Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Power to the Princess
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 95 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-51908-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Märchen
Alter: ab 7
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 27.12.2019
Power to the Princess Märchen für mutige Mädchen
An der Internationalen Konferenz des Magischen Adels hört die Autorin, dass sich die Prinzessinnen wünschen, ihre Fans würden ihre wahren Persönlichkeiten kennen. Darauf beschliesst sie, dieses Buch zu schreiben, und erzählt darin die Märchen von Dornröschen, Schneewittchen und 13 weiteren Prinzessinnen neu. So erfahren die Lesenden, dass Rapunzel als Architektin arbeitet, die kleine Meerjungfrau gegen Meeresverschmutzung kämpft, Aschenputtel faire Arbeitsbedingungen für alle aushandelt usw.
> Mit schönem Leineneinband, goldener Prägung, bunten Illustrationen und einer guten Grundidee lockt dieses Buch. Leider enttäuscht der Inhalt. Die umgeschriebenen Märchen wirken platt. Zu stark werden die immergleichen Botschaften betont: Alle sind einzigartig, niemand soll ausgeschlossen werden, erkenne deine verborgenen Talente und du bist erfolgreich. Zusätzlich stören Themen und Wörter, die nicht zum Zielpublikum passen, wie beispielsweise Dating-Agentur, Fitness-Center, Ökosystem. Schade. Karin Böjte

Titel: Der Wal
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Prestel, 2016
ISBN: 978-3-7913-7254-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Wale
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.12.2016
Der Wal
Macht eure Boote klar! Holt eure Ferngläser hervor und sucht den getupften Riesenwal, der vor 50 Jahren das letzte Mal gesichtet wurde! Unabhängig voneinander stechen zwei Forscher in See und machen sich auf die Suche. Im aufziehenden Hurrikan stossen die Boote zusammen und kentern. Die beiden Schiffbrüchigen machen gemeinsam ein Schiff wieder flott und suchen weiter. Und wirklich! Sie sichten den Riesenwal in Begleitung eines Jungtieres. Mit Kamera, Peilsender und Rekorder erstellen sie eine Dokumentation. Der Beweis ist erbracht, dass das Meeressäugetier noch da ist.
> Die Infos stecken in den Illustrationen als Plakat und Zeitungsartikel. Die dramatische Geschichte wird in ausdrucksstarken Bleistiftzeichnungen aus verschiedenen Blickwinkeln gezeigt. So spiegelt sich der Wal in der Iris der Suchenden und im Fernglas. Was später mit dem Tier geschieht, ist nicht zu erfahren. Monika Aeschlimann