Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 4
Titel: Lauf um dein Leben!
Kollation: Geb., farb. illustr., 231 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2019
ISBN: 978-3-446-26217-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Sport, Wirtschaft
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.04.2019
Lauf um dein Leben! Die Weltreise der Sneakers
An der Marathonstrecke wird ein Paar blutverschmierte Sneakers gefunden. Die Sneakers haben weder Etikett noch Label. Ein Journalist erhält vom Chef den Auftrag, mehr über dieses Paar Schuhe herauszufinden. Er nimmt mit verschiedenen Leuten Kontakt auf und reist nach China, wo er Sneakers-Fabriken besuchen kann. Weitere Hinweise und Tipps führen ihn nach Afrika. Auf seinen Reisen lernt er viel über den Laufsport, die Sneakers-Produktion und die Menschen, die dahinterstecken.
> Der Autor und Wirtschaftsjournalist Werner Korn erklärt in diesem Roman alles rund um die Sneakersproduktion. Die Geschichte ist erfunden, doch als Vorlage dienten reale Personen und Ereignisse. Es geht um Rohstoffe, schlechte Arbeitsbedingungen, Welthandel sowie Sportler und Flüchtlinge. Schliesslich zeigt er auch mögliche Lösungsschritte gegen dieses "unfaire globale Spiel" auf. Zusätzliches Sachwissen erhält man in den gelb unterlegten Texten. Schwarz-weiss-gelbe Illustrationen lockern den dichten Text auf. Karin Böjte

Titel: Karl Marx
Kollation: Geb., s.w. illustr., 254 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2018
ISBN: 978-3-446-25870-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Biografisches
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.05.2018
Karl Marx Ein radikaler Denker
Warum werden die Reichen immer reicher und die Armen immer ärmer? Diese und viele andere Fragen stellte vor 200 Jahren Karl Marx (1818–1883). Um Antworten zu finden, hat er sich zeitlebens mit Zeitgenossen gestritten und mit dem Buch „Das Kapital“ und dem Kommunistischen Manifest „Proletarier aller Länder, vereinigt Euch!“ grundlegende Überlegungen festgehalten. Wolfgang Korn zeichnet das private Leben von Marx nach: Kindheit in Trier, wildes studentisches Leben, Heirat mit Jenny von Westphalen, ständiges Suchen nach Anstellungen bzw. finanzieller und politischer Sicherheit. Er wandert mit seiner Familie von Köln nach Paris, Brüssel und schliesslich London. Dort hat er einen Stammplatz im Lesesaal des British Museum und liest sich durch Philosophie, Ökonomie und Naturwissenschaften. Sein Freund Friedrich Engels begleitet und unterstützt die ganze Familie Marx ein Leben lang.
> Der Autor Wolfgang Korn (1958) bettet das Leben in die Geschichte der Welt vor 200 Jahren ein. Marx lebte in einer sehr bewegten Zeit: Die Dampfmaschinen führten zur ersten industriellen Revolution, politische Revolutionen krempelten alte Ordnungen um, neue Länder und neue Wertordnungen waren am Entstehen. Das Buch zeigt auch auf, wo die Theorie von Marx nicht (mehr) stimmt. Der Kapitalismus erholt sich trotz verschiedenster Krisen immer wieder, und Marx' Traum einer Regentschaft der Arbeiter hat in eine kommunistische Diktatur geführt. Die Parallelen des Hintergrunds von Marx zur heutigen Zeit sind jedoch höchst spannend: Globalisierung und Digitalisierung verändern die Welt grundlegend. Der Autor zeigt auf, dass sich gerade die Anfangsfrage zu Arm und Reich immer mehr zuspitzt. Ein sehr anregendes und wichtiges Buch. Barbara Schwaller

Titel: Lust auf Archäologie! – Detektive der Vergangenheit
Kollation: -
Verlag, Jahr: Igel-Genius, 2009
ISBN: 978-3-89353-256-8
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: -
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.07.2016
Lust auf Archäologie! – Detektive der Vergangenheit
Wie arbeiten eigentlich Archäologen? Im Laufe der Jahre hat sich die Arbeitsweise der Archäologen sehr geändert. War man früher noch ein Abenteurer und ein Idealist, sind heute viel Fingerspitzengefühl und moderne Methoden gefragt. Mit detektivischem Spürsinn versuchen sie Erklärungen zu finden, warum die Menschen ihr Geschirr oder ihren Schmuck nicht mitgenommen haben. Mussten sie fliehen, weil eine Naturkatastrophe geschah? Oder wurden sie überfallen und die Eroberer nahmen die Wertgestände nicht mit? Auf 5 CDs erfahren wir viel Spannendes über Megalithgräber, das Alte Ägypten, Karthago, die Römer und die Griechen, die Sumerer, über Troja, Ötzi und einiges mehr. – Die CDs sind eine Mischung aus Erzählung und Sachinformation. Die Sprecher und die Musik- und Geräuschkulissen erzeugen teilweise eine krimiähnliche Spannung. Es braucht ein bisschen Ausdauer und genügend Zeit, sich darauf einzulassen. Doch dann ist der Hörgenuss pur garantiert. Monika Enderli Signer

Titel: Das Rätsel der Varus-Schlacht
Kollation: Geb., farb. illustr., 191 S., Neuausgabe
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2015
ISBN: 978-3-8369-5827-1
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Archäologie, Altertum
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.09.2015
Das Rätsel der Varus-Schlacht Archäologen auf der Spur der verlorenen Legionen
Wir gewinnen Einblick in archäologische Forschungsarbeit: Der genaue Schlachtort, wo drei römische Legionen 9 n. Chr. von den Cheruskern aufgerieben wurden, kann nach wie vor bloss vermutet werden. Man erfährt vieles über die Arbeit mit Spaten, Spachtel und Pinsel sowie die damit verbundenen Erkenntnisse und oft hypothetischen Schlussfolgerungen. Parallel werden auch Lebensart und Gepflogenheiten der Römer in Stadt und Heerlager verbal und zeichnerisch vorgestellt. Zahlreiche akribisch genaue farbige Zeichnungen zeigen Bewaffnung und Alltagsgegenstände beider Kontrahenten. Die Illustrationen allein – ob Vignetten oder gross – rechtfertigen den Besitz des Buches. Diese Neuauflage ist erweitert mit einigen Erkenntnissen aus in letzter Zeit durchgeführten Grabungen: Wusste man denn, dass Arminius der Cherusker als Geisel in Rom lebte und sogar Offizier im Römerheer war? Und: Hat man etwa das Feldlager der Römer mit Varus' Hauptquartier gefunden? Archäologie ist faszinierende Detektivarbeit. Siegfried Hold