Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 10
Titel: Macbeth
Reihe: Weltliteratur für Kinder
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Kindermann, 2016
ISBN: 978-3-934029-68-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Mittelalter
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.05.2018
Macbeth
Auf dem Heimweg nach der siegreichen Schlacht treffen Macbeth und sein Begleiter drei geheimnisvolle Frauengestalten. Diese weissagen den beiden die Zukunft. Worauf der ehrgeizige Macbeth getrieben von seiner machthungrigen Gattin beschliesst, den König zu ermorden, um dessen Nachfolge anzutreten. Unliebsame Mitwisser werden ebenso rasch getötet. Doch die grausamen Taten fordern ihren Tribut von den Tätern. Wahnvorstellungen plagen Macbeth und seine Frau und die Morde bleiben nicht ungesühnt.
> Das Drama wird für Kinder gut verständlich erzählt. Nachvollziehbar sind Macbeths Zweifel vor der Tat, zu der ihn seine Frau treibt, sowie die Beweggründe der beiden für die weiteren Morde. Bemerkenswert sind die detaillierten Illustrationen, die den Text hervorragend unterstreichen. Anna Severynovska zitiert in den Kleidern der Figuren die Mode sowie in den Schauplätzen der Handlung Architektur und Design der Zeit der Originalgeschichte. Das empfehlenswerte Buch eignet sich sehr gut zum Vorlesen. Martina Friedrich

Titel: Der Schimmelreiter
Reihe: Weltliteratur für Kinder
Kollation: CD. Lesung, ca. 72 Min., 1 CD
Verlag, Jahr: Hörcompany, 2017
ISBN: 978-3-945709-59-7
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Klassiker
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.11.2017
Der Schimmelreiter
Ein Reisender reitet allein der unruhigen See in Nordfriesland entlang, als ihm ein unheimlicher Reiter auf einem Schimmel entgegenkommt. Der Mann hat leuchtende Augen und sein Pferd macht keine Geräusche. Ganz erleichtert kehrt der Reisende in ein nahes Wirtshaus hinter dem Deich ein. Dort erzählt ihm der Lehrer die Geschichte von Hauke Haien, der in dieser Gegend um 1750 Deichgraf war. Hauke verstand mehr von der Konstruktion eines Deichs als jeder andere. Gegen den Widerstand des Dorfes liess er einen ganz neuen Deich errichten. Doch als er eine Schwachstelle im Übergang zum alten Deich erkannte, konnte er sich nicht durchsetzen, was den Untergang für ihn und seine Familie bedeutete.
> Ruhig und mit trockener Melancholie in der warmen, hell klingenden Stimme erzählt Jens Harzer die Geschichte der bekannten Novelle nach. Dass er dabei wenig variiert in der Intensität, passt gut zu den Charakteren und zur kargen Kulisse und schafft so Atmosphäre. Eine gelungene Umsetzung für Kinder. Karin Schmid

Titel: Der zerbrochene Krug
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Kindermann, 2011
ISBN: 978-3-934029-46-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Klassiker
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Der zerbrochene Krug
Auch nach über 200 Jahren ist das wohl klassischste der Lustspiele noch immer erfrischend, ja sogar aktuell – existieren doch auch heute noch Länder, wo Recht und Gerechtigkeit wenig gelten, selbst in demokratischer Umgebung. Kleist lässt den korrupten, lüsternen Richter Adam einen Fall beurteilen, in dem er selber Angeklagter ist. Mit Drohungen und dreisten Lügen sucht er sich aus seiner hoffnungslosen Lage zu befreien. Doch der Schreiber Licht, auf den Richterposten erpicht, erhellt die Zusammenhänge derart, dass dem Richter nur noch die Flucht aus Ort, Amt und Würden bleibt.
> Das Spiel wird von Barbara Kindermann erzählt, einige Sequenzen im Originalwortlaut. Hervorragend sind Willi Glasauers farbige Zeichnungen: scharfe Konturen mit charakterbezogenen Gesichtern, alles ausgefüllt mit Tausenden von winzigen Strichlein, die Licht und Schatten treffend wiedergeben. Fast eher ein Bilderbuch, das den Lesenden das skandalöse Dorfdrama sinnfällig vor Augen führt. Siegfried Hold

Titel: Kleider machen Leute
Kollation: -
Verlag, Jahr: Hörcompany, 2007
ISBN: 978-3-939375-17-3
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: -
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.07.2016
Kleider machen Leute
Auf Track 1 bis 4 wird Kellers Novelle neu erzählt. Wenzel Strapinski, ein armer Schneider, wird wegen seiner vornehmen Kleidung für einen Graf gehalten, und dementsprechend nobel behandelt. Zuerst versucht er aus der Verwechslungsgeschichte zu flüchten, doch als er sich in Nettchen verliebt, spielt er die unfreiwillige Rolle weiter. Schon bald wird er entlarvt, aber Nettchen heiratet ihn trotzdem. Auf Track 5 bis 10 sind Originalauszüge von Schlüsselszenen zu hören. – Im ersten Teil ist die Geschichte stark vereinfacht und verkürzt. Sie ist in gut verständlicher, klarer Sprache und angenehmer Geschwindigkeit gelesen, so dass sie sich für jüngere Zuhörer sehr gut eignet. Die einzelnen Originalauszüge sind ausführlicher und beschreibender. Sie könnten als Ergänzung oder Abwechslung zur Klassenlektüre mit älteren Schülern dienen. Das Gelesene wird musikalisch nur kurz unterbrochen. Petra Bähler

Titel: Diener zweier Herren
Kollation: -
Verlag, Jahr: Kindermann, 2007
ISBN: 978-3-934029-16-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: -
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.07.2016
Diener zweier Herren
Die weltberühmte Goldoni-Komödie aus dem Jahr 1745 erlebt hier eine weitere Fassung: die Kombination von Erzählung und Illustration. Aus Hunger verdingt sich Truffaldino einem zweiten Herrn. Aber er gerät bald in ein temporeiches Versteck- und Verwandlungsspiel. Seine Herrschaften treiben es so bunt mit ihm (und ihren Liebschaften), dass er nicht mehr weiss, wo ihm der Kopf steht. Immerhin gewinnt er am Schluss das Herz seiner geliebten Blandina und auch für die Herrschaften ist das Glück greifbar geworden. – Verwirrend wie die ganze Geschichte kommen auch die wunderbaren Illustrationen daher: Fische und Schiffe in der Luft, optische Täuschungen, Landschaften auf Hausdächern und „falsche“ Perspektiven erinnern stückweise an die seltsamen Welten von M. C. Escher. Kostüme und Venedig-Kulisse könnten auch einer Theateraufführung entstammen. Die charaktervollen Gestalten passen jedenfalls genau zu ihren Rollen. Ein durchwegs sorgfältig gestaltetes, schönes Buch. Ulrich Zwahlen

Titel: Götz von Berlichingen
Kollation: -
Verlag, Jahr: Hörcompany, 2007
ISBN: 978-3-939375-28-9
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: -
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.07.2016
Götz von Berlichingen
Eine Beschreibung des Inhalts erübrigt sich, da doch die sich für Ehrllchkeit und Freiheit einsetzende Gestalt des Ritters Götz bekannt sein dürfte, zumindest der nicht ganz jugendfreie Kraftausdruck an die Adresse von Kaiser Maximilian. Doch alle diejenigen, die das Schauspiel nicht (mehr) lesen mögen, finden in der Prosawiedergabe von Barbara Kindermann leicht eingängigen Ersatz. Der vielleicht letzte „edle Ritter“ im eben angebrochenen 16. Jh. mag eventuell ein wenig allzu idealisiert dargestellt sein, G. Hauptmann dürfte ihm in „Florian Geyer“ näherkommen, doch eindrücklicher kann man den Vorreiter der Sturm-und-Drang-Literatur kaum zum Leben erwecken. Die warme, eindringliche, gelegentlich aber auch aufrüttelnde Stimme von Armin Rohde lässt ein eindrückliches Hörerlebnis entstehen. In einem Anhang hören wir aus dem 1. und 3. Akt ausser dem Grobschrei drei Originalszenen, welche die ethische Grundhaltung des Titelhelden untermauern. Siegfried Hold

Titel: Johann Wolfgang von Goethe: Faust
Kollation: -
Verlag, Jahr: Hörcompany, 2005
ISBN: 3-935036-80-9
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: -
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.07.2016
Johann Wolfgang von Goethe: Faust
Der Gelehrte Faust kann sich an nichts mehr freuen, denn trotz all seinem grossen Wissen weiss er nicht, was die Welt im Innersten zusammenhält. So geht er mit dem Teufel einen Pakt ein. Wenn dieser es schafft, ihn so glücklich zu machen, dass er wünscht, die Zeit bliebe stehen, dann gehört er dem Teufel. Als verjüngter Faust tritt er eine Reise mit Mephisto an und trifft auf das junge, unerfahrene Gretchen. Die beiden verlieben sich und das Unglück nimmt seinen Lauf. – Stimmungsvoll gelesen und mit gut verständlichen Originalversen versehen, erhält Goethes Faust für Kinder ein Gesicht. Mit dem Schluss aus dem Faust II bekommt die Geschichte ein für Kinder gut fassbares Ende. Gut gemacht. KHü

Titel: William Shakespeare: Romeo & Julia
Kollation: -
Verlag, Jahr: Hörcompany, 2005
ISBN: 3-935036-81-7
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: -
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.07.2016
William Shakespeare: Romeo & Julia
Lange schon sind die Familien Capulet und Montague in Verona miteinander zerstritten. Der Austausch von Feindseligkeiten dehnt sich auf die ganze Verwandtschaft und auch auf Freunde aus. Da treffen sich auf einem Fest Romeo und Julia, die Kinder der beiden verfeindeten Familien und verlieben sich auf den ersten Blick ineinander. Heimlich heiraten die beiden. Noch an ihrem Hochzeitstag ersticht Romeo im Streit Julias Cousin. Nun muss Romeo fliehen und Julia arbeitet gemeinsam mit dem Priester, der sie getraut hat, einen Plan aus, um Romeo wieder zu sehen. Doch es läuft anders als geplant. – In angenehmem Tempo liest David Striesow ausdrucksstark und mit viel Feingefühl. Sprachlich Kindern angepasst, inhaltlich auf die wichtigen Handlungsstränge beschränkt, äusserlich sorgfältig und wunderschön illustriert ist diese CD ein Kleinod und bringt Kindern Weltliteratur echt nahe. KHü

Titel: Anatevka
Reihe: Weltmusicals für Kinder
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Kindermann, 2013
ISBN: 978-3-934029-40-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Familie
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.03.2015
Anatevka
In Anatevka, einem jüdischen Dorf in der Ukraine, lebt um 1905 der Milchmann Tevje mit seiner Frau Golde und den fünf Töchtern. Die älteren drei bringen mit ihren Liebschaften die Traditionen der Familie und des Dorfes arg durcheinander. Zeitel will Mottel und nicht den Fleischer, Hodel will den Studenten Perchik aus Kiew und Chawa will Fedja. Die drei jungen Frauen setzen ihren Willen durch. Zum Trost besinnen sich auch Tevje und Golde wieder auf ihre Liebe. Doch zu den familiären Turbulenzen kommen die politischen: Der Zar vertreibt die jüdischen Dorfbewohner. Innert dreier Tage müssen sie Anatevka verlassen.
> Diese berührende Geschichte ist durch das Musical von Stein/Harnick um die Welt gegangen. Die Erzählung stammt ursprünglich von Scholem Aleichem (1859-1916). In den farbigen Zeichnungen nehmen kleine, witzig typisierte Figuren, verschobene Perspektiven, Sprechblasen und Situationskomik der Tragik der Geschichte etwas die Schärfe. Schade, dass keine CD beiliegt. Ulrich Zwahlen

Titel: Der Kaufmann von Venedig
Reihe: Weltliteratur für Kinder
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Kindermann, 2012
ISBN: 978-3-934029-49-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Klassiker
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.02.2013
Der Kaufmann von Venedig
Um standesgemäss heiraten zu können, muss Bassanio bei seinem reichen Freund Antonio Geld leihen. Doch dessen Vermögen ist auf Schiffen als Handelsware unterwegs, so dass er seinerseits beim verachteten Juden Shylock Kredit nehmen muss. Bei Verfall des Geldes will dieser ein Pfund Fleisch aus der Brust des Schuldners. Unterdessen brennt des Juden Tochter mit Lorenzo durch. Weil Antonio nicht zurückzahlen kann, forderet Shylock seinen Lohn. Doch raffiniert und durchtrieben wird er darum geprellt, nicht zuletzt dank einer "Frauenverschwörung" um die edlen Herren.
> Julia Nüsch hat die Geschichte hintergründig und symbolhaft illustriert. Ihre Bilder erzählen eine eigene und doch die gleiche Geschichte wie der ursprüngliche Shakespeare-Text. Ist Shylock Täter oder Opfer? Da schimmern doch antisemitische Züge durch! Deswegen gab das Stück auch schon nach den ersten Aufführungen um 1605 zu reden. Ulrich Zwahlen