Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 4
Titel: Der Wunderkasten
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Brackolo, 2017
ISBN: 978-3-9817443-2-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fremde Welten, Märchen
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.12.2018
Der Wunderkasten
Der alte Geschichtenerzähler ist in den Gassen von Damaskus unterwegs. Er lässt die Kinder für einen Piaster und ein Glas Wasser in seinen Wunderkasten gucken, in dem sie die Szenen der jeweiligen Geschichte auf einer Bilderrolle sehen können. So horchen sie der Erzählung von Sami, dem klugen, aber bettelarmen Hirtenjungen. Manches Hindernis muss er überwinden, bis er seine geliebte Leila aus gutem Haus heiraten darf.
> Erstmals 1990 erschienen, werden das uralte Märchen und die Rahmengeschichte aus unserer Zeit im "Wunderkasten" von Rafik Schami bildreich und warmherzig erzählt und jetzt in edler Leinenausgabe neu präsentiert. Peter Knorr hat witzige, detailreiche Bilderrollenillustrationen geschaffen, die den gleichrangigen Text vertiefen. Er variiert den Stil zwischen arabischer Buchkunst und realistischen Bildern aus Syrien vor dem Krieg. Er zeigt auch, wie die Magie des Märchens verloren geht, wenn verblasste Illustrationen durch Reklameschnipsel ersetzt werden. Zeitlos schön. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Die Rache des Gladiators – Ein Abenteuer aus dem alten Rom
Kollation: Reihe: Tigerauge 13. Broschur, s.w. illustr., 127 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2010
ISBN: 978-3-423-07725-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Krimi, Römer
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Die Rache des Gladiators – Ein Abenteuer aus dem alten Rom
Julia ist die Tochter des Ädils Julius Cäsar. Marcus‘ Vater ist Wirt einer Campora. Ihm steht der gebildete Sklave Argetorix zur Seite. Julia und Marcus treffen trotz des sozialen Unterschieds zufällig aufeinander. Doch als Marcus in der Wirtschaft ein Gespräch zwischen einem Lanista (Besitzer eine Gladiatorentruppe) und einem Gladiatoren belauscht, muss er weitere Schritte unternehmen. Denn die Finsterlinge scheinen Julias Vater im Visier zu haben! Die Zeit drängt, es stehen grosse Veranstaltungen bevor und der Ädil ist dauernd unterwegs. Schliesslich gelingt es Argetorix, die spröde Julia für sich und die drohende Gefahr zu interessieren.
> Eine süffig geschriebene, spannende Geschichte mit historischem Hintergrund. Zeitweise kommt man sich wie in einer Lateinstunde vor. Kleine Sachkapitel beschreiben das Leben im alten Rom. Ulrich Zwahlen

Titel: Unser Zuhause
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2015
ISBN: 978-3-407-79598-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Wohnen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.03.2015
Unser Zuhause Eine Wimmelbilder-Geschichte
In diesem Quartier ist allerhand los. Schon am frühen Morgen ist das Scheppern der Kehrichtmänner zu hören, der Bäcker verträgt die frischen Brötchen und der Taxifahrer wartet auf die ersten Kunden. Später werden die Kleinen in den Kindergarten gebracht und Einkäufe getätigt. Als Regen einsetzt, suchen Bewohner Schutz unter dem Dach des Karussells. Am Abend ist alles wieder trocken und das Gartenfest kann beginnen.
> Hier sind die Menschen gern zuhause. Die Illustrationen zeigen, was sich im Laufe eines Tages alles ereignet. Ohne Text werden die Geschichten der Bewohner erzählt. Die unzähligen grossen und kleinen Figuren tanzen, streiten, spielen und lassen die Betrachtenden am Leben teilnehmen. Ein Wimmelbuch mehr, das die Fantasie und Entdeckungsfreude weckt. Monika Aeschlimann

Titel: Die schönste Seifenkiste der Welt
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Atlantis, 2014
ISBN: 978-3-7152-0678-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Handwerk, Fahrzeuge
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.05.2014
Die schönste Seifenkiste der Welt
Ben und Mia sind von einem Plakat für ein Seifenkistenrennen so inspiriert, dass sie beschliessen, selber ein solches Vehikel zu bauen. Nun gehen sie auf Materialsuche: Zuerst müssen die Räder her. Die beiden unternehmungslustigen Kinder ziehen vom Töffmechaniker zum Schreiner, weiter zum Schlosser und zum Maler. Die Kiste nimmt Form an, und das Glück von Mia und Ben wird immer grösser. Schlussendlich fiebert eine ganze Gruppe von Handwerkern mit den Kindern mit.
> Eine wahrhaft inspirierende Geschichte, die Kinder zur Eigentätigkeit anregen kann. Man lernt dabei einiges über Handwerke, aber auch über geschicktes Verhandeln, über Geben und Nehmen. Die Illustrationen erinnern an Wimmelbilder, es gibt unglaublich viele spannende Kleinigkeiten zu entdecken. Ein schönes Detail ist auch, dass die Handlung bereits auf dem Vorsatz beginnt und auf dem Nachsatz endet. Irène Tschirren