Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Schneefunkelwunder
Kollation: Geb., farb. illustr., 64 S.
Verlag, Jahr: Fischer KJB, 2019
ISBN: 978-3-7373-4177-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Magisches, Vorlesen
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.02.2020
Schneefunkelwunder
Endlich Schnee! Maya bestürmt ihre Mutter, mit ihr in den Park zu gehen, damit sie eine Schneefrau bauen kann. Kugelrund muss sie sein, das ist wichtig! Scheinbar durch Zufall entdeckt Maya die perfekten Arme für sie. Schal, Pudelmütze und ein alter Rock von Mama vollenden das Bauwerk. Auf dem Rückweg erblickt sie einen halbfertigen Schneemann und ein Schneekind. Freunde für ihre Schneefrau, freut sie sich. Doch als die Dunkelheit hereinbricht, erwacht die Schneefamilie zum Leben.
> Warmherzig und sprachlich sehr gut verständlich schildert die Fantasiegeschichte das geheime Leben der Schneemänner und verwebt es geschickt und alltagsnah mit dem Leben der Menschen. Gewitzte Sprachformulierungen zeugen vom Humor der Autorin und ihrer Tochter, mit der zusammen sie sich das schneeige Abenteuer ausgedacht hat. Mit wunderschön gestalteten Illustrationen, denen ihre Liebe zu Pflanzen anzumerken ist, und einem modernen Stil punktet Marquis Mila. Eine magische Geschichte zum Vor- und Selberlesen. Christina Weirich

Titel: Das Mädchen, das im Buchladen gefunden wurde
Kollation: A. d. Engl., geb., 191 S.
Verlag, Jahr: Fischer KJB, 2018
ISBN: 978-3-7373-4131-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Bibliothek, Mut
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.10.2018
Das Mädchen, das im Buchladen gefunden wurde
Netty Miller und ihre beiden Kinder Michael und Property ziehen das grosse Los: Ihnen wird das „Montgomery-Bücherparadies“ vermacht – ein immenser Buchladen mit unendlich vielen Türen, die zu unendlich vielen Büchern führen. Zu dumm, dass Property nicht lesen kann, und noch dümmer, dass dies niemand weiss. Ausser der lange, graue Herr, der eines Tages wie ein Schatten im Bücherparadies erscheint und behauptet, dieses gehöre ihm ganz allein. Doch auch wenn Property nicht lesen kann: Ihr Scharfsinn, ihre Beobachtungsgabe und ihr Mut führen dazu, dass sie den Fälscher von Literatur zu entlarven weiss.
> In sehr sorgfältig gewählter Sprache wird die abenteuerliche Geschichte der Millers erzählt. Immer wieder flackert die Liebe zu Büchern auf; gerade dort, wo beschrieben wird, wie sehr sich Property mit Büchern verbunden fühlt, auch wenn sie die Buchstaben nicht kennt. Ein Buch über die Kraft der Bücher, den Zusammenhalt einer kleinen Familie und die Faszination, lesen zu können. Marcella Danelli