Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Doktor Proktor und das beinahe letzte Weihnachtsfest
Reihe: Doktor Proktor
Kollation: A. d. Norweg., geb., farb. illustr., 258 S.
Verlag, Jahr: Arena, 2017
ISBN: 978-3-401-60190-8
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.02.2018
Doktor Proktor und das beinahe letzte Weihnachtsfest
Der reiche Warenhausbesitzer Herr Thrane will dem norwegischen König alle Rechte an Weihnachten abkaufen: Ab sofort dürfen nur Leute Weihnachten feiern, die für viel Geld eine Mitgliedschaft in Thranes Weihnachtsklub erwerben. Streng wacht Thrane mit seiner Weihnachtspolizei über die Einhaltung der Regeln. Aber die Kinder Bulle und Lise machen mit der Hilfe von Doktor Proktor den Weihnachtsmann ausfindig, der vor Jahren völlig erschöpft seinen Job aufgab, ohne dass dies die meisten Leute bemerkten. Nun versuchen sie Weihnachten zu retten, indem sie Thrane als Betrüger entlarven.
> Die witzige, abenteuerliche Geschichte nimmt die Lesenden mit auf eine rasante Reise durch das vorweihnachtliche Oslo. Zugleich regt die Lektüre zum Nachdenken über den Umgang mit Traditionen und die Auswirkungen übermässigen Konsumverhaltens an. Auf fantasievolle Art greift der Band aus der Buchreihe "Doktor Proktor" die Fragen nach der Existenz des Weihnachtsmanns sowie nach den Erwartungen an ihn auf. Martina Friedrich

Titel: Doktor Proktors Sammelsurium
Reihe: Doktor Proktor
Kollation: A. d. Norweg., geb., farb. illustr., 55 S.
Verlag, Jahr: Arena, 2013
ISBN: 978-3-401-06822-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Tiere, Lustiges
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.05.2013
Doktor Proktors Sammelsurium Tiere, denen Du nie begegnen möchtest
Doktor Viktor Proktor, schrulliger Professor der Chemie und Erfinder des Pupspulvers und der Zeitbadewanne, veröffentlicht erstmals seine Sammlung ganz und gar furchterregender und zugleich faszinierender Geschöpfe aus dem Tierreich. Da wäre zum Beispiel der Constrictorfuchs, eine klassische Kreuzung zwischen Würgeschlange und Fuchs. Diese schlaue, fleischfressende Pelzschlange schlingt sich in der Winterzeit gerne um den Hals älterer Frauen und erstickt diese langsam.
> Der dünne Band besticht in seiner Form als Sammelsurium: Witzig-skurrile Fotomontagen illustrieren die fantasievollen Neuschöpfungen aus dem Tierreich, welche übersichtlich mit Schreibmaschine beschrieben sind. Sie könnten der jungen Leserschaft Albträume bescheren oder aber gerade dazu animieren, die Angst vor solchen "Monstern" abzulegen. Nebst grusligen Exemplaren findet sich in diesem Buch nämlich auch der harmlose gelbe Nagellachs. Für Kenner von Doktor Proktor und seinen Abenteuern ein Muss! Nathalie Fasel