Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 8
Titel: Wir leben alle unter demselben Himmel
Kollation: Geb., farb. illustr., 150 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2016
ISBN: 978-3-446-25300-1
Kategorie: Sachbuch
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.10.2019
Wir leben alle unter demselben Himmel Die 5 Weltreligionen für Kinder
Werden nur Christen getauft? Ist der Dalai Lama ein Guru? Was sucht denn Abraham im Islam? Dürfen Frauen auch in die Moschee und warum essen Inder keine Kühe? Dieses Buch klärt lebendig und anschaulich Fragen aus dem Alltag und bietet einen Überblick über die Entstehung der fünf grossen Weltreligionen. Sorgfältig zeigt der Autor jeweils die zentralen Glaubensinhalte auf und beschreibt kompakt, welche Bedeutung der Mensch hat und nach welchen Regeln gelebt werden soll. Abschliessend erläutert Manfred Mai das verbindende „Du sollst nicht töten“ und kommentiert sachlich, warum es Streit zwischen den Religionen gibt.
> Millionen von arabisch-moslemischen Flüchtlingen, bei denen die Religion ein Teil ihrer Identität ist, suchen Zuflucht in Europa. Dieses Buch kann zu einem besseren Verständnis der unterschiedlichen Moral- und Wertevorstellungen führen. Jedes Kapitel ist gleich aufgebaut und erklärt die Anfänge, Rituale, Feste und Symbole der Weltreligionen. Ein aktuelles, wichtiges Buch. Nathalie Fasel

Titel: Die ABC-Detektive
Kollation: Reihe: Tulipan ABC. Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Tulipan, 2012
ISBN: 978-3-939944-89-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: ABC, Erstes Lesen
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Die ABC-Detektive
Die drei ABC-Detektive Anna, Ben und Cefi wollen eine Geschichte schreiben. Auf der Suche nach Buchstaben finden sie als Erstes ein A im Abfall. Das B hängt überraschend an einen Baum. Und zu guter Letzt das Z? Ben findet es auf seiner zerrissenen Hose. Erst, als alle Buchstaben zusammen sind, kann mit dem Schreiben der Geschichte begonnen werden.
> Eine gute Idee, Leseanfänger auf diese Weise mit dem Alphabet vertraut zu machen. Die Lesenden finden auf jeder Seite pro Buchstabe eine kleine Geschichte. Der gesuchte Buchstabe ist jeweils im Text rot hervorgehoben. Nach jedem Fund versuchen die Kinder, neue Wörter zu bilden. Sehr differenzierte und liebevoll gestaltete Illustrationen begleiten die kurzen Episoden. Das Buch ist geeignet zum gemeinsamen Lesen mit Erstklässlern. Zusätzlich ermuntert der Verlag die Kinder, an einem Wettbewerb mit selbst geschriebenen Geschichten teilzunehmen. Esther Marthaler

Titel: Europäische Geschichte
Kollation: -
Verlag, Jahr: Hörcompany, 2007
ISBN: 978-3-939375-26-5
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: -
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.07.2016
Europäische Geschichte
Die Entstehung des heutigen Europa wird hier kurz, anschaulich und informativ erzählt. Den Anfang machen die Alten Griechen und das Alte Rom. Weiter geht es mit dem Mittelalter auf der iberischen Halbinsel, Napoleon, Wiener Kongress, Weimarer Republik und dem EU-Beitritt von Bulgarien und Rumänien im Jahr 2007. Gut verständlich werden schwierige Wörter erklärt, oder Eigenheiten dargelegt, wie z.B. dass das römische Rechtswesen die Grundlage des heutigen Rechtswesens ist. Weiter werden auch auf soziale (z.B. Industrialisierung) und gesellschaftliche (z.B. Gutenberg-Buchdruck) Errungenschaften hingewiesen. Nicht zu kurz kommen die Kriege, die um der Macht und Religion Willen geführt wurden. Auf der letzten CD sind alle Staaten, Mitglieder der EU, Staaten im Verhandlungsstadium und alle übrigen (inkl. Schweiz) kurz porträtiert. Auf dem beigelegten Faltblatt sind die einzelnen Kapitel exakter umschrieben. Katharina Siegenthaler

Titel: Kennst du die?
Kollation: CD. Lesung mit Musik, ca. 578 Min., 8 CD's
Verlag, Jahr: Der Hörverlag, 2015
ISBN: 978-3-8445-1828-3
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Entdecker, Historisches
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.11.2015
Kennst du die? 100 Entdecker, Erfinder, Herrscher, Visionäre und Künslter und wer die Welt noch verändert hat
Homer setzt den Auftakt, mit Jeanne d’Arc schliesst die erste von acht CDs, in die 100 Entdecker, Erfinderinnen, Philosophen, Künstlerinnen oder andere prägende Figuren Eingang gefunden haben. Vier Schauspieler und musikalische Intermezzi sorgen für Lebendigkeit in den Geschichten, die einem biografischen Schema folgen. Auf der letzten CD stehen zum Teil Zeitgenossen im Fokus, die nach wir vor für Schlagzeilen sorgen: Madonna, Joanne K. Rowling, Mark Zuckerberg, Malala Yousafzai.
> Die Auswahl der Persönlichkeiten konzentriert sich auf Menschen, die mit Mut und manchmal wider gesellschaftliche Erwartungen ihre Ziele verfolgten, Spuren hinterliessen oder gar mit bahnbrechenden Entdeckungen die Welt veränderten bzw. dies noch immer tun. Die insgesamt neunstündige Reise durch mehrere Jahrhunderte vermag geschichtsaffine junge Menschen zu fesseln, erfordert aber genaues Zuhören. Ein gewisses Vorwissen oder eine Vertiefung mithilfe anderer Quellen ist sicher hilfreich. Tanja Aebli

Titel: Eine magische Weihnachtsreise
Kollation: Geb., s.w. illustr., 94 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2015
ISBN: 978-3-473-36923-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Weihnachten, Fantasie
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.10.2015
Eine magische Weihnachtsreise
Kurz vor Weihnachten erhält Emma einen magischen Füller geschenkt. Mit diesem kann sie sich in eine Geschichte hineinwünschen. Zum Beispiel in ein Schloss als Prinzessin oder in eine alte Bibliothek, weil sie so gerne liest. Zum Glück kann sie dreimal in die Hände klatschen, wenn das Abenteuer eine gefährliche Wende nimmt; dann kehrt sie zurück in ihr Zimmer. Als ihr kleiner Bruder plötzlich verschwindet, weiss Emma, dass er ihr Geheimnis kennt. In welcher Geschichte steckt er? Wird Emma ihn für Heiligabend zurückholen können?
> Die Sehnsucht nach Wunschorten und einem Leben wie im Buch wird mit überraschenden Wendungen geschildert. Die Figuren, denen Emma auf ihrer Wunschreise begegnet, sind umgeben von einer märchenhaften Aura und damit auf archetypische Weise alles andere als nur freundlich. Gespannt begleitet man Emma auf ihrer magischen Wunschreise. Ein Buch mit viel Gespür für Kinderträume – unter anderem den, dass Kinder sich mehr Zeit von ihren Eltern (zu Weihnachten) wünschen. Marcella Danelli

Titel: Der Traum von einer besseren Welt
Kollation: Broschur, 191 S., Neuausgabe
Verlag, Jahr: dtv, 2014
ISBN: 978-3-423-62562-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Philosophisches
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.03.2015
Der Traum von einer besseren Welt Die grosse Menschheitsutopie
Der Traum von einer besseren Welt treibt seit 2500 Jahren Menschen dazu, die jeweils herrschenden Verhältnisse zu kritisieren und Visionen zu entwickeln. Platon entwirft in "Politeia" den idealen Staat. Thomas Morus erfindet in seinem Roman die Insel Utopia als Gegenpol zur realen Welt. Louis-Sebastian Mercier verlegt seinen Staat in die Zukunft und begründet so den utopischen Zukunftsroman. Marx und Engels wollen mit ihrem "Manifest" konkret zur klassenlosen Gesellschaft führen.
> Manfred Mai hat verschiedene Utopien zusammengetragen und anhand heute wichtiger Fragen miteinander verglichen. Zu jeder utopischen Idee wird in wenigen klaren Worten das weltgeschichtliche Umfeld dargestellt. Manfred Mai wurde auf dem zweiten Bildungsweg Lehrer. Sein Hauptanliegen ist das eigenständige Lesen, weil die grösste Leistung der Literatur darin liege, sich selbst und die eigene Umwelt immer neu zu sehen. Mit vorliegenden Buch gelingt ihm genau dies sehr gut. Barbara Schwaller

Titel: Das verkaufte Glück
Kollation: Geb., s.w. illustr., 217 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2013
ISBN: 978-3-473-36869-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Historisches, Soziales
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.10.2013
Das verkaufte Glück Der lange Weg der Schwabenkinder
In den Gebirgsregionen von Tirol, Vorarlberg und Graubünden herrscht im 19. Jahrhundert grosse Not. In die bitterarmen Familien werden regelmässig neue Kinder geboren, so muss man die ältesten (ab 10 Jahren) im Sommer ins Schwabenland ziehen lassen, damit sie dort als billigste Saisonniers etwas Geld verdienen können. Jakob (11) zieht mit seinem noch jüngeren Bruder in einer Kolonne von Leidensgenossen über verschneite Wege zum Kindermarkt in Ravensburg. Die Kinder werden unterschiedlich behandelt – gut bis ausbeuterisch, sogar mit versuchter sexueller Gewalt oder unrechtmässigen Verurteilungen.
> Alle möglichen Arten von Missbrauch werden in diesem Buch Thema. Eindrücklich wird die Not der Familien in Berggebieten geschildert, und wie sie die "überzähligen" Tischgenossen vermieten mussten, damit um Martini etwas Bargeld ins Haus kam. Im Anhang macht der Autor darauf aufmerksam, dass Kinderarbeit, nun zumeist in der Ferne, auch heute noch an der Tagesordnung ist. Siegfried Hold

Titel: Was ist bloss mit Anne los?
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Tulipan, 2012
ISBN: 978-3-86429-104-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gefühle, Alltag
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.05.2013
Was ist bloss mit Anne los?
Blaue Augen, zwei braune Haarschwänzchen, das ist Anna. Sie wohnt bei Mama und Papa und geht in die Kita. Am Mittag isst sie bei der Oma, danach spielt sie draussen. Der Abend gehört der Familie und endet mit einer Gute-Nacht-Geschichte.
> Was mit Anna bloss los ist? Nichts Besonderes, sie ist ein ganz normales Mädchen im Vorschulalter, das in ihrem Alltag Schönes und Schwieriges erlebt. Aussergewöhnlich ist höchstens, dass sie in einer intakten und behüteten Umgebung aufwächst, die auf viele Kinder wohl allzu idyllisch wirkt. Das Bilderbuch stellt einen Tag aus Annas Leben vor. Auf jedem Bild ist sie gleich doppelt zu sehen, einmal als Kind und einmal als Anna, wie sie sich gerade fühlt: rundum froh, superstark, wütend oder so ärgerlich, dass sie die Zunge herausstreckt. So werden die widerstreitenden Gefühle des Mädchens zum Ausdruck gebracht. Gute Gesprächsanstösse! Katharina Wagner