Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Die Wunder der Welt
Kollation: Geb., farb. illustr., 87 S., 37 x 27 cm
Verlag, Jahr: Kleine Gestalten, 2019
ISBN: 978-3-89955-822-7
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.04.2019
Die Wunder der Welt
Das Buch nimmt einen mit zur fliessenden Lava auf dem Kilauea, in die drückende tropische Hitze im Pantal, wo unzählige Tiere entdeckt werden können, oder in die eisige Kälte des Mount Everest. Die Nordlichter erstrahlen in bunten Farben, während das imposante Kolosseum mit seiner Geschichte auftrumpfen kann. Bauwerke werden genauso berücksichtigt wie Naturerscheinungen sowie antike und neue Weltwunder.
> Die Illustrationen der Attraktionen nehmen den grössten Teil der Doppelseiten ein. Ein kurzer Fliesstext spricht die Lesenden direkt an und hilft ihnen so, in die jeweilige Welt einzutauchen. Kleine Textfragmente geben zusätzliche Informationen und vergrösserte Bildausschnitte lenken den Blick auf Details. Das grossformatige Buch beginnt mit einer Weltkarte der Wunder und einem Inhaltsverzeichnis. Am Ende befinden sich Bildausschnitte, die aufmerksame Leser/innen im Buch wiederfinden, und ein Index. Ein weiteres spannendes Wissen-Wimmelbuch der Illustratorin Lucy Letherland. Annina Otth

Titel: Der grosse Atlas der Tiere
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 85 S., 38 x 28 cm
Verlag, Jahr: Kleine Gestalten, 2017
ISBN: 978-3-89955-789-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Lexika, Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 09.07.2017
Der grosse Atlas der Tiere
Warum wechseln Karibus ihre Fellfarbe? Meeresschildkröten können weder Kopf noch Beine einziehen. Warum sind Kolibris so leicht? «Der grosse Atlas der Tiere» nimmt den Leser mit auf eine Weltreise zu verschiedenen Tieren. Er beschreibt ihre besonderen Fähigkeiten und erklärt ihre Verhaltensweisen.
> Das Sachbuch im Grossformat beginnt mit einer Weltkarte, gefolgt von einem Inhaltsverzeichnis und einer Überblickseite über die 31 im Fokus stehenden Tiere. Zu Beginn wird der Kontinent vorgestellt, dann folgen die detaillierten Tierinformationen. Die Illustrationen erstrecken sich über die Doppelseite. Ein kurzer Fliesstext erklärt die Besonderheiten der Tiere. Zusätzliche Sachinformationen sind in die Illustrationen integriert, was z. T. verwirren kann. Vereinzelt wirken die Seiten überladen. Nicht naturgemässe Illustrationsteile (winkendes Krokodil, schnorchelndes Nilpferd …) können sowohl vom eigentlichen Sachinhalt ablenken als auch mit einem Augenzwinkern aufgenommen werden. Annina Otth