Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: An der Geige: Hugo, der Hund
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Bohem Press, 2018
ISBN: 978-3-95939-063-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Freundschaft
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.11.2018
An der Geige: Hugo, der Hund
Wenn der alte Strassenmusiker Hugo Geige spielt, hört nur noch Hector, sein braun-weisser Terrier, gebannt zu. Alle anderen hasten in der abendlichen Vorstadt lieber ins Konzert des klavierspielenden Bären. Traurig beschliesst Hugo, die Musik aus seinem Leben zu verbannen und seinen grossen Traum, einmal in einer Konzerthalle aufzutreten, aufzugeben. Eines Abends weckt ihn ein vertrautes Geräusch: Sein kleiner Hund spielt auf der nächtlichen Dachterrasse vor einer begeisterten Nachbarschaft. Hector erhält vom Bären eine Einladung zur Konzerttournee, doch bald beginnt es zwischen den beiden zu kriseln.
> Geprägt durch Lithfields unverkennbaren Stil zaubern die stimmungsvollen Bilder eine warme und nostalgische Atmosphäre. Vor dem graubraunblauen Hintergrund setzen die beleuchteten Fenster und die Lichterketten anheimelnde Akzente. Die magische Geschichte um die Erfüllung ungelebter Träume von Gross und Klein bezaubert Generationen und setzt am Ende geschickt auf eine unerwartete Wende. Christina Weirich

Titel: Der Bär am Klavier
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Bohem, 2015
ISBN: 978-3-95939-025-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gefühle
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.05.2016
Der Bär am Klavier
Eines Tages entdeckt der junge Bär mitten im Wald ein altes, verlassenes Klavier. Neugierig fasst er es an, doch ein schrecklicher Ton erklingt. Trotzdem kommt der Bär jeden Tag zum Klavier zurück, so lange, bis er dem alten Kasten wundervolle Töne entlocken kann. Alle Bären des Waldes strömen herbei und hören ihm zu. Eines Tages entdecken Menschen den talentierten Bären und wollen ihn zum Star machen. Neugierig, wie er ist, macht sich der Bär auf den Weg in die grosse Stadt. Er wird berühmt, erlebt viel, doch irgendwann zieht es ihn wieder zurück in den Wald.
> Das Bilderbuch besticht vor allem durch die wunderschönen Bilder. Besonders das Cover mit einem Schutzumschlag, der gleichzeitig auch Vorhang ist, beeindruckt. David Litchfield ist es gelungen, alte Techniken mit Photoshop zu dramatischen Szenen zusammenzufügen.Die Bilder sind mal doppelseitig, mal zeigen sie viele kleine Ausschnitte. Es ist eine Geschichte vom Auszug in die Welt, dem Berühmtwerden, von Träumen und Sehnsucht. Maria Trifonov