Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Jina und Kor – Verlorene Welten
Kollation: Broschur, s.w. illustr., 183 S.
Verlag, Jahr: Werd & Weber, 2015
ISBN: 978-3-03818-064-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Fantasie
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.01.2020
Jina und Kor – Verlorene Welten
Nein, das ist kein Traum: Anstelle von Kors Vater sitzt eine gefrässige Gottesanbeterin mit am Tisch und die Mutter merkt nichts! Jina, Kors Jugendfreundin, fürchtet sich vor ihrem Bruder, der sich neuerdings in ein wolfsähnliches Ungeheuer verwandelt. Was ist da passiert? Nachforschungen führen Jina und Kor in zwei Welten, die geprägt sind von Streit, Gier, Hass und Tod. Zum Glück sind sie in Begleitung von Tiger, Delfin, Murmeltier, Hirsch und Leopard, die zwar unsichtbar, jedoch zuverlässig sind.
> Eine märchenhafte, spannende Abenteuergeschichte mit einem Wettrennen gegen die Zeit. Die vielen fantasievollen Handlungsorte wie z. B. Kristallwiese, Gefühlssee, Spasshaus, Wattewald … sind nicht immer das, was sie scheinen, und die Erfüllung des Auftrags der beiden Jugendlichen, die Gefühle der Menschen zu retten, ist immer wieder in Gefahr. In diesem kunstvoll bebilderten Buch „verleiht“ Mut im Umgang mit Unbekanntem „Flügel“. Zum Vorlesen geeignet. Katharina Siegenthaler

Titel: Code Genesis – Sie werden dich finden
Reihe: Code Genesis 1
Kollation: CD. Gek. Lesung, ca. 423 Min., 1 mp3-CD
Verlag, Jahr: Der Hörverlag, 2019
ISBN: 978-3-8445-3259-3
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Abenteuer, Thriller
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.04.2019
Code Genesis – Sie werden dich finden
Terrys (14) harmlose Idee, ihr Haus aus Kindertagen anschauen zu gehen, endet in einem Desaster. Durch eine verborgene Tür am Boden gelangt sie ins versteckte Labor ihrer verstorbenen Mutter. Diese war Biologin und hat geheime Forschungen betrieben. Terry wird im Labor überwältigt und gefoltert. Sie soll ihren Peinigern alles über die Forschungen ihrer Mutter sagen. Aber sie weiss nichts. Mit Hilfe ihres treuen Begleiters Johann und ihres Cousins Ethan kann Terry entkommen. Gemeinsam mit ihrem Onkel Simon fliehen sie alle mit ihrem U-Boot aus Miami. Die Verfolger jedoch sind mächtig und geben nicht auf.
> Jodie Ahlborns Erzählstimme klingt fein-lebendig, und beim Leiser- und Tieferwerden schwingt ein Hauch von Melancholie mit. Achim Buch erzählt ruhig mit wendiger Stimme und manchmal unerwarteter Betonung, die fesselt. Ein unterhaltendes Abenteuer mit einer anhaltenden Abfolge an turbulenten Szenen, die in der Realität für die Helden wohl nicht so glimpflich verlaufen würden. Karin Schmid