Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 6
Titel: Mephisto
Kollation: Geb., s.w. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2019
ISBN: 978-3-86566-396-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Katze, Parabeln
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.07.2019
Mephisto
Schwarz wie die Nacht, schwarz wie Russ, schwarz wie Ärger – mit einem teuflischen Namen gesegnet fristet Mephisto sein Dasein in den dunklen Stunden der Nacht und erschleicht sich sein Essen. Menschen sehen in ihm nicht den Schmusekater, sondern den Dieb, der im Finsteren sein Fressen stehlen muss, um nicht zu verhungern; den Raufer, der sich aber nur zur Wehr setzt; den Taugenichts, weil er am Tage geächtet wird. Ein bisschen mehr Liebe hätte viel dazu beigetragen, ihn zu zähmen.
> Die wunderbar souverän erzählte Geschichte schildert die Macht der Vorurteile und die Angst vor Einsamkeit. Gekonnt beschreibt der Autor die Sehnsucht des Dazugehörens – aber nicht um jeden Preis. Der Kater dient als starkes emphatisches Beispiel. Plakative s/w Illustrationen setzen auf unterschiedliche Perspektiven, mal nah, mal aus der Ferne. Eine gelungene Metapher um einen verkannten Protagonisten und das Durchbrechen des Schubladendenkens sowie die Entwicklung einer selbstbewussten Persönlichkeit. Christina Weirich

Titel: Schattenspiele im Abendrot
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpagl.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2014
ISBN: 978-3-86873-756-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Freundschaft
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.11.2014
Schattenspiele im Abendrot
Die Schwalbe versucht noch, die Maus zu warnen, doch diese setzt unbeirrt ihren Weg Richtung Apfelbaum fort, wo sie unweigerlich auf den Wolf treffen wird. Was die Schwalbe nicht weiss, ist, dass Maus und Wolf verabredet sind. Wie jeden Abend, wenn das Wetter gut ist, "wenn Sonne und Erde sich berühren, im Abendrot." Dann wird der Wolf zum Hasen, die Maus zur Eule. Schattenspiele.
> Rot, orange oder grün ist der Hintergrund, darauf die grossen schwarzen Schatten der Tiere und der Landschaft. Die starken Kontraste schaffen eine intensive Atmosphäre. Über mehrere Seiten hält die Autorin die Spannung aufrecht, so lange, bis klar wird, dass das Zusammentreffen geplant ist. Welch eine Überraschung, dass zwei so gegensätzliche, ansonsten verfeindete Tiere sich Abend für Abend zusammen amüsieren! Es muss an der Magie dieser "Heure rouge", so der Originaltitel, liegen, dass die zwei im kreativen Spiel mit Licht und Schatten eine Gemeinsamkeit gefunden haben. Freunde sind. Sandra Dettwyler

Titel: Wie ein Wolf
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2014
ISBN: 978-3-86566-260-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Hund
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.10.2014
Wie ein Wolf
Ein Hund erinnert sich: Eingesperrt in einem Hof, festgekettet an einem Pfahl, einsam. Gerne wäre er herumgerannt, doch traute sich niemand in seine Nähe. Einzig das laute Heulen in der Nacht konnte ihm niemand nehmen. Später, abgegeben im Tierheim, fand er lange kein zu Hause, bis ein Schäfer in ihm die wahre Persönlichkeit entdeckte: einen guten Hund.
> Die teilweise komplexen, verschachtelten Schwarzweissbilder widerspiegeln die ausdruckstarken Sätze der Autorin. Der unkonventionelle Satzbau erzeugt grosse Spannung, die einzelnen Wörter erhalten so ihre individuelle Bedeutung. Durch diese Kombination von Bild und Text entsteht eine Kraft, welche die Betrachtenden in ihren Bann zieht. Zu Beginn der Geschichte kommt ein beklemmendes Gefühl auf, bis man sich am Ende des Buches mit dem Hund über dessen neu gewonnene Freiheit freuen kann. Das Spiel mit Hell und Dunkel sowie die verschiedenen Perspektiven bereichern die Illustrationen. Ein bewegendes Bilderbuch, auch für Erwachsene. Annina Otth

Titel: Was zwischen Licht und Schatten liegt
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 60 S.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2014
ISBN: 978-3-86873-703-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Märchen, Gemeinschaft
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.06.2014
Was zwischen Licht und Schatten liegt Märchen aus aller Welt
Ist das Glück dem Pech überlegen? Kann das ureigene Wesen einer tiefen Freundschaft gefährlich werden? Lässt sich der Sinn scheinbar unnützer Dinge entdecken? Zehn sehr unterschiedliche Fabeln aus aller Welt erzählen von den tiefen Weisheiten des Daseins und des Zusammenlebens. Einige sind poetisch und verspielt, andere grausam oder traurig. Schwarzweisse Bilder untermalen die bunte Vielfalt der Märchen, welche von Neid, Vorurteilen, Träumen, Mut und Klugheit handeln.
> Die wunderschönen Scherenschnittbilder illustrieren gekonnt und mit dezent eingesetzten Farbtupfern belehrende exotische Tiermärchen. Starke Gefühle, List und Trug, aber auch Verlust stehen im Zentrum, doch die Geschichten verlaufen oft unerwartet und enden überraschend. Schade nur, dass am Schluss jeder Geschichte eine Zusammenfassung folgt, die wie ein mahnender Zeigefinger stehen bleibt. Kathrin Wyss Engler

Titel: Tief im Dschungel
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2013
ISBN: 978-3-86873-636-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Regenwald, Tiere
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.10.2013
Tief im Dschungel
Meine grünen Augen leuchten im wallenden Gras. Baumriesen ragen in den Himmel. Da, ein zischendes Geräusch! Doch wenn ich vorbei gehe, halten die Schlangen augenblicklich inne. Mir entgeht kein noch so kleines Detail. Der Gesang von Vögeln begleitet meine Schritte. Man lauert mir auf, wagt aber nicht mich anzugreifen. Der Dschungel gehört mir, denn ich bin der Tiger.
> Never change a winning horse! An dieses Sprichwort mag sich vielleicht der französische Autor und Illustrator Antoine Guilloppé erinnert haben, der nunmehr sein drittes Bilderbuch mit gestanzten Bildern präsentiert. Mit Laser wurde jedes einzelne Blatt bearbeitet, so dass erstaunliche Positiv-Negativ-Scherenschnitte entstanden sind, welche die Tiere des Regenwaldes zum Leben erwecken. Die filigranen Seiten ermöglichen ein faszinierendes Spiel mit Licht und Schatten. Farbtupfer gibt es nur wenige; hier ein kleiner farbiger Vogel, da ein Schwarm bunter Schmetterlinge. Ein Kunstwerk für alle, ohne wenn und aber! Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Die Sonne Afrikas
Kollation: A. d. Französ., geb., s.w. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2012
ISBN: 978-3-86873-508-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Liebe, Länder: Afrika
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.05.2013
Die Sonne Afrikas
Die ganze Geschichte in diesem Buch besteht aus zwölf Sätzen. Sie handelt von Issa, der sich am Morgen früh aufmacht, durch die Savanne wandert, Tieren begegnet und schliesslich im Schatten einer Akazie seine Liebste trifft.
> Das besondere an diesem Buch ist seine Aufmachung: Die Ilustrationen bestehen aus "Scherenschnitten", nicht etwa nur abgebildeten, sondern real in die Buchseiten gestanzten Bildern. Durch den Wechsel von schwarzen und weissen Seiten entstehen auf der einen Seite "Positive" und auf der anderen "Negative". Das hat eine verblüffende Wirkung zum Beispiel bei den Zebras, den Gerparden, Giraffen und beim Nashorn. Nur Issa und seine Freundin sind ganz schwarz. Einziger Farbtupfer im Buch ist die goldene Sonne und der Schmuck der beiden Menschen. Ein wunderschönes Buch, das kleinere Kinder aber nur mit Erwachsenen zusammen anschauen sollten – es ist zu fragil. Ulrich Zwahlen