnte das Buch auch heissen. Auf liebenswerte Weise stellen Bilder und Text dar, dass auch kleine Dinge glücklich machen können. Man muss nur fest an sie denken, dann wird das Laute leise. Sogar den Stress am Arbeits- oder Spielplatz kann man so überwinden. Dieses Thema ist auch für die Erzählpersonen relevant. Optisch gefällt das Buch mit seinen schlichten Darstellungen, worauf sofort ersichtlich ist, welche Charakteren die Figuren haben. Katharina Wagner