Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Eine wundersame Reise
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2018
ISBN: 978-3-907114-01-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie, Reisen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2019
Eine wundersame Reise
Der blondschopfige Junge schaut aus dem Fenster und erklärt seinem Spielzeugaffen, was da alles zu sehen ist – der Garten, der Sandkasten mit dem grünen Auto, das sie gestern vergessen haben u. a. m. Wenn man auf der Schaukel sitzt, sieht man über den Zaun auf die Strasse, wo der Marktstand der Bäuerin steht. Immer höher steigen die beiden, bis vom Raumschiff aus die blaue Kugel der Erde und die vielen Sterne sichtbar werden.
> Reisen ist und war schon immer spannend und Entdeckungsreisen sind in jedem Alter faszinierend, ob für Gross oder Klein. Vielfältig wird die Sicht auf die Welt von den verschiedenen Standorten aus gezeigt. Der Text ist kurz und in altmodischer Schreibmaschinenschrift gehalten. Das Wichtige in diesem Buch wird in den Bildern erzählt; diese sind ansprechend bunt und voller Details gestaltet. Viel gibt es zu entdecken und zu erzählen – ein tolles Schau- und Vorlesebuch. Silvia Kaeser

Titel: Wer bist denn du?
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2010
ISBN: 978-3-905945-02-7
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.07.2016
Wer bist denn du?
Coco der Papagei kennt im Dschungel alle Tiere. Seine Verblüffung ist gross, als er Fernando begegnet, einer rätselhaften Kreatur, die nicht einmal selber weiss, was sie ist. Coco lässt das keine Ruhe: Ist Fernando etwa ein Krokodil? Oder eine Schlange, da er auch einen gekringelten Schwanz hat? Vielleicht ein Jaguar oder gar ein Faultier? Allerlei Unannehmlichkeiten erlebt Fernando, während er Cocos Vorschläge ausprobiert. Zum Schluss gibt es eine Überraschung: Fernando ist ein...
> Ein lustiges Buch, schwungvoll illustriert mit farbenfrohen Bildern. Als Betrachter weiss man sofort, dass es sich um ein Schweinchen handelt – umso spannender für die Kinder, wenn Fernando selbst es einfach nicht herausfindet. Die Suche nach seiner Identität endet überraschend. Sie lässt die Lesenden vorerst ratlos zurück. Oder animiert das unerwartete Ende dazu, der eigenen Fantasie freien Lauf zu lassen? Esther Marthaler