Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 13
Titel: Ich bin hier bloss das Schaf
Reihe: Ich bin hier bloss ...
Kollation: Geb., s.w. illustr., 138 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2018
ISBN: 978-3-446-25879-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Krimi, Lesefutter
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 09.10.2018
Ich bin hier bloss das Schaf
Määähh … wohin ist bloss Klärchen verschwunden? Fluffis dürfen noch nicht alleine herumlaufen ohne ihr Mutterschaf und die Herde. Ob Wölfe sie gefressen haben? Die Milchkühe muhen entsetzt auf. Und auch Eduard, das Schwein, grunzt zornig aus seiner Suhle. Während die Menschen losziehen und Klärchen – erfolglos – suchen, verschwindet ein weiteres Lämmchen. Für Charlotte steht fest: Ohne ihren messerscharfen Verstand geht hier gar nichts. Sie stellt ihre Ohren auf und beginnt eigene Schlussfolgerungen zu ziehen.
> Aus der Ich-Perspektive erzählt Schaf Charlotte den Krimi frech und unterhaltsam – teils mit Seitenhieben auf andere Tiere und vor allem Menschen. Die Einführung der Figuren erfolgt rasch, aber unvollständig. Es fehlt an Stringenz; so werden Namen erst einige Seiten nach dem ersten Auftauchen einer Figur genannt. Die Geschichte wirkt wie die Kinderausgabe des grossen Schafromanes „Glennkill“ von Leonie Swan, doch an dessen elegante Leichtigkeit und Tiefe kommt sie nicht heran. Christina Weirich

Titel: Oskar – Ein Kater mit Charakter
Kollation: Geb., farb. illustr., 76 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2017
ISBN: 978-3-423-64031-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
Rezension publiziert: 02.10.2017
Oskar – Ein Kater mit Charakter
Die Wildkatze Oskar wohnt im Wald. Eines Tages kommen zwei Holzfäller. Einer heisst Knut, und der zerstört Oskars Wohnung unabsichtlich beim Bäume-Fällen. Seine ganze Familie stirbt. Wie soll er jetzt noch überleben? Doch zum Glück gibt es Knut; der nimmt Oskar zu sich nach Hause. Wie geht es jetzt wohl weiter?
> Eine mega spannende Geschichte auf 77 Seiten mit sehr viel Handlung und coolen Bildern. Ich finde das Buch sehr cool, weil es spannend ist. Das Buch ist von Hildegard Müller auf Deutsch geschrieben worden. Luis (10 Jahre)

Titel: Träume, die auf Reisen führen
Kollation: Geb., farb. illustr., 167 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2016
ISBN: 978-3-423-64027-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gedichte
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.12.2016
Träume, die auf Reisen führen Gedichte für Kinder
Schnurrdiburr, das Katertier, erzählt nicht nur von Katzen, sondern von heimischen Tieren. Tiere aus fernen Ländern trifft der Leser in San Domingo am Meeresstrande, z. B. den Flamingo oder Monsieur Pänguän. Dann wendet sich die Autorin der Familie und Freunden sowie weltlichen Genüssen wie Essen und Trinken zu. Und wer weiss, wer auf dem Mond mit der Mondfamilie wohnt? Gedichte zum Einschlafen verraten es. Die Spiel- und Spassreime am Ende eignen sich wunderbar zum Auswendiglernen.
> Mascha Kalékos Gedichte klingen heiter, bisweilen mit humorvoll-ironischem Unterton – eine wunderbare Mischung aus Ringelnatz und Kästner, mit einem Schuss Heinz Erhard. Die meisten davon entstanden in New York, wo sie mit ihrem 2. Mann nach der Flucht aus Nazideutschand lebte, bevor sie 1959 nach Israel zog. Die durchwegs rot, weiss und grau gezeichneten Illustrationen schmeicheln dem Auge in ihrer Einfachheit und mit den klaren Strichen. Ein schönes Familienbuch zum Stöbern und Lachen. Christina Weirich

Titel: Ach du krümeliger Pfefferkuchen! Weihnachten bei den Poneleits
Kollation: Geb., farb. illustr., 99 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2011
ISBN: 978-3-423-62504-3
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Ach du krümeliger Pfefferkuchen! Weihnachten bei den Poneleits
Bei Familie Poneleit läuft die Weihnachtsvorbereitung jedes Jahr gleich ab: Papa schmückt den Baum, die Zwillinge Max und Maxine helfen dabei und kümmern sich gleichzeitig um ihre eineinhalbjährige Schwester Klara. Lisa steht mit Mama in der Küche. Doch dieses Jahr geht alles schief. Angefangen hat es mit der Idee, etwas zu schenken, das der ganzen Familie Freude bereitet. So sind im Keller, im Büro oder in einer Kartonschachtel Hund, Katze und zwei Hamster versteckt – oder waren versteckt, denn die kleine Klara hat sie befreit. Und schon ist die Hölle los.
> Amüsant, anschaulich und sparsam illustriert werden in 24 Kapiteln die hektischen Vorweihnachtsgeschehnisse einer ganz normalen Familie geschildert. In kleinen Portionen (geeignet zum Vorlesen) erfährt man von den Missgeschicken sämtlicher Familienmitglieder. Nur sind diese alle haarklein erzählt und man erfährt fast von Minute zu Minute, was wieder passiert. Am Schluss kommt alles gut. Endlich! Kathrin Wyss Engler

Titel: Es weihnachtet sehr … und ich bin immer noch die Katze
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2011
ISBN: 978-3-446-23788-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Weihnachten, Katze
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Es weihnachtet sehr … und ich bin immer noch die Katze
Aus der Sicht einer Katze ist Weihnachten eine komplett absurde Angelegenheit: Die Menschen legen Tannenzweige auf den Tisch – wie Vögel, die ein Nest bauen wollen. Ilsebill fragt sich, wie das weitergehen soll. Heisse Bleche in der Küche, eigenartige Düfte, furchtbar lange Nächte. Eines Tages schleppen Mama und Papa einen ganzen Baum in die Stube und machen – es ist doch nicht zu fassen – Feuer daran! Dann singt die Familie ganz fürchterlich. Auch das noch, es ist einfach zum Weglaufen! Wenigstens riecht es nach Lachs…
> Das originelle Weihnachtsbuch mit den einfachen, aber gelungenen Illustrationen bringt einen zum Schmunzeln, ist aber inhaltlich etwas flach. Ilsebills Gedankengänge bieten Kindern die Gelegenheit, die Welt einmal mit den Augen des Stubentigers zu betrachten, wirken stellenweise jedoch zu menschlich. Die Anekdoten, die Katzenhalter bestens kennen, sind leider schon aus dem Kinderbuch „Ich bin hier bloss die Katze“ bekannt. Eliane Hess

Titel: Wenn ich ein Vöglein wär
Kollation: Geb., farb. illustr., 92 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2010
ISBN: 978-3-446-23471-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Vögel, Lieder
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Wenn ich ein Vöglein wär
Es ist Frühling. Nach einem langen Winter singen sie wieder, die Amselhähne. Auch der Amselmann Mario pfeift aufs Neue seine Melodien und keiner singt so schön wie er. Als Mario hört, wie die kleine Nana das Lied „Wenn ich ein Vöglein wär“ auf der Blockflöte spielt, versucht er den ganzen Sommer über, die Melodie nachzupfeifen. Als ihm das gelingt, hat er mit seiner Amselfrau bereits ein Nest gebaut, Junge aufgezogen, sich vor der Hauskatze gerettet und so manches Amselabenteuer bestanden.
> Die Autorin erzählt die Tiergeschichte in einer Art Liedtext mit melodiösen Sätzen. Im Verlauf der Geschichte begleitet der Leser eine Amselfamilie durchs Jahr und erwirbt dabei viel Sachwissen über den gefiederten Freund in unseren Gärten. Hildegard Müller hat die Geschichte mit feinem Pinselstrich und den Farben Schwarz, Weiss und Orange illustriert. Die genau gezeichneten, mal kleinformatigen, mal seitengrossen Bilder erwecken die Amseln zum Leben. Ein gelungenes Tierbuch für die ganze Familie. Béatrice Wälti

Titel: Ich bin hier bloss die Katze
Kollation: -
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2007
ISBN: 978-3-446-20910-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: -
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.07.2016
Ich bin hier bloss die Katze
Mögen Sie Hunde? Wirklich? Ilsebill nicht. Aber Ilsebill ist ja schliesslich bloss die Katze. Als nüchterne Betrachterin berichtet sie von ihren Menschen, philosophiert übers Essen und sagt uns, was Katzen von Weihnachten, Urlaubsreisen und von der Liebe halten. Menschenkinder mag Ilsebill auch nicht besonders, denn vom Zeitpunkt an, wo ein Baby ins Haus kam, war nichts mehr so, wies es sein sollte: die Mahlzeiten wurden unpünktlich. Katzen leben eben anders und sie muss es ja schliesslich wissen! – Ein herrliches Geschenk für Katzenliebhaber! Die schwarz-weissen Zeichnungen zeigen die Katze Ilsebill in ihren unterschiedlichsten Gemütslagen. Katzenbesitzer kennen diese „Zustände“ bestens. Das Buch richtet sich eher an ein erwachsenes Zielpublikum. Die witzigen Lebensbetrachtungen eignen sich aber auch zum Vorlesen in der Klasse, in der Familie, im Katzenclub, im Altersheim... Iris Boldt

Titel: Der grosse kleine Löwe
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2016
ISBN: 978-3-8489-0105-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gefühle, Fabeln
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.06.2016
Der grosse kleine Löwe
"Löwe, Löwe, du bist so klein, du könntest ja ein Mäuslein sein!", rufen Leopard, Nilpferd und Krokodil. Wegen seiner geringen Grösse ist der kleine Löwe immer wieder Zielscheibe von Spott. Das macht ihn traurig. Doch zum Glück gibt es da noch den klugen Raben, der ihm mit einer List aus der Patsche hilft.
> Das von Hildegard Müller selbst illustrierte Bilderbuch beinhaltet eine Mutmachgeschichte für Kindergartenkinder. Die querformatigen Illustrationen zeigen ausschliesslich Tiere, die sich in Leserichtung durchs Buch bewegen. Um die Grössenverhältnisse sichtbar zu machen, sind viele von ihnen meist angeschnitten. Das Buch hat kaum Tiefe und kommt ohne Requisiten aus. Nur der Hügel, der eine zentrale Rolle spielt, wird angedeutet. Es sind aber kleine Details, die speziell hervorgehoben werden, wie z. B. die roten Zungen der drei Spötter. Der kurze Text ist gestalterisches Element und verleiht der einfachen, aber gehaltvollen Geschichte zusätzliche Lebendigkeit. Pädagogisch wertvoll. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Gretas Ferien
Kollation: Geb., s.w. illustr., 121 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2015
ISBN: 978-3-423-64012-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Ferien, Freundschaft
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.07.2015
Gretas Ferien
Endlich hat Greta mit ihrer Familie das Ferienziel, einen Reiterhof, erreicht. Wegen Stau und Streit war die Fahrt mühsam. Nun gefällt es ihr und ihrer älteren Schwester hier überhaupt nicht: Der Pool ist eher eine Pfütze und das Reitpferd ist auch schon in die Jahre gekommen. Sie vermissen ihre Freunde und halten mit Handy und Tablet den Kontakt zu diesen aufrecht. Doch da wecken Jungs, die ihren Urlaub auch hier verbringen, ihre Aufmerksamkeit.
> Was nun alles passiert, erfahren wir aus den Kurzmitteilungen, die Greta ihrer Freundin verschickt, und deren Antworten. Die beiden Mädchen schaukeln ihre Gefühle gegenseitig hoch. Es wird wild über Beziehungen getratscht. Sie bedienen sich dabei der Jugendsprache und setzen mit Icons noch eins obendrauf, dies alles in rasantem Tempo. So ist es wohl, wenn heranwachsende Mädchen miteinander kommunizieren. Es fordert einiges an Konzentration, um alles mitzubekommen. Monika Aeschlimann

Titel: Ich bin hier bloss der Hamster
Kollation: Geb., s.w. illustr., 121 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2014
ISBN: 978-3-446-24517-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Haustiere, Lustiges
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.08.2014
Ich bin hier bloss der Hamster
Hamster mögen Menschen. Nur ist es wichtig, bei den richtigen zu landen und - wie bei Mama, Papa, Max und Mimi - einen vernünftigen Namen zu erhalten. Oleg erklärt das. Er erzählt und kommentiert, was in der Familie alles geschieht. Nebst Futter- und Putzdiskussionen, dem eigenartigen Verhalten bei Tisch oder dem Umgang mit elektronischen Geräten kommt es auch zu Schreckensmomenten für Oleg: Die Kinder bekommen Besuch von Freundinnen und Freunden mit Haustieren, und beinahe wird das Hamstergeheimnis entdeckt.
> Der putzige Schlaumeier ist ein sehr guter Beobachter, der sich immer wieder über die Menschen wundert und deren Stärken und Schwächen köstlich auf den Punkt bringt. Witzige Übergänge führen von einem Kapitel ins nächste, und kleine oder ganzseitige Schwarzweissillustrationen erhöhen das Lesevergnügen. Ein Büchlein für Gross und Klein, für alle Haustierfans ein Muss. Eveline Schindler

Titel: Ich bin hier bloss der Hund
Kollation: Broschur, s.w. illustr., 112 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2013
ISBN: 978-3-423-62551-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Hund, Lustiges
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.01.2014
Ich bin hier bloss der Hund
Mit Friedbert verbindet mich die Lust, zu wandern. Wäre da nicht diese blöde Pfeife, die durch Mark und Bein geht und sämtliche Hasen und Enten verjagt! Emily, die Hüterin der Töpfe, hat ein weiches Herz. Ihre Ziegenlederschuhe schmecken mir noch besser als getrocknete Schweineohren. Aber die Allergrösste ist die Kleine! Sie weiss als Einzige, wie man mich richtig krault. Sie ist mein Kamerad. Ich habe ihr erlaubt, aus meinem Napf zu trinken.
> Neben der Tatsache, dass dieses Buch informativ ist und aus ungewohnter Perspektive das Leben der Menschen zeigt, ist es vor allem eins: herzerwärmend! Antons Hundegedanken sind voller Witz und Weisheit. Sie sorgen bei den Lesenden sowohl für Tränen als auch für lautes Gelächter. Die gelungenen Illustrationen unterstreichen die Komik zusätzlich – eine wunderbare Einheit. Das stetige Weiterlesen ist nicht zu vermeiden, so kurz und abwechslungsreich sind die Kapitel geschrieben. Ein ideales Geschenk für Jung und Alt, egal ob Hundebesitzer oder nicht. Eliane Hess

Titel: Ein Apfel für den Weihnachtsmann
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2013
ISBN: 978-3-8489-1011-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Weihnachten
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.01.2014
Ein Apfel für den Weihnachtsmann
Der Vater schreibt mit seiner Tochter Nora einen Brief an den Weihnachtsmann. Sie notieren darin alle Wünsche und legen den Brief auf die Fensterbank, damit er schnell gefunden wird. "Der Weihnachtsmann hat bestimmt einen Weg", vermutet Nora und überlegt, auf welche Weise er diesen wohl antritt. Sie legt einen Apfel als Zwischenverpflegung zum Brief.
> Die kurze Geschichte ist in grossen Buchstaben geschrieben, die Zeichnungen ergänzen den Text. Die Situation ist sehr realistisch dargestellt, und man freut sich mit Vater und Tochter, dass der Brief am nächsten Morgen verschwunden ist und vom Apfel nur das Kerngehäuse übrig blieb. Eine stimmige Geschichte. Barbara Schwaller

Titel: Gretas Entschuldigungen
Kollation: Geb., s.w. illustr., 97 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2013
ISBN: 978-3-423-64001-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Schule, Freundschaft
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.03.2013
Gretas Entschuldigungen
Etwas kann Greta ganz toll: Briefe schreiben. Da ist sie jetzt sehr froh drum. Sie muss sich nämlich bei fast der Hälfte des Personals und bei einer ganzen Klasse ihrer Schule schriftlich entschuldigen. Bei einer gut gemeinten Hilfsaktion für ihren besten Freund ist etwas gründlich schief gelaufen, so dass es im Schulhaus zu einem Massensturz an der hinteren Treppe kam. Nun liegen mehrere Personen verletzt im Spital und Greta hat Hausarrest. Nur schriftlich kann sie sich für ihre Tat rechtfertigen und ihre Freundschaften weiter pflegen.
> In diesem Büchlein halten die Lesenden sämtliche Briefe und Emails von Greta in Händen. Die Korrespondenz der Drittklässlerin ist mit karikaturartigen Zeichnungen ergänzt, welche die jeweilige Stimmungslage treffend wiedergeben. Einfach und geradeheraus kommuniziert Greta, und so erfährt man nach und nach das ganze Ausmass des Unglücks. Eine gelungene Art, jungen Lesenden eine nicht ganz alltägliche Situation augenzwinkernd zu erzählen. Monika Fuhrer