Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 1
Titel: Vögel der Nacht
Kollation: Geb., farb. illustr., 52 S.
Verlag, Jahr: Kunstanstifter, 2019
ISBN: 978-3-942795-75-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Aussenseiter
Alter:
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.04.2019
Vögel der Nacht Acht absonderliche Nachtgeschichten
Eine Rabenmutter lebt allein in ihrer Einraumwohnung, die vollgestopft ist mit Wohlstandsmüll. In dem anonymen Neubaublock lernt sie zufällig Adam kennen und beginnt mit ihm ein Verhältnis. Eines Tages bringt sie in dieser Wohnung allein einen Sohn zur Welt. Doch er weckt keine Muttergefühle in ihr, und sie beschliesst, „den namenlosen rotgeschrienen Rest aus ihrem Bett ... an Ort und Stelle zu entsorgen“. – Der komische Kauz findet keinen Kontakt zu seinen Mitmenschen. Seit wann? „Es muss während eines mittelschweren Winterblues gewesen sein, … als niemand mehr anrief, um sich nach seinem Ergehen zu erkundigen.“
> In den Gedichten und Prosatexten über acht Vögel der Nacht offenbart sich den Lesenden schonungslos die unergründliche Gedankenwelt von sehr einsamen Nachtgestalten, die zu dramatischen Handlungen fähig sind. Mehrdad Zaeri zeigt in den surrealistisch anmutenden Illustrationen seine Interpretation der Nachtvögel. Das hintergründige Buch spricht die Fantasie von Erwachsenen an. Martina Friedrich