Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Sprache oder Was den Mensch zum Menschen macht
Kollation: Broschur, s.w. illustr., 219 S.
Verlag, Jahr: cbt, 2009
ISBN: 978-3-570-30628-4
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Sprache
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.07.2016
Sprache oder Was den Mensch zum Menschen macht
Wie kommt es, dass wir Menschen sprechen können? Von dieser Frage ausgehend befasst sich der Autor mit ganz verschiedenen Aspekten dieses typisch menschlichen Phänomens. Von rein anatomischen Voraussetzungen über die babylonische Sprachenvielfalt und die Tatsache, dass es nur wenige Ursprachen gibt, spannt er einen weiten Bogen. Darin haben Spekulationen über die sprachlichen Fähigkeiten von Affen, das Entziffern von uralten Schriftzeichen und die Erfindung von Gauner- und Geheimsprachen ebenso Platz wie die Entwicklung von speziellen Jugendsprachen, der Wunsch nach einer einheitlichen Weltsprache und die Tücken des Übersetzens.
> Sowohl geschichtlich wie auch geografisch erwähnt der Autor viel sachlich Wichtiges und manchmal auch Erstaunliches zum Thema. Für Jugendliche, die sich intensiver damit auseinandersetzen wollen, bietet das Buch auf verständliche Weise spannende Einblicke. Monika Fuhrer

Titel: Ihr schafft mich!
Kollation: Geb., s.w. illustr., 222 S.
Verlag, Jahr: cbj, 2013
ISBN: 978-3-570-13847-2
Kategorie: Sachbuch
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.06.2013
Ihr schafft mich! Wie andere dein Leben bestimmen. Und wie du dein Leben selbst bestimmen kannst
Die menschliche Gesellschaft braucht und sucht Normen. Wie kommen diese in die menschlichen Köpfe? Kann oder darf ich gegen den Strom schwimmen, nur damit ich mich bestätigt fühle: Ich bin ich! In 20 ziemlich unabhängigen Kapiteln wird klar gemacht, dass ein Mensch je nach Situation verschiedene Rolle zu spielen hat, etwa wenn er in der Schule sitzt, eine Mannschaftssportart ausübt oder das Spielzeug des kleinen Bruders repariert. Drastisch wird das Rollenspiel eines Politikers (mit Namen!) geschildert, der Neigungen unterworfen ist, die eben nicht "normal" sind. Und auch das Thema Teilen kommt zur Sprache: Wer Gummibärchen verteilt, verzichtet; anders ist es beim Kopieren von Musik, wo der Produzent den Schaden hat.
> Differenziert wird hier aufgezeigt, wie die Gesellschaft funktioniert. Regeln werden hinterfragt und Denkanstösse geliefert – philosophisch, psychologisch, vor allem aber auch humoristisch. Niemand soll sich für zu alt, ja gar zu reif befinden, dieses Buch zu geniessen. Siegfried Hold