Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 3
Titel: Es war einmal ein Igel
Kollation: Kinderverse. Geb., farb. illustr., 56 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2011
ISBN: 978-3-446-23662-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Verse
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.10.2017
Es war einmal ein Igel
„Es war einmal ein Igel, dem wuchsen plötzlich Flügel. Es war einmal ein Schwein, das liebte roten Wein.“ Affe, Fuchs, Floh, Reh – zu allen findet Hohler einen lustigen Reim. Da ist aber auch das Messer, das weiss alles besser, oder das Blatt, das hatte alles satt. Auf jeweils vier bis acht Zeilen bietet Hohler pointiert und mit einfachen Worten Kürzestgeschichten zum Schmunzeln. Mit der Illustratorin Kathrin Schärer hat der Autor eine bestens passende Ergänzung für seine Texte gefunden. Ihre Tiere sind zum Teil aus früheren Werken bekannt und verblüffen mit ihren unvergleichlich aussagekräftigen Gesichtern. Bei ihr verzieht sogar das Eichenblatt seinen Mund und kneift die Augen zusammen. Ein besonderes Vergnügen bieten ausserdem die etwas unanständigen Verse, in denen ungeniert Wörter wie „Furz“ oder „beschissen“ verwendet werden. Und wenn dann noch Schärers Johanna aus „Johanna im Zug“ den Furz fahren lässt, ist der Lese- und Aufsagspass garantiert. Sandra Dettwyler

Titel: Das Grosse Buch
Kollation: -
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2009
ISBN: 978-3-446-23312-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: -
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.07.2016
Das Grosse Buch
Das Buch enthält 91 ausgewählte Geschichten von riesigen Zwergen, kranken Schwestern, dummen Lawinen, einer seltsamen Hochzeit und vielem mehr. – Ob älter, neuer, unbekannt, länger oder kürzer, immer sind die Geschichten skurril, doppeldeutig und hintergründig. Leise und harmlos fangen sie an, entwickeln sich in eine ungeahnte Richtung, enden überraschend und nicht immer versöhnlich. Oft regen sie zum Nachdenken an ohne belehrend zu wirken. Die wunderlichen, farbigen Illustrationen sind passend eingesetzt und ermöglichen dem Betrachter, in die Phantasiewelt der jeweiligen Geschichte einzutauchen. Das Duo Hohler/Heidelbach hat sich schon mehrere Male bestens bewährt. Schön ist, dass Geschichten aus vergriffenen Büchern nun für die Leserschaft wieder zugänglich sind. Beim Vorlesen werden auch Erwachsene ihre Freude daran haben. Die wunderschöne Ausführung mit Lesebändchen eignet sich auch zum Verschenken. Katharina Siegenthaler

Titel: Aller Anfang
Kollation: -
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2006
ISBN: 978-3-407-79914-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: -
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.07.2016
Aller Anfang
Wie hat das eigentlich angefangen mit der Welt? Wenn sich zwei Dichter wie Jürg Schubiger und Franz Hohler über ein Thema wie die „Schöpfung“ unterhalten, entstehen 34 Hin- und Hergeschichten. In einem lockeren Dialog wird über Dunkel und Licht, Sonne, Mond und Sterne, Menschen, Tiere, Zeit, Wörter und Sprache, Reisen, Gott, den Teufel und Engel philosophiert und fantasiert, und zwar ganz alltäglich und dennoch kreativ. Der Geschichtenwechsel ist von Jutta Bauer sinnig und lustig bebildert, mal ganzseitig, mal eingestreut oder auch als Randschmuck. Ein allerliebstes Buch im Spezialformat mit kürzeren und längeren Texten, die auch einzeln gelesen oder vorgelesen werden können, für jedes Alter und viele Gelegenheiten, am besten zum Verschenken oder Geschenktbekommen. Claudia Hubacher