Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Nevermoor – Fluch und Wunder
Reihe: Nevermoor 1
Kollation: CD. Lesung, ca. 686 Min., 2 mp3-CD's
Verlag, Jahr: Oetinger Audio, 2018
ISBN: 978-3-8373-1053-5
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Fantasy
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Nevermoor – Fluch und Wunder
Schon lange weiss Morrigan, dass sie an ihrem 11. Geburtstag sterben wird. Denn sie ist verflucht und bringt anderen Menschen Unglück. Ihr Vater und ihre Stiefmutter zeigen kein Verständnis für sie, schon gar nicht elterliche Liebe. Kurz vor dem besagten Geburtstag geschieht Seltsames. Morrigan erhält vier Angebote für eine Lehrstelle. Und dann wird sie in der Nacht, die ihr Ende bedeuten sollte, von einem Mann namens Jupiter North gerettet und in die Stadt Nevermoor gebracht. Dort gibt es magische Wesen und Morrigan soll am strengen Ausscheidungsverfahren um die Mitgliedschaft der Wundersamen Gesellschaft teilnehmen. Nur so kann sie in Nevermoor bleiben. Doch sie hat anscheinend kein so besonderes Talent wie die anderen Bewerber.
> Hans Löws ruhige Erzählstimme trägt eine tiefe Wärme in sich, die an ein feines Schnurren erinnert und mit dem Sprachklang mitfliesst. Daraus modelliert er überzeugend die Figuren und Stimmungslagen. Die Verarbeitung eines bekannten Stoffes zum Mitfühlen. Karin Schmid

Titel: Damals das Meer
Kollation: CD. Lesung, ca. 309 Min.
Verlag, Jahr: Silberfisch, 2010
ISBN: 978-3-86742-053-2
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Freundschaft
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Damals das Meer
Zwei Schulverweise, desinteressierte Eltern und ein Jungeninternat prägen das Leben des 16-jährigen Jungen in England. Er hat keine Freunde und fühlt sich einsam und allein. Eines Tages entdeckt er eine Hütte und lernt Finn kennen, einen starken, selbstständigen und selbstbewussten Jungen. Er beginnt, ihn auszuspionieren und versucht, immer mehr von ihm zu erfahren. Die Besuche bei der Hütte werden immer häufiger und länger. Doch eines Tages wird Finn sehr krank. Der Junge ist der einzige, der weiss, dass Finn in der Hütte lebt. Nur er kann ihm helfen. Doch es kommt zu einer überraschenden Wende.
> Das Hörbuch präsentiert eine einfühlsame und überraschende Geschichte, die noch lange nachwirkt. Erzählt wird aus der Rückschau eines 100-jährigen Mannes, der sich ins Jahr 1962 zurückversetzt und dessen Name erst ganz am Ende fällt. Der Autor versteht es, mit Naturmetaphern, Landschaftsszenerien und Naturkatastrophen den Hörer zu fesseln. Vorgelesen wird schlicht und ohne Musikpausen. Maria Veraguth