Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 7
Titel: Edison
Kollation: Geb., farb. illustr., 112 S.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2018
ISBN: 978-3-314-10447-3
Kategorie: Bilderbuch
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.12.2018
Edison Das Rätsel des verschollenen Mauseschatzes
Der junge Mäuserich Pete ist auf der Suche nach dem Schatz seines Vorfahren, der in den Tiefen des Meeres verschollen ist. Ein alter Mäuseprofessor hilft ihm dabei. Schritt für Schritt konstruieren die beiden ein Unterseeboot samt Tauchanzügen und finden schliesslich eine Truhe, die ein erhellendes Zeugnis enthält – ein Zeugnis vom unerkannten Erfindergeist einer Maus.
> Torben Kuhlmann, mittlerweile vielfach ausgezeichnet, präsentiert auf weiterhin höchstem Niveau Neues aus der Mäusewelt. Dieses Mal agieren die wissbegierigen und mutigen Mäuse auch unter Wasser. So gibt es neben den bekannten haarfeinen Zeichnungen in Brauntönen neu auch solche in Blautönen. Vignetten mit weissen Rahmen wie bei alten Fotos ergänzen die ganzseitigen Bilder. Kinder wie Erwachsene werden den reichen Wortschatz der abenteuerlichen Geschichte schätzen und im umfangreichen Buch schwelgen. Am Ende finden sie zudem Informationen zur Erfindung der Glühlampe und zu Thomas Alva Edison. Ein wahrer Schatz! Cornelia Brühlmann

Titel: Titanic
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., 126 S.
Verlag, Jahr: Aladin, 2018
ISBN: 978-3-8489-2103-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Film, Historisches
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.04.2018
Titanic 24 Stunden bis zum Untergang
Voller Übermut entdecken der 12-jährige Jimmy und der Libanese Oscar die Titanic, und ihre Neugierde führt sie auch an entlegene Ecken wie den Lagerraum, in dem geheimnisvolles „Drachenblut“ lagern soll. Doch plötzlich erbebt das riesige Schiff. Eisberg voraus!
> Dank viel Atmosphäre fühlen sich die Lesenden direkt mitten im Geschehen. Jimmy erzählt aus der Ich-Perspektive und in agilem Stil; so werden seine Gefühle und Gedanken sehr nah spürbar. Viele historische Details wie der Gymnastikraum, die Rettung der Hunde, Captain Smith, Murdoc und Andrews sowie das Musiktrio machen den Plot authentisch und attraktiv auch für ältere Leser. Nautische Fachausdrücke erklärt ein Glossar am Ende. Die perspektivisch gestalteten Illustrationen Kuhlmanns untermalen die Geschichte prächtig. Schade jedoch, dass er nur den Kohlenstift führt. Das Kinderbuch schildert die Nöte der Menschen beim Untergang, ohne die Lesenden zu überfordern, und ist eine gute Einführung in ein Stück Zeitgeschichte. Christina Weirich

Titel: Mick Mangodieb und die Rezepte der Sieben Weltmeere
Kollation: A. d. Niederländ., geb., s.w. illustr., 235 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2017
ISBN: 978-3-8369-5940-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer
Alter: ab 10
Bewertung:
Rezension publiziert: 08.11.2017
Mick Mangodieb und die Rezepte der Sieben Weltmeere
Hach herrlich, der Geruch frischer, reifer Mangos. Und der Kaiser Linus I. lässt sie alle einzeln verfaulen! Mick ist jedoch nicht der Einzige, der der Versuchung frischer Mangos nicht widerstehen kann. Er wird von zwei Soldaten beim Mangostehlen erwischt, dabei wollten sie auch nur Mangos! So kriegt er seinen Namen: Mick Mangodieb. Vor dem Kaiser macht er den Vorschlag, anstatt ins Waisenhaus zu gehen, sieben Tage für ihn zu kochen. Wenn das Essen nicht schmeckt, wird er den Haien vorgeworfen! Mick versucht sein Glück mit den Rezepten der sieben Weltmeere. Doch dem Kaiser hat bisher noch nichts geschmeckt ...
> Das ist eine so spannende Geschichte, dass man sie an einem Tag durchlesen kann. Und mit leckeren Rezepten zum Mitkochen! Am liebsten würde ich den „Begrabenen Lachs“ kochen. Paula (11 Jahre)

Titel: Armstrong
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2016
ISBN: 978-3-314-10348-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Raumfahrt
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.09.2016
Armstrong Die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond
Eine pfiffige Maus entdeckt am Sternenhimmel den Mond, will hinfliegen und den Spöttern unter ihren Artgenossen beweisen, dass der Mond nicht aus Käse besteht. Doch dazu muss sie erst einen Raumanzug, eine Rakete und einen Antrieb bauen. Nachdem sie ein Haus in Brand gesetzt hat, werden Menschen auf den kleinen Erfinder aufmerksam, und eine wilde Verfolgungsjagd beginnt. Wird Armstrongs tollkühnes Vorhaben scheitern?
> Der seit seinem Erstlingswerk „Lindbergh“ mehrfach ausgezeichnete Autor spinnt den menschlichen Traum des Fliegens in dieser Graphic Novel weiter: Ein cleveres Nagetier lässt sich nicht entmutigen und zeigt mit Erfindungsreichtum und Hartnäckigkeit, dass auch verrückte Ideen wahr werden können. Die Genialität der Illustrationen und ihre Fortführung in den Sprachbildern erinnern an die 60er-Jahre und fesseln; der feinsinnige Stil kombiniert die Geschichte der Raumfahrt intelligent mit Sachwissen. Prädikat wertvoll! Christina Weirich

Titel: Lindbergh
Kollation: CD. Inszenierte Lesung mit Musik, ca. 43 Min., 1 CD
Verlag, Jahr: Der Hörverlag, 2015
ISBN: 978-3-8445-1961-7
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Abenteuer
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.01.2016
Lindbergh Die abenteuerliche Geschichte einer fliegenden Maus
Charly ist eine wissbegierige kleine Maus, die für Wochen in den Bibliotheken der Menschen verschwindet und liest. So verpasst er das Weggehen der anderen Mäuse aus Hamburg. Dafür stehen überall gefährliche, seltsame Apparate: die Anfang des 20. Jahrhunderts neu erfundenen Mausefallen. In einer verlassenen Mäusewohnung findet Charly Bilder der Freiheitsstatue. Wahrscheinlich sind seine Artgenossen in New York. Charlys Reiseziel ist nun klar, doch das Transportmittel noch nicht. Beim Anblick von Fledermäusen entscheidet er sich, nach Amerika zu fliegen.
> Ein Zeichner mit der Geschichte im Kopf und ein Erzähler, der für die sprachliche Umsetzung sorgt, interpretieren Charlys Abenteuer. So wird neben dem Inhalt gelungen Bezug auf die Bilder des zugrunde liegenden Werkes von Torben Kuhlmann genommen. Bastian Pastewka liest alle Rollen und wechselt dabei fliegend leicht von einer Person zur anderen. Ein schön fliessendes Ganzes, in welchem sehr passend ein Quäntchen Theatralik mitschwingt. Karin Schmid

Titel: Maulwurfstadt
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2015
ISBN: 978-3-314-10274-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Tiere, Umweltprobleme
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.03.2015
Maulwurfstadt
Ein Maulwurf zieht unter eine saftige, grüne Wiese. Dort bleibt er nicht lange alleine. Mit der Zeit kommen immer mehr Maulwürfe dazu. Mit immer grösseren Maschinen graben sie immer tiefer. Die unterirdische Stadt gleicht zunehmend einer der echten Metropolen über der Erde. Da gibt es Strassenbahnen, Staus, Werbeplakate und vieles mehr. Schliesslich verschwindet das Grün der Wiese fast völlig. Doch es gibt Hoffnung auf eine bessere Zeit: Ganz zuletzt findet man einen Zeitungsausschnitt mit dem "Agreement on Green".
> Fast ohne Text erzählt Kuhlmann die Geschichte der Maulwurfstadt Mole Town. Sie ist eine Art Spiegelbild unserer industrialisierten Welt. Wie schon in seinem Erstling "Lindbergh" verwendet Kuhlmann erdige Farben und zeigt viel Liebe zu technischen Details. Die doppelseitigen Illustrationen laden zum genauen Betrachten ein und vermitteln eine klare Botschaft zum Thema Umweltzerstörung. Karin Böjte

Titel: Lindbergh
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2014
ISBN: 978-3-314-10210-3
Kategorie: Bilderbuch
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2014
Lindbergh Die abenteuerliche Geschichte einer fliegenden Maus
Dank der Luftfahrt kann man heute bequem und einfach in die Welt hinaus reisen. Dass dies möglich ist, verdankt die Menschheit Männern wie Otto Lilienthal, den Gebrüdern Wright oder Charles Lindbergh, die den Traum vom Fliegen träumten, Flugmaschinen entwickelten und erste Flugversuche wagten. Ein aussergewöhnliches Bilderbuch, das der Autor und Illustrator Torben Kuhlmann als Abschlussarbeit für sein Studium präsentierte, zeigt, dass da noch jemand anderes von einem Flug nach Amerika träumte. Eine kleine Maus nämlich, die den Flugkünsten der Fledermäuse zuschaute und dabei einen tollkühnen Plan entwickelte.
> Was dieses Erstlingswerk so aussergewöhnlich macht, sind die mit grosser visueller Kraft gemalten Bilder. Dabei zeigt Torben Kuhlmann ein feines Gespür für Raum, Licht und Details. Die gesamten Bildflächen sind in nur einem Farbschema gehalten und wurden mit Sepiaeffekt hergestellt. Die Schönheit der bildlichen Kompositionen zeigt sich einerseits in grossflächigen, oft doppelseitigen Illustrationenaus unterschiedlichen Perspektiven. Andererseits fügt der Künstler immer wieder einzelne kleinformatige Bilder mit weissem Rand ein, die auf dem gelblich-cremigen Papier an ein altes Fotoalbum erinnern. Diese Zusammenstellung von vermeintlichen Fotografien, Entwurfsskizzen aus dem Flugzeugbau und Zeitungsausschnitten eignet sich gut als bruchstückhafte biografische Annäherung an die Geschichte der Luftfahrt, die hier mit der fliegenden Maus teilweise nachempfunden wird. Es ist aber auch die reiche Fülle der Requisiten, welche die Seiten dieses Bilderbuches bereichert. Wenn der Illustrator eine Doppelseite nur mit Koffern, Dutzenden von Mausefallen oder Mäusen füllt, dann merkt man schnell, dass der kleine Protagonist ein winziger Teil von etwas ganz Grossem ist. So werden die Illustrationen, zusammen mit einem gut eingebetteten Text und einer kurzen Geschichte der Luftfahrt im Anhang des Buches, zu einem grandiosen Ganzen für alle. Béatrice Wälti-Fivaz