Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 6
Titel: Nur noch ein einziges Mal
Kollation: A. d. Amerikan., Broschur, 410 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2017
ISBN: 978-3-423-74030-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Gewalt, Liebe
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.01.2018
Nur noch ein einziges Mal
Still steht Lily auf einer Dachterrasse in Boston. Sie muss sich sammeln, denn sie ist von der Beerdigung ihres Vaters zurückgekommen. Eines Vaters, um den sie nicht trauern kann, denn er hat ihre Mutter geschlagen. Plötzlich wird ihre Ruhe gestört. Ryle kommt auf die Terrasse, ein junger, ehrgeiziger Arzt. Die beiden kommen ins Gespräch und sind fasziniert voneinander, obwohl er nie eine feste Beziehung will. Lily zwar schon, aber sie sucht nicht danach. Tief in ihrem Herzen trägt sie immer noch ihre erste Liebe, Atlas. Lily und Ryle treffen sich mehrmals zufällig und verlieben sich ineinander. Da begegnet Lily Atlas wieder und Ryle reagiert darauf so heftig, dass ihre Liebe auf dem Spiel steht.
> Packend und berührend erzählt die Autorin ihre Geschichte über Gewalt in der Beziehung. Dabei beleuchtet sie die Beziehung von verschiedenen Seiten, schreibt flüssig, direkt und mit viel Gefühl. Dass sie einen Rettungsanker für Lily einbaut, wirkt tröstlich auf junge Lesende. Karin Schmid

Titel: Weil wir uns lieben
Kollation: A. d. Amerikan., Broschur 381 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2015
ISBN: 978-3-423-71640-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Liebe
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 09.10.2015
Weil wir uns lieben
Endlich ist es so weit: Will und Layken haben geheiratet und geniessen nun ihre kurzen, kinderfreien Tage des Honeymoon in einem Hotel. Am liebsten wären sie 24 Stunden wach, um keine Minute zu verpassen. Nichts steht mehr zwischen ihnen und sie lassen den Beginn ihrer Beziehung von der allerersten Begegnung an Revue passieren. Dabei erzählt Will Layken seine Sicht der Dinge, und Layken erfährt Einzelheiten, von denen sie bisher nichts gewusst hat.
> Band eins ist aus Laykens Perspektive geschrieben, der zweite und auch der nun vorliegende dritte Band sind aus Wills Sicht erzählt. Das Schwelgen der Verliebten in ihrer Vergangenheit wirkt trotz flüssiger Sprache repetitiv. Inhaltlich gesehen geschieht hier fast nichts Neues. Dieser Stil passt nicht zu den ersten zwei Bänden. Fazit: Ein lauwarmer Abschluss im letzten Band steht einem feurigen Start im ersten Band gegenüber. Karin Schmid

Titel: Hope Forever
Kollation: A. d. Amerikan., Broschur, 509 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2014
ISBN: 978-3-423-71606-2
Kategorie: Belletristik
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.10.2014
Hope Forever
Sky (17) fühlt nichts, wenn sie einen Jungen küsst. Dabei tut sie dies öfter, sie experimentiert. Und dann begegnet Sky Dean Holder. Bei diesem Jungen ist alles anders. Zum ersten Mal treffen sie einander im Supermarkt, wo er sie zuerst anlächelt und dann ganz ernst wird und genau wissen will, wie sie heisst; danach beim Laufen und in der Schule. Die gegenseitige Anziehung ist magisch, die Begegnungen sind intensiv. Doch dann holt Skys vergessen geglaubte Vergangenheit beide ein und verändert alles.
> Flüssige Dialoge, prickelnde Liebesszenen und ein Geheimnis, das Stück für Stück enthüllt wird: Dieser Roman triff den Nerv junger Erwachsener und ist in einem Zug zu lesen. Die Autorin weiss trotz Längen zu fesseln, indem sie die Protagonisten Auseinandersetzungen und Versöhnungen erleben lässt und mit starken Gegensätzen arbeitet – dieser berauschenden Liebe und der zerstörerischen Missbrauchsgeschichte. Allerdings sind Deans grosses Verständnis und Skys schnelle Wende eher unrealistisch. Karin Schmid

Titel: Weil ich Will liebe
Kollation: CD. Lesung, ca. 520 Min., mp3, 1 CD
Verlag, Jahr: Goya Libre, 2014
ISBN: 978-3-8337-3211-9
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Liebe
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.08.2014
Weil ich Will liebe
Ohne Layken kann Will nicht leben. Dass Layken sich nach dem Tod ihrer Eltern um ihren jüngeren Bruder kümmert, verbindet das Paar noch mehr. Denn sie haben ein ähnliches Schicksal erlitten und sind nun je Ersatzmutter bzw. -vater für ihre Geschwister. Ihr Alltag ist streng, doch die Liebe und der gegenseitige Respekt geben ihnen Halt. Nun setzt Will die Beziehung zu Layken unabsichtlich aufs Spiel. Wills Ex-Freundin ist mit ihm im gleichen Kurs an der Uni, was er gegenüber Layken verschweigt. Als Layken sieht, wie die beiden sich umarmen, und dann alles erfährt, zieht sie sich wütend von Will zurück.
> Jacob Weigert hat eine herbe Stimme mit warmem Mitklang, die durch stellenweise eigenwillige Hebung am Satzende die Lesung des zweiten Bandes aus Wills Sicht zu etwas Besonderem macht. Wills Innenleben erhält durch die emotional starke Interpretation eine weitere Dimension. Liebe, Liebesgeplänkel, Liebesprobleme und ein tragischer Verkehrsunfall: viel Drama, mit packenden Dialogen. Karin Schmid

Titel: Weil ich Will liebe
Kollation: A. d. Engl., Broschur, 367 S., Bd. 2
Verlag, Jahr: dtv, 2014
ISBN: 978-3-423-71584-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Liebe
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.07.2014
Weil ich Will liebe
Ohne Layken kann Will nicht leben. Dass Layken sich nach dem Tod ihrer Eltern um ihren jüngeren Bruder kümmert, verbindet das Paar noch mehr. Denn sie haben ein ähnliches Schicksal erlitten und sind nun je Ersatzmutter und -vater für ihre Brüder. Ihr Alltag ist streng, doch die Liebe und der gegenseitige Respekt geben ihnen viel Halt. Nun setzt Will unabsichtlich die Beziehung zu Layken aufs Spiel. Seine Ex-Freundin ist mit ihm im selben Kurs an der Uni, was er Layken gegenüber verschweigt. Als diese sieht, wie die beiden einander umarmen und dann alles erfährt, zieht sie sich wütend von Will zurück.
> Der zweite Teil dieser Liebesgeschichte wird aus der Sicht von Will erzählt und lebt von vielen Dialogen. Dadurch rückt der Text für die Lesenden näher und gewinnt an Tempo. Die Verhaltensweise des Paares ist eher stereotyp, das Geschehen berührt besonders in den Poetry-Slam-Teilen und dem Textteil vom Verkehrsunfall von Layken. Gewöhnlicher als Band eins, trotzdem süffig und mitreissend. Karin Schmid

Titel: Weil ich Layken liebe
Kollation: A. d. Amerikan., Broschur, 350 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2013
ISBN: 978-3-423-71562-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Liebe
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.11.2013
Weil ich Layken liebe
Es trifft Layken (18) wie ein Blitz. Eigentlich hat sie gedacht, sie könne nach dem Tod ihres Vaters und dem Wegzug aus Texas nie mehr glücklich sein. Doch kaum ist sie mit ihrer Mutter und ihrem Bruder in Michigan angekommen, steht Will da. Will (21) ist ihr Nachbar, er spielt gerade mit seinem zwölf Jahre jüngeren Bruder. Will hört die gleiche, spezielle Musik wie Layken. Er nimmt sie mit zu einem Poetry-Slam. Dort erfährt die junge Frau, dass Wills Eltern bei einem Autounfall gestorben sind und er sich nun um seinen Bruder kümmert. Beide verlieben sich heftig ineinander. Und dann machen Layken und Will eine Entdeckung, nach der ein Weiterführen ihrer Beziehung unmöglich ist.
> Layken durchlebt die verschiedensten Gefühlsschattierungen. In emotionalen Momenten oder beim Poetry-Slam pulsiert die direkte Sprache geradezu. Englische Zitate aus Songtexten der Band The Avett Brothers sowie Gedichte verleihen der Geschichte eine besondere Note. Berauschend. Karin Schmid