Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 1
Titel: Wie ich plötzlich reich wurde und dachte, alles wird cool
Kollation: Geb., 157 S.
Verlag, Jahr: Südpol Verlag, 2017
ISBN: 978-3-943086-47-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Entwicklung, Liebe
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.11.2017
Wie ich plötzlich reich wurde und dachte, alles wird cool
Reich sein, das wäre cool! Dann könnte man aus der Wohnblocksiedlung ins Quartier mit den hübschen Villen umziehen. Davon träumt der 14-jährige Theo, nachdem die Hälfte seines kleinen Zimmers in ein Kosmetikstudio umfunktioniert worden ist. Seine Mutter und seine Tante Britta, mit denen er zusammenlebt, hoffen so auf neue Einnahmen. Wenn Theo reich wäre, dann würde sicher auch sein Schwarm Kim endlich Notiz von ihm nehmen! Da ergibt sich für Britta die Möglichkeit, an einer TV-Show teilzunehmen – Preisgeld: 500'000 Euro!
> Wer kennt sie nicht, die Fernsehshows mit Günther Jauch und Co. Die Autorin parodiert in ihrem locker-leicht geschriebenen Jugendbuch eine dieser Shows auf köstlich erheiternde Art und bedient sich dabei vieler Klischees. Ihre Charaktere sind dennoch glaubwürdig und es erstaunt nicht, dass Theo nach und nach erfahren muss, dass Geld und Luxus nicht alles sind, was im Leben zählt, und dass es oft gut ist, so wie es ist. Auch für leseschwache Teenager geeignet. Béatrice Wälti-Fivaz