Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Das springende Haus – Unter der Ritterburg
Reihe: Das springende Haus 2
Kollation: Geb., s.w. illustr., 117 S.
Verlag, Jahr: Rowohlt, 2018
ISBN: 978-3-499-21820-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Freundschaft
Alter: ab 7
Bewertung:
Rezension publiziert: 07.05.2019
Das springende Haus – Unter der Ritterburg
Nick lebt mit seiner Familie im Haus seiner Grosseltern. Das Haus von Familie Wendelin springt, wann und wohin es will. Das ist cool für Nick. Lonni, sein Freund und Nachbar, hat einen Springometer, der sagt, wann das Haus von den Wendelins losspringt. Richtig lösen können das Problem aber nur Nicks Grosseltern, doch leider sind sie verschwunden. Immerhin haben sie Hinweise hinterlassen, damit man sie finden kann. Um zu erfahren, wie sie das Problem mit dem springenden Haus lösen können, muss man weitere Ausgaben lesen, denn das Buch ist aus einer Serie.
> Wir finden die Geschichte spannend, weil Lonni und Nick eine alte, coole Ritterburg und einen Edelstein entdecken. Besonders spannend ist es, als sie in den dunklen Schacht gehen. Lustig finden wir, dass sich zwei Hühner verlieben. Was uns nicht so gefallen hat, sind die schwarz-grauen Bilder. Wir empfehlen dieses Buch für abenteuersüchtige Kinder, die gerne lesen. Ajan und Lukas, 9 Jahre

Titel: Das springende Haus – Einmal Hollywood und zurück
Reihe: Das springende Haus 1
Kollation: Geb., s.w. illustr., 122 S.
Verlag, Jahr: Rowohlt, 2018
ISBN: 978-3-499-21819-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasie, Fremde Welten
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Das springende Haus – Einmal Hollywood und zurück
Das Rumpeln wird stärker und stärker. Alle gut festhalten! Lonni hat das Gefühl, mitten in einen Sturm geraten zu sein, doch bereits nach drei Sekunden ist alles wieder ruhig und das Haus setzt auf. Lonni, die neu am Tulpenweg wohnt, befindet sich im magischen Haus ihrer Nachbarn, das regelmässig an andere Orte springt. So kommt es, dass sich die Familie Wendelin mit Lonni plötzlich für kurze Zeit in der Savanne oder in einem Piratenfilmsetting in Hollywood wiederfindet. Doch irgendetwas scheint auf einmal mit dem Haus nicht mehr in Ordnung zu sein ...
> Im leichtfüssig erzählten ersten Band einer neuen Reihe nimmt Marikka Pfeiffer ihr Publikum mit zu Abenteuern in fernen Ländern. Als übergeordnetes und nicht abgeschlossenes Thema dient die rätselhafte Suche nach den Grosseltern der Wendelinkinder, denn nur sie können die Probleme des Hauses lösen. Die Geschehnisse rund um eine findige Hauptfigur sind einfach zu erfassen und bieten dank einigen szenischen Momenten gute Unterhaltung. Béatrice Wälti-Fivaz