Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 3
Titel: Wie kommt der Elefant an seine vielen grauen Kilos?
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2015
ISBN: 978-3-905945-55-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Tiere, Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.10.2015
Wie kommt der Elefant an seine vielen grauen Kilos?
Wenn Paul mit seinem Opa in den Zoo geht, fragt er sich: Wer malt die Flecken auf die Giraffe? Warum sieht die Schlange aus wie ein Schlauch? Isst ein Eisbär Eis und bekommt er davon Bauchschmerzen? Wie lange braucht der Löwe beim Friseur? Und warum sind Zebrastreifen nie rosa oder blau? Die Bilder der Tiere werden mit Pauls Assoziationen ergänzt. So sieht man züngelnde Schlangen und gleichzeitig Feuerwehrmänner, welche die lodernden Flammen mit ihren geringelten Schläuchen löschen.
> So entstehen Interpretations- und Rezeptionsmöglichkeiten auf verschiedenen Ebenen. Viele Gegenstände sind nicht ausgemalt, prägen als Hintergrundbild dennoch das Geschehen mit und könnten sogar mit Farbstiften in den Vordergrund gehoben werden. Ein Bilderbuch also, das eigene Gestaltungsideen und Entdeckungen ermöglicht. Antworten auf Pauls Fragen gibt es keine. Umso mehr wird die eigene Fantasie angeregt, herauszufinden, wie der Elefant an seine vielen grauen Kilos kommt. Ein Gute-Laune-Buch. Marcella Danelli

Titel: Das kunterbunte Monsterbuch
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2015
ISBN: 978-3-905945-53-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Farben, Suchbilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.07.2015
Das kunterbunte Monsterbuch
Ein kleines Mädchen mit einer roten Kreide bringt Farbe in die Stadt. Auf eine leere Hauswand zeichnet es ein Herz und auf die Strasse ein Monster. Es folgen weitere kunterbunte Gestalten, eine grösser als die andere. Sobald eine Figur fertig ist, wird sie auf der Stelle lebendig. Die Monster geben sich die Hand, erobern die Stadt und helfen dem Mädchen, die Stadt vollkommen zu bemalen. Darüber freuen sich zwar die Kinder, aber nicht alle Erwachsenen. Am Ende wischt der Regen die ganze Herrlichkeit wieder weg.
> Dieses Bilderbuch kommt gänzlich ohne Text aus; die Betrachtenden müssen sich die Geschichte(n) selber ausdenken. Die Illustrationen stecken voller Einzelheiten. Auf jeder Doppelseite ist ein Hund zu sehen, der sich gleich zu Beginn das rote Herz schnappt und es durch die ganze Stadt trägt. Die Monster mit mehreren Augenpaaren und grossen Zähnen wirken keineswegs bedrohlich, sondern liebenswürdig. Ein Bilderbuch zum Lachen, Schmunzeln und Fantasieren. Madeleine Steiner

Titel: Der Elefant fühlt allerhand
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Ellermann, 2015
ISBN: 978-3-7707-5101-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gefühle, Freundschaft
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.03.2015
Der Elefant fühlt allerhand
Der Elefant fühlt sich so einsam in seinem neuen, leeren Haus. Er wünscht sich nur eins: Freunde. Neugierig schauen die Tiere der Nachbarschaft durch sein Fenster in die Wohnung, und die ganze Bande spielt und tanzt bald darauf glücklich und übermütig herum. Das macht den Nachbarn wütend, weil ihm dabei der Blumengarten zertrampelt wird. Nach vielen Turbulenzen und einem rauschenden Fest mit allen Tieren fügt sich alles zum Guten: Der Elefant ist frisch verliebt und soo verlegen – ganz in Rosa!
> Die verschiedensten Gefühle, positive wie negative, werden auf je einer Doppelseite illustriert. Die Bilder sind farblich und kompositorisch sehr gut auf die jeweiligen Emotionen abgestimmt. Die Erzählung ist in Reimen gesetzt – in einer Typografie, die es auch Leseanfängern einfach macht, die kurzen Texte zu lesen. Ein schönes Buch, das zum Philosophieren über das nicht immer einfache Zusammenleben im Allgemeinen und die Freundschaft im Besonderen anregt. Silvia Kaeser