Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 3
Titel: Über die Berge und über das Meer
Kollation: Geb., 316 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5676-5
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.04.2019
Über die Berge und über das Meer
Ungeduldig wartet Samir in den Bergen Afghanistans auf Tarek. Die Nomaden kommen jeden Frühling bei seinem Dorf vorbei. Doch dieses Jahr nehmen sie eine andere Route. Der Klimawandel macht das Nomadenleben schwieriger. Zudem haben die Taliban ein Auge auf Tarek geworfen, weil er ein guter Spurenleser ist. Samir heisst eigentlich Soraya und ist ein Mädchen. Um die Ehre der Familie nach sechs Mädchen zu retten, hat der Mullah sie zum Jungen ernannt. Doch das gefällt den Taliban nicht und sie setzen die Familie unter Druck. Schweren Herzens fassen die Eltern von Soraya und Tarek den Entschluss, Schlepper zu bezahlen, die ihre Kinder nach Europa bringen.
> Abwechslungsweise lässt der Autor Soraya und Tarek aus ihrem Alltag erzählen. So taucht man beim Lesen mitten in die fremde Welt ein und wird immer stärker in die Geschichte hineingezogen, bis sie einen nicht mehr loslässt. Eine äusserst berührende Horizonterweiterung und ein Muss für all diejenigen, die in Frieden und Sicherheit leben. Karin Schmid

Titel: Train Kids
Kollation: Geb., s.w. illustr., 318 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2015
ISBN: 978-3-8369-5800-4
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.04.2015
Train Kids
"Von hundert Leuten, die den Fluss überqueren, packen es gerade mal zehn durch Chiapas, drei bis zur Grenze im Norden und einer schaffts rüber." Das sagt Fernando den andern, die mit ihm von Guatemala aufbrechen, um in die USA zu gelangen. Die andern, das sind Miguel, Emilio, Angel und Jaz, die sich als Junge verkleidet hat. Vor ihnen liegen mehr als 2500 gefährliche Kilometer durch ganz Mexiko, welche die Kinder als blinde Passagiere auf Güterzügen zurücklegen. Jederzeit müssen sie damit rechnen, geschlagen, ausgeraubt oder zurückgeschickt zu werden.
> Etwa 50'000 dieser Train Kids sind ständig in Mexiko unterwegs. Sie versuchen, der grossen Armut in ihren Herkunftsländern zu entfliehen, und suchen in den USA Familienmitglieder, die vor ihnen aufgebrochen sind. Der Autor hat die Erlebnisse von "echten" Train Kids gesammelt, für Schulen aufbereitet und in einen atemberaubenden Abenteuerroman verpackt, der aus der Perspektive des 15-jährigen Miguel erzählt wird. Bewegend und wichtig! Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Edelweisspiraten
Kollation: Geb., 254 S.
Verlag, Jahr: Aufbau, 2012
ISBN: 978-3-351-04163-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Krieg, Historisches
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.10.2012
Edelweisspiraten
Kurz vor seinem Tod überlässt der alte Gerlach dem 16jährigen Daniel sein Tagebuch. Dieser taucht ein in die Welt der jugendlichen „Edelweisspiraten“, die zu Hitlers Zeiten Widerstand leisteten. Jahrzehntelang wurde diese Gruppierung als aufmüpfige Arbeiterjugend, als Kleinkriminelle und Schläger diffamiert. Erst 2003 wurden ihre Mitglieder offiziell als Widerstandskämpfer rehabilitiert.
> Vorliegendes Jugendbuch erzählt lebensnah, wie sich die "Edelweisspiraten" mutig gegen das Unrecht des nationalsozialistischen Systems auflehnten und wie sie das Kriegsgeschehen wahrnahmen. Die Beschreibung der Grausamkeiten der Gestapo gehen an die Grenze des Erträglichen. Dies und die tagebuchähnlich verfasste Sprache, manchmal holprig, direkt, oft burschikos lassen die Lesenden manchmal ermüden. Trotzdem ist es ein überaus wichtiges Jugendbuch und auch für Erwachsene sehr aufschlussreich. Der Autor hat sich auf Tatsachenberichte gestützt und im Anhang wichtige, ergänzende Informationen angefügt. Esther Marthaler