Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 10
Titel: Dann lieber Luftschloss
Kollation: Geb., s.w. illustr., 191 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2018
ISBN: 978-3-649-61916-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Familie
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Dann lieber Luftschloss
Sky hält es im Internat nicht mehr aus, das ihr Vater nach dem Tod ihrer Mutter für sie ausgesucht hat. Sie will mehr von ihm haben und schlägt sich mutig zu ihm durch. Er wohnt nämlich nie lange am gleichen Ort. Sein Heim ist der Firmenjet, in dem er für seine Geschäfte um die Welt reist. Sky darf bei ihm bleiben und die Fernschule per Internet besuchen. Die neuen Schulkameraden halten per Facetime Kontakt und sind einander in vielen Lebenslagen behilflich, so dass Sky ein richtiges Zuhause findet – und vielleicht bald auch eine willkommene Stiefmutter?
> In die fantastische Geschichte packt die Autorin viel digitale Technik, einige geografische Beschreibungen und eine Menge Zwischenmenschliches hinein. Die kurzen Kapitel und die einfache Sprache machen es den Lesenden einfach, den Text zu bewältigen. Er könnte sogar dazu anregen, selber eine ähnliche Geschichte zu verfassen. Monika Fuhrer

Titel: Mit Felix durch die Schweiz
Reihe: Felix
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., mit Briefumschlägen
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2019
ISBN: 978-3-649-66687-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Reisen, Schweiz
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Mit Felix durch die Schweiz Spannende Briefe vom reiselustigen Kuschelhasen
Sophies Familie reist mit (Ruck)sack und Pack ins Wallis in die Wanderferien. Kuschelhase Felix ist sicher verstaut und soll nicht wieder verloren gehen. Doch oje, Sophies Rucksack wird vertauscht und Felix findet sich plötzlich am Fuss des Matterhorns wieder anstatt in der Jugendherberge bei Sophie. Zum Glück macht er Bekanntschaft mit den Murmeltieren und kann so seiner Sophie per Murmeli-Express Briefe senden. Die abenteuerliche Schweizreise führt einmal quer durchs Land vom Genfersee bis nach Appenzell.
> Zum 25-Jahre-Jubiläum von Felix, dem Hasen, gibt Coppenrath ein Schweizer Buch heraus. Ausführlich und mit Mundartausdrücken gespickt wird Felix' Reise erzählt. Beim Vorlesen muss sicher einiges erklärt werden. Auch wenn Klischees bedient werden, so erfährt man doch viel über die Schweiz, auch aus den detailreichen Illustrationen. Kinder werden es bestimmt wieder lieben, die hübsch illustrierten Briefe aus den Couverts zu ziehen und zu hören, was Felix erlebt – bis zum Happy End. Sandra Laufer

Titel: Heute schlaf ich anderswo
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2018
ISBN: 978-3-649-61640-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gefühle
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.10.2018
Heute schlaf ich anderswo
Jojo, Anführer der Räuberhöhle, kann alles und weiss alles. Angst kennt er nicht. Doch als seine Freundin Ida ihn fragt, ob er bei ihr übernachten möchte, erfindet er allerlei Ausreden. Denn wie babyhaft ist es denn, wenn er zugeben würde, dass er noch niemals nachts weg von Mama war? Zum Glück ist Ida einverstanden, bei ihm zu übernachten. Dabei erfährt Jojo von ihrem Trick, wie sie es schafft, dem Heimweh zu entrinnen.
> Abschied nehmen und alleine sein: ein grosses Thema für die Kleinen – gerade im Kindergarten und in den ersten Schuljahren. Die Autorin versteht es ausgezeichnet, auf die Gefühle der Kinder einzugehen. Mit Ida und Jojo schafft sie zwei starke und doch verletzliche Charaktere. Sprachlich geschickt und in der Wortwahl perfekt ans Alter angepasst schildert die rührende und flotte Geschichte Lösungen, wie sie in jeden Alltag eingebaut werden können. Die grossflächigen Illustrationen mit den runden Kindergesichtern sind ausdrucksstark und vermitteln die Gefühle vortrefflich. Christina Weirich

Titel: Oh Schreck, oh Schreck, der Strom ist weg!
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2018
ISBN: 978-3-473-44702-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Alltag, Gesellschaft
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.05.2018
Oh Schreck, oh Schreck, der Strom ist weg!
Eigentlich ein ganz normaler Morgen für Maxi. Doch da passiert es. Plötzlich ist der Strom weg. In der Küche geht nichts mehr, das Licht im Badezimmer ist weg und Maxis Bruder Matze kann seine Haare nicht stylen, denn der Föhn hat ausgeblasen. Was ist passiert? Am Sicherungskasten liegt es nicht. Ratlos und irritiert versucht die Familie vorerst, wie immer zu funktionieren. Doch als Mama und Papa nicht zur Arbeit gehen können, wird für Maxi alles wunderbar.
> Auf humorvolle Weise und mit sympathischen Figuren wird einem mit diesem Buch bewusst, was bei einem Stromausfall alles nicht mehr funktioniert. Dabei liegt der Fokus ganz klar auf dem Familienumfeld. Um dies zu verdeutlichen, sind alle elektrischen Geräte auf den Bildern weiss ausgespart. Scheinbar steht die Welt einen Moment lang still, wenn Nachbarn nach Notlösungen suchen und sich untereinander aushelfen. Es wird zwar nirgends erklärt, warum der Strom weg ist, aber dass es ab und zu auch ganz gut geht ohne. Katharina Siegenthaler

Titel: Graciella will ein Einhorn sein
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2016
ISBN: 978-3-314-10296-7
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.12.2016
Graciella will ein Einhorn sein
Für Nashornmädchen Graciella ist klar: Sie möchte ein Einhorn sein! Doch die Mutter kann das ewige Betteln nicht mehr hören. "Das ist soooo gemein!" Mit der Wut im Bauch stapft Graciella aus dem Haus und schafft es mit Fantasie und Zufällen doch, sich in ein rosarotes Einhorn zu verwandeln. Von Glück beseelt tanzt sie durch den Wald, so dass sogar der Jäger vor ihr Reissaus nimmt. Doch zuhause schimpft Mama wieder. "Das ist soooo gemein!"
> Das rosarote Cover täuscht, denn im Buch haben auch andere Farben Platz. Die Illustrationen sind frech und ausdrucksstark, die Texte meist in Sprechblasen gesetzt und auch die Bilder sind teilweise comicartig angeordnet, was das Umblättern spannend macht. Mit Wörtern wie "Biiiiitte" und "Wiesoooo" wird das Kinderjammern dargestellt. Leider sind die Szenen vom Jäger mit dem Gewehr im Anschlag etwas befremdend. Auch der Schluss der Geschichte passt nicht recht, denn was hat "Ich will Pizzaaa!" mit der Verwirklichung eines Traums und Durchhaltewillen zu tun? Sandra Laufer

Titel: FELIX Warum? Wieso? Aha!
Kollation: -
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2008
ISBN: 978-3-8157-8108-1
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: -
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.07.2016
FELIX Warum? Wieso? Aha!
In 9 Kapiteln werden interessante Fragen zu Naturereignissen, Tieren, Pflanzen, Erfindungen, besonderen Berufen, Kindern aus aller Welt, Schrift, Sprache und Philosophie beantwortet. Die Antworten fallen meist zur Zufriedenheit aus, selten sind sie ungenau, wie z.B. bei der Frage „Wie kommt es, dass Wüsten entstehen?“ Die Antworten dazu sind leider auf allgemeine Erklärungen beschränkt, was Wüsten sind und nicht wie sie entstehen. Das Kapitel „Geheimnisvolle Schriften & Sprachen“ ist sehr gut gelungen. Die Illustrationen mit Fotos, Skizzen und Zeichnungen, sind hilfreich und mit einer Prise Humor versetzt. Die Identifikationsfigur des putzigen Hasen „Felix“ erinnert eher an ein Buch für Kleinkinder. Es finden sich immer wieder Hinweise zu themenbezogenen Internetadressen, die vorher geprüft werden müssen, denn die Web-Adresse zum Thema Unwetter ist recht kompliziert zu verstehen und eher für eine ältere Leserschaft gedacht. Katharina Siegenthaler

Titel: Ein Weihnachtswunder für drei
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Kerle, 2014
ISBN: 978-3-451-71176-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Weihnachten, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.11.2014
Ein Weihnachtswunder für drei
Mit Stacheln ist nicht gut kuscheln. Das muss das Stachelschwein schmerzlich erfahren. Es findet einfach keine Freunde, und niemand wärmt es in der Nacht. Allein und frierend entdeckt es eines Abends einen hellen Stern am Himmel. Er leuchtet heller als alle anderen, und das Schweinchen folgt ihm durch die Dunkelheit. Ein Wunder wird geschehen, hat das Kamel vorausgesagt. Unterwegs rettet das Schweinchen den kleinen Angsthasen vor dem hungrigen Fuchs. Nun sind sie zu dritt unterwegs, und jedes findet schliesslich seine Bestimmung.
> Annette Langen verbindet eine Tiergeschichte um Einsamkeit und Freundschaft mit der Weihnachtsgeschichte. Leider bleibt alles ziemlich diffus, insbesondere, was es mit der Heiligen Familie eigentlich auf sich hat. Im Text sind einzelne Wörter etwas willkürlich hervorgehoben, auch die Geschichte ist nicht ganz stimmig. Die Illustrationen sind niedlich, auf schön sattblauem Hintergrund. Und zum Schluss freut man sich mit dem Stachelschwein über neue Freunde. Sandra Laufer

Titel: Ritter Wüterich und Drache Borste büxen aus
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2014
ISBN: 978-3-314-10214-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Ritter, Drachen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.10.2014
Ritter Wüterich und Drache Borste büxen aus
Der kleine Ritter Wüterich und der Drache Borste sind seit kurzem Freunde geworden. Doch das gefällt den Eltern ganz und gar nicht. Ritter sollen schliesslich gegen Drachen kämpfen und nicht mit ihnen spielen. Auch die Drachenmutter will nicht, dass ihr Sohn zu den Blechbüchsen geht. Doch die beiden sind fest entschlossen, sich gegen ihre Eltern durchzusetzen und für ihre Freundschaft buchstäblich mit dem Kopf durch die Wand zu gehen.
> Diese humorvolle Geschichte über Freundschaft und gegen Vorurteile ist voller lustiger Szenen. Wie zum Beispiel die Mutter dem kleinen Ritter die neue Rüstung mit dem Lötkolben und ein paar Schrauben zwischen den Zähnen anpasst! Das wird Kinder und Erwachsene gleichermassen unterhalten. Farbenfrohe Bilder und Protagonisten mit ausdrucksstarker Mimik ergänzen den Text auf ideale Weise zu einem gelungenen Bilderbuch. Amüsant auch die eingestreuten Wortspiele, welche die Kinder nach mehrmaligem Anhören sicher von selber nachsprechen werden. Ruth Fahm

Titel: Ritter Wüterich und Drache Borste
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2013
ISBN: 978-3-314-10104-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Drachen, Freundschaft
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.05.2013
Ritter Wüterich und Drache Borste
Der kleine Ritter Wüterich hat alles, was ein Ritter braucht. Ihm fehlt einzig ein echtes Abenteuer. Dafür muss er aber hinaus in den finsteren Wald, dorthin, wo die Drachen wohnen. Besorgt blickt der König ihm nach, denn die Rauchwolke, die aus dem Wald aufsteigt, verheisst nichts Gutes. Vor Ort trifft Wüterich das Drachenkind Borste, mit dem er sich rasch anfreundet. Gemeinsam schwimmen sie im See und grillen Würstchen in Borstes heissem Atem. Nebenbei überwinden sie die Angst vor dem finsteren Wald und den knorrigen Zweigen.
> Das Schönste an diesem Buch sind die Bilder in ihren Farben. Insbesondere das satte Rot verleiht der Geschichte Intensität und Leuchtkraft. Im Kontrast dazu steht die wässrige Handlung: Nach einem vielversprechenden Auftakt freut man sich auf die Pointe, hofft aber vergeblich. Denn weder wird Wüterich seinem Namen gerecht, noch kommt im finsteren Wald ein Hauch von Spannung auf. Eine freundliche Geschichte, bei der das Abenteuer in der Rüstung stecken bleibt. Marcella Danelli

Titel: Unsere eigene Weihnachtsgeschichte
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2012
ISBN: 978-3-314-10101-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Weihnachten
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.05.2013
Unsere eigene Weihnachtsgeschichte
Mia spielt, wenn es draussen früh dunkel wird, oft die Maria. Der kleine Bruder Jona muss den Josef geben. Die beiden machen sich auf den langen Weg nach Bethlehem und finden jedes Mal keine Unterkunft. Zum Glück gibt es noch den Stall ganz hinten: Dort kommt das Baby zur Welt. Der Stern leuchtet hell, die Engel singen und viel Besuch kommt, mit Gaben beladen. Zuletzt gehen alle wieder nach Hause. Die Heilige Familie legt sich schlafen. Und morgen, da gehen Mia und Jona wieder nach Bethlehem.
> Die Geschichte ist so geschrieben, wie Kinder sie selber darstellen. Mias jüngerer Bruder ist noch nicht so sicher mit dem Ablauf der Geschichte, er muss überlegen, was als Nächstes geschieht. Und beim Auftritt der drei Könige scheint es, als müssten die Eltern und der Grossvater herhalten, welche die Kinder aus dem Stall nach Hause holen zur vorbereiteten Weihnachtsbescherung. Ein liebevoll illustriertes Buch, dass sich gut zum Erzählen und Mitspielen eignet. Kathrin Hirsbrunner