Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Als uns Einstein vom Himmel fiel
Kollation: Geb., s.w. illustr., 146 S.
Verlag, Jahr: Hummelburg, 2019
ISBN: 978-3-7478-0006-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Familie, Geschwister
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.02.2020
Als uns Einstein vom Himmel fiel
Nias Vater und Lukes Mutter ziehen zusammen. Für die zwei gut befreundeten Kinder scheinbar ein Glücksfall! Doch zusehends verändert sich die Beziehung der Neu-Geschwister, als es darum geht, wer über das Sonntagsprogramm bestimmt oder den Rest Eis aus dem Kühlfach kriegt. Nia entwickelt einen Fünf-Stufen-Plan, der Luke und seine Mutter wieder vertreiben soll. Als der Hamster Einstein während eines deftigen Streits in Gefahr gerät, ändern die Jugendlichen ihre Strategie und arbeiten als Team zusammen.
> Wenn der Freund plötzlich zum Bruder wird, sind Toleranz und Kompromissfähigkeit nötig. Bis Nia und Luke zu dieser Einsicht gelangen, gibt es Reibereien, fiese Streiche und Rachepläne. Welch grossartiger Einfallsreichtum des Autorinnengespanns, das unter dem Pseudonym Anna Pfeffer schreibt. Sehr unterhaltsam und amüsant, sowohl für Jungen als auch für Mädchen. Sandra Dettwyler

Titel: Fabelhafte Feline – Das Geheimnis vom Glückskleehof
Reihe: Fabelhafte Feline 1
Kollation: Geb., s.w. illustr., 132 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2017
ISBN: 978-3-649-62136-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Katze
Alter: ab 7
Bewertung:
Rezension publiziert: 02.10.2017
Fabelhafte Feline – Das Geheimnis vom Glückskleehof
Das Buch ist eine Geschichte aus der Reihe „Fabelhafte Feline“. Dieser Band heisst „Das Geheimnis vom Glückskleehof“. Die Originalsprache ist deutsch, es hat 133 Seiten und alle paar Seiten hat es lustige Zeichnungen in Schwarz-Weiss. Feline ist die Hauptperson; sie ist ein fröhliches Mädchen. Weil ihre Eltern eine Tierarztpraxis auf dem Glückskleehof eröffnen, muss Feline natürlich mit dorthin ziehen. Das heisst Abschied von ihrer Stadt, ihrer Schule, ihren Freunden. Auf dem Hof trifft sie auf Paulo, einen sprechenden Kater! Ob sie Freunde werden? Weiter erzähle ich nicht, sonst verrate ich alles …
> Ich habe das Buch ausgewählt, weil mich der Titel und das farbige Buchcover besonders angesprochen haben. Die Geschichte hat mir zwar gefallen, aber ich empfehle sie eher jüngeren Mädchen, so Erst- und Zweitklässlerinnen. Für ältere und schon sehr geübte Leserinnen ist es zu wenig spannend und etwas langfädig. Emilie B. (10 Jahre)