Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Marthas Reise
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2018
ISBN: 978-3-95728-185-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Kunst, Traumhaftes
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.05.2019
Marthas Reise
Einer Schlange gleich windet sich der gestrickte Schal über die Sitze. Martha reist im Zug zu ihrem Papa; ihr gegenüber sitzt eine Frau, die strickt. Martha versinkt in ihren Gedanken, sinniert über das Schicksal und das Leben, träumt vor sich hin und freut sich auf den Mohnkuchen, den es gleich geben wird.
> Ein sehr feines, zartes Buch, das sich philosophisch interessanten Fragen des Lebens widmet, wie der nach den Wurzeln eines Menschen oder der Wertschätzung einer Arbeit: Warum kriegen Bauarbeiter keinen Applaus? Wohin geht Marthas Lebensreise? Das Buch besticht durch seine Zeichnungen, die aus dünnen, schwarzen Linien und wenigen roten Farbakzenten bestehen, und durch seine Bilder mit den kunstvoll gemusterten Ausstanzungen. Der Text hält sich bescheiden im Hintergrund, und die Schrift ist relativ klein; so bleibt genügend Raum für eigene Gedanken und Träumereien. Für eine Bibliothek zu heikel, hingegen für Menschen jeden Alters, die besondere Bilderbücher mögen, ein Juwel. Sandra Dettwyler

Titel: Aschenputtel
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2016
ISBN: 978-3-86873-768-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Märchen
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.03.2016
Aschenputtel
Gross und Klein kennt Aschenputtel, das Mädchen mit der bösen Stiefmutter und den geltungssüchtigen Stiefschwestern, das so gerne mit auf den Ball im Schloss gehen würde, um mit dem schönen Prinzen zu tanzen.
> Mit dieser Ausgabe ist dem Künstlerpaar Mehrdad Zaeri und Christina Laube ein wunderschönes Buch gelungen. Der Text ist kurz und knapp, reduziert auf das absolut Notwendige, wodurch das Autorenpaar dem Vorleser oder der Erzählerin viel Raum für individuelle Ausschmückungen lässt. Das ganze Werk ist in einem hellen, warmen Braunton gehalten, mit ganz wenig Gelb und sparsamen Bleistiftzeichnungen. Durchbrochen werden die Seiten mit filigranen Scherenschnitten, alles in allem sehr ästhetisch und vielleicht doch eher für eine erwachsene Fangemeinschaft von edlen Bilderbüchern als für das Kinderzimmer geeignet. Silvia Kaeser