Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Das grosse Forscherbuch für Grundschulkinder
Kollation: Broschur, farb. illustr., 95 S., Neuauflage
Verlag, Jahr: Arena, 2017
ISBN: 978-3-401-71176-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Experimente
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.04.2017
Das grosse Forscherbuch für Grundschulkinder Spannende Experimente zum Entdecken und Verstehen der Naturwissenschaften
Magnetismus, Elektrizität, Luft und Wasser: Vier grosse Phänomene, die immer wieder zu grossen Fragen führen. Der Schritt zur Antwort ist manchmal erstaunlich klein und mit Hilfe von Erwachsenen erkennen auch jüngere Kinder erste naturwissenschaftliche Zusammenhänge. Kann beim Experimentieren gespielt und gebastelt werden, macht das Ergründen physikalischer Gesetzmässigkeiten sowieso Spass. Wasser, Luft, Ballone, Plastiktüten, Thermometer, eine Kerzenflamme genügen, um ins Staunen zu kommen.
> Die im Vorwort beschriebene Herangehensweise besticht: Kinder sollen ihre eigenen Fragen stellen, wenn diese an der Reihe sind. Also kein Wissen überstülpen, vielmehr das Kind bei seinen Entdeckungen begleiten. Dies sollte mit den vorgeschlagenen Versuchen durchaus gelingen, denn der Zeitaufwand ist klein und die Hilfsmittel sind rasch zur Hand. Die Begleitgeschichten und die ergänzenden Spiele versprechen nachhaltiges Lernen. Von aussen betrachtet unspektakulär, dafür innen sorgfältig konzipiert. Marcella Danelli

Titel: Die Furchtlosen Fürchterlinge
Reihe: Der Bücherbär - Wir lesen zusammen
Kollation: Geb., farb. illustr., 57 S.
Verlag, Jahr: Arena, 2012
ISBN: 978-3-401-09886-9
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.12.2012
Die Furchtlosen Fürchterlinge Mit Leserätsel und Suchbild
Lovis ist sehr enttäuscht über seinen besten Freund Fabi. Der interessiert sich plötzlich nur noch für Josch. Dazu kommt noch, dass Merle, ein merkwürdiges Mädchen, seine Freundschaft sucht. Wie soll das nur am Wandertag werden? Als die vier Kinder auf dem Schulausflug ihre Klasse aus den Augen verlieren, müssen sie zusammenhalten. Sie gründen die Bande der „Furchtlosen Fürchterlinge" und bestehen das Abenteuer gemeinsam.
> Um Leseanfänger anzuspornen, sind einige Textpassagen in extra grosser Schrift gedruckt, dazwischen kommen grössere Abschnitte in normaler Schriftgrösse zum Vorlesen für Eltern und Erziehende. Lustige, comicartige Illustrationen umrahmen den Text, und jedes Kapitel endet mit Fragen zum Inhalt. Die Auflösungen dazu sowie eine Bilderfolge zum Nacherzählen der Geschichte finden sich auf den letzten Seiten. Leider erschweren einige nur in Deutschland gebräuchliche Ausdrücke wie „rummosern“ oder „friemeln“ das Verständnis für Schweizer Kinder. Esther Marthaler