Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Lest das Buch, Lemminge!
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: mixtvision, 2018
ISBN: 978-3-95854-080-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Lustiges, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 09.10.2018
Lest das Buch, Lemminge!
Lesen kann Leben retten! Würden die Lemminge nämlich Foxys Buch lesen, müssten sie nicht mehr über Klippen springen. Doch bis dahin ist es ein weiter Weg. Der Polarfuchs Foxy und der Eisbär Käpt'n Bär müssen sie immer wieder aus dem Meer retten – bis die Lemminge schliesslich verraten, dass sie überhaupt nicht lesen können. Da beschliesst Foxy, ihnen das Lesen beizubringen.
> Witzig und skurril erzählt Ame Dyckman ihre Geschichte mit der wichtigen Botschaft. Dazu passen Zachariah Ohoras Bilder in satten Farben und mit dickem Strich. Viele Sprechblasen und mit Grossbuchstaben geschriebene Wörter im Bild verleihen dem Buch etwas Comicartiges. Jüngere Betrachter/innen können dadurch zu ersten Leseversuchen angeregt werden. Unterhaltsam ist die Geschichte für Gross und Klein. Karin Böjte

Titel: Wolfi der Hase
Kollation: A. d. Amerikan., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2016
ISBN: 978-3-314-10332-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Familie, Gefühle
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.03.2016
Wolfi der Hase
Ein Bündel vor der Haustür, und das Leben einer Hasenfamilie steht kopf. Denn ob die Überraschung süss ist oder nicht, darüber scheiden sich die Geister. Für Nora, das Hasenkind, steht fest: Das Wolfsbaby, das zum Vorschein kommt, ist eine Bedrohung für Leib und Leben. Doch ihr Mahnruf, dass es die ganze Familie verschlingen werde, erreicht ihre vor Entzückung trunkenen Eltern nicht. Als klein Wolf den Möhrenvorrat der Familie Hase vollständig vertilgt und beim Besorgen von Nachschub ein hungriger, grosser Bär auftaucht, überschlagen sich die Ereignisse.
> Mit viel Witz und Raffinesse gehen Ame Dyckman und Zachariah OHora einer Urangst auf den Grund, die mit der Ankunft eines neuen Familienmitglieds auftauchen kann. Die plakativen, mit begrenzter Farbpalette gestalteten Sequenzen illustrieren die Gefühlswelt der kleinen Nora und ihrer beratungsresistenten Eltern vortrefflich. Das Entsetzen über den kleinen Bruder weicht letztlich einer noch grösseren Gefahr, die Nora kühn zu bannen weiss. Tanja Aebli