Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 3
Titel: Der Damm
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2019
ISBN: 978-3-946593-91-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Musik, Natur
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.07.2019
Der Damm
Bei Tagesanbruch laufen Vater und Tochter hinunter ins Tal. Sie betrachten Tiere und Pflanzen, die bald nicht mehr da sein werden. Als sie über den fast fertiggestellten Damm gehen, denken sie an die Menschen, die früher hier musiziert haben. Sie betreten die verlassenen Häuser, wo einst getanzt und gefeiert wurde, und erfüllen sie mit ihrem Gesang und Geigenspiel. Am Abend verlassen die beiden das Tal. Bald wird dieses überflutet. Doch am Ufer des Sees und in den Menschen klingt die Musik weiter.
> In kurzen, eindringlichen Sätzen und grossartigen Bildern erzählt «Der Damm» die Geschichte von Mike und Kathryn Tickell, die den Bau des Kielder Staudamms in Northumberland und die Umsiedlung der dortigen Bewohner miterlebten. Die teils kleinformatigen, teils doppelseitigen Illustrationen in graubraun und hellem Blau versetzen die Betrachter in Englands nördlichste Grafschaft und lassen sie teilhaben am Untergang einer Welt und dem Erwachen neuen Lebens. Überaus stimmungsvoll und eindrücklich! Doris Lanz

Titel: Grünling
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2015
ISBN: 978-3-942787-68-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Natur, Märchen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.01.2016
Grünling
Hafermann findet in einer Art Riesenartischocke ein grünes Baby, den Grünling. Er ist kein Menschenkind, sondern ein Wesen, das Wachstumswunder vollbringt. Die Zuwendung von Herrn Hafermann wird belohnt: Überall in Haus und Umgebung spriesst, wächst und blüht es. Das gefällt aber Frau Hafermann nicht. Ihr normales Leben ist gestört und sie möchte das Ding loswerden. Kritisch wird die Situation, als wuchernde Reben gar einen Zug stoppen. Aber auch da gewinnt der Grünling die Leute für sich. Nach der reichen herbstlichen Ernte ist das Wunderkind plötzlich verschwunden, alles ist wieder wie früher. Aber was geschieht wohl im nächsten Jahr?
> Der Text der Geschichte besteht aus kurzen, etwas holprigen Versen. Die Illustrationen, fast fotorealistisch, zeigen drastisch die vom Grünling veränderte Hafermann'sche Welt. Die Botschaft des Buches: "Leih'n wir der Natur doch ein offenes Ohr! Vielleich vernehmen wir dann ihren flüsternden Chor!" Ulrich Zwahlen

Titel: Der Schwarze Hund
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.,
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2012
ISBN: 978-3-941787-86-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Angst, Mut
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 09.10.2012
Der Schwarze Hund
Eines Morgens steht ein grosser, schwarzer Hund vor dem Haus der Familie Hoop. Vater, Mutter und Kinder lassen vor Schreck alles fallen, als sie ihn durchs Fenster erblicken. In ihrer Angst erscheint ihnen das Tier gross wie ein Dinosaurier. Was sollen wir bloss tun, fragen sie sich und verstecken sich unter einer Decke. Nur Klein, die Jüngste, traut sich und öffnet die Haustüre. Alle schreien ihr nach: Geh nicht! Er wird dich fressen! Doch sie steht mutig vor den gigantischen Hund hin und fordert ihn auf, ihr zu folgen. Der Hund rennt ihr nach durch den Garten und wird bei jedem Hindernis etwas kleiner, sodass die beiden am Ende durch die Katzentür ins Haus schlüpfen können. Die Familie merkt nun, wie dumm sie gehandelt hat und bewundert Kleins Mut.
> Ein wundervolle Geschichte, die aufzeigt, wie Angst die Wahrnehmung verzerren kann und dass Erwachsene nicht unbedingt mutiger sind als Kinder. Die detailreichen, etwas skurrilen Illustrationen vermitteln gekonnt die Gefühle der Protagonisten. Ruth Fahm