Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 3
Titel: Federflüstern
Reihe: Zeitreise 2
Kollation: A. d. Engl., geb., 347 S.
Verlag, Jahr: Rowohlt, 2016
ISBN: 978-3-499-21745-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasie, Zeitreise
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.11.2016
Federflüstern
Wieder eine Zeitreise für Iris, Oliver und Rosa! Diesmal landen sie versehentlich im winterkalten Berlin des Jahres 1891 und warten verzweifelt auf den Scout, der sie zurück ins Jahr 2016 bringen soll. Sie finden Unterschlupf bei Mark Twain, der sich zu dieser Zeit zufällig für einige Jahre in Deutschland aufhält. Dumm nur, dass ihr Scout sich als unfähig erweist und das einzige konstante Zeitportal einem Brand zum Opfer gefallen ist. Ob sie jemals zurück ins wahre "Jetzt" finden werden?
> Anschaulich beschreibt Holly-Jane Rahlens, wie der Alltag in Berlin Ende des 19. Jahrhunderts ausgesehen hat. Ihre stimmungsvollen, lebendigen Schilderungen zeugen von guten historischen Kenntnissen und genauen Recherchen. Nahtlos knüpft sie an den Vorgängerroman "Blätterrauschen" an, führt ihre Idee der Welt im Jahre 2273 inklusive regelmässiger Zeitreisen konsequent und spürbar lustvoll fort. Ein tolles Buch mit gelungenem Cover, das von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln vermag. Sandra Dettwyler

Titel: Mein kleines grosses Leben
Kollation: -
Verlag, Jahr: Rowohlt, 2008
ISBN: 978-3-499-21446-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: -
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.07.2016
Mein kleines grosses Leben
Susie Scheinwald (13) wächst während der 60er-Jahre in einer typischen Mittelklassfamilie in einem Vorort von New York auf. Nebst ihren Freundinnen gibt es in ihrem Leben nichts Wichtigeres als die neusten Frisuren, Musik und Boys. Susies grosses Ziel ist es, trotz ihrer peinlichen orthopädischen Schuhe in die Cheerleader-Mannschaft aufgenommen zu werden, um den begehrtesten Footballspieler der Schule auf sich aufmerksam zu machen. Doch die kleinen Probleme in der Familie und die grossen Ereignisse der Zeit beeinflussen zunehmend ihr Leben. – Die Jugendliteraturpreisträgerin Holly-Jane Rahlens hat mit diesem Buch einen tiefsinnigen Roman geschrieben, in dem sie nicht nur einen Teil ihrer eigenen Biografie aufarbeitet, sondern mit dem Mord an John F. Kennedy auch ein Stück Zeitgeschichte zum Leben erweckt. Nicht nur Susie erwacht aus ihren Teenagerträumen, sondern auch der Leser wird in eine Zeit zurückversetzt, die ebenso aufwühlend war wie die Wochen nach dem 11. September 2001. Béatrice Wälti

Titel: Stella Menzel und der goldene Faden
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 154 S.
Verlag, Jahr: Rowohlt, 2013
ISBN: 978-3-499-21661-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Familie, Alltag
Alter: ab 7
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 10.03.2015
Stella Menzel und der goldene Faden
"Es war einmal im Januar 1919, weit zurück im letzten Jahrhundert und weit entfernt in Russland, hoch oben an der Ostsee..." Damit beginnt die Legende um Stellas Familie und um ein besonderes Erbstück, welches, genäht von Stellas Ururgrossmutter, über Generationen von Müttern an ihre Töchter weitergereicht wurde. Nach zwei Weltkriegen, vielen Umzügen und Reisen hat der edle Satinstoff mit dem Goldfaden etwas gelitten und muss regelmässig abgeändert werden. So wird aus einem Vorhang eine Tischdecke, aus der Tischdecke ein Kleid, aus dem Kleid eine Weste, etc. Für Stella aber bleibt der Stoff ein unersetzlicher Begleiter.
> Die Autorin hat sich zu viel vorgenommen. Da wird die Weltgeschichte der letzten hundert Jahre in wenigen Kapiteln abgehandelt, da werden jüdische Feste gefeiert, erste und grosse Lieben erlebt – und die eigentliche Hauptrolle dabei spielt ein Stück Stoff, dem eine magische Wirkung nachgesagt wird. Dies mag als Lied gelingen, als Roman ist es befremdlich. Sandra Dettwyler