Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 5
Titel: Das Wörter-Retter-Sammelsurium
Kollation: Geb., farb. illustr., 51 S.
Verlag, Jahr: Fischer Meyers, 2018
ISBN: 978-3-7373-7203-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Wissen, Wörterbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.12.2018
Das Wörter-Retter-Sammelsurium
Vom ABC-Schützen über Kokolores bis zum Zwist erfährt man im Wörter-Retter-Sammelsurium so einiges über seltene Wörter. Von den rund 145'000 Stichworten im Duden werden im Alltag nämlich nur gerade bis zu 16'000 benutzt. Oder wer weiss denn schon, wie das Plastikding am Ende des Schnürsenkels genannt wird? (Es heisst Nadel oder Pinke.) Die Rauke wäre übrigens fast verschwunden, sowohl vom Teller wie auch aus dem Sprachgebrauch. Bis sie aus Italien unter dem Namen Rucola wieder aufgetaucht und hip geworden ist.
> Das Sammelsurium ist mehr als ein Wörterbuch. Es ist gleichzeitig ein Quiz und liefert erstaunliche Informationen zu Herkunft und Wandlung vieler Wörter. Interessant ist ausserdem das Kapitel der Modewörter wie "Teilzeittarzan" (jemand, der sich manchmal wie ein Affe benimmt). Viele Wörter sind treffend und äusserst witzig illustriert. Die Lektüre ist von der ersten bis zur letzten Seite ein wahres Vergnügen und eine reiche Fundgrube für kleine und grosse Wörterfreaks. Kathrin Papritz

Titel: Luzies verrückte Welt – Meerschwein gehabt!
Kollation: Geb., s.w. illustr., 159 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2016
ISBN: 978-3-423-76145-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Lustiges, Schule
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.10.2016
Luzies verrückte Welt – Meerschwein gehabt!
Nein, Luzie kann ihr allerliebstes Nacktmeerschweinchen, Herkules, nicht allein zuhause lassen, denn Kater Dracula von nebenan lauert Tag und Nacht darauf, in einem unbeobachteten Moment zuzuschlagen. Der ist nämlich genauso fies wie Leo, dem er gehört. Zusammen mit ihrer Freundin Bella macht Luzie ein Täschchen für Herkules parat, damit dieser inkognito beim Schulausflug in den Zoo dabei sein kann. Und fast wäre alles gut gegangen, wenn nicht …
> Die muntere Luzie erzählt ehrlich von ihrem Schul-Abenteuer. Nicht nur das Geschehen, sondern auch ihre Gedanken machen sie zu einer sehr sympathischen Protagonistin. Die Geschichte ist mit einigen Fantasie-Elementen angereichert: Z. B. winkt Herkules den anderen Tieren zu und diese scheinen sich auch mit ihm verständigen zu können. Zusammen mit den reizenden Zeichnungen wird das Buch zur luftig leichten Lektüre. Katharina Siegenthaler

Titel: Die Pinguine finden ihr Glück
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Pattloch, 2015
ISBN: 978-3-629-14170-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Mut
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.09.2015
Die Pinguine finden ihr Glück
Die Pinguine leben am kuschlig kalten Südpol, sehen alle gleich aus und machen täglich dieselben Pinguin-Dinge. Doch bei genauem Betrachten ist zu erkennen, dass jeder Pinguin eine besondere Stärke hat. 10 mutige Pinguine wagen den Schritt in die weite Welt. Sie zeigen in Paris, London oder Hollywood ihr Können – ob im Showgeschäft, im Zirkus oder im Zoo. Doch werden sie tatsächlich glücklich in ihrer neuen Welt?
> Die Illustrationen von Lucie Göpfert erstrecken sich jeweils über eine ganze Doppelseite und wirken so nicht überladen. Sie lassen viel Raum für eigene Ideen und regen durch kleine Details (z. B. Schallplatten und Plattenspieler auf einer Eisscholle, bunte Jonglierbälle) zum Fantasieren an. Der eher kurze Text ist gut in die Illustrationen integriert. Die schwarze und weisse (Hand-)Schrift erinnert an Eis und Kälte. Die Autorin Johanna Lindemann erzählt vom Mut, in die unbekannte Ferne aufzubrechen und Neues zu wagen, sowie von der Toleranz und Offenheit der Daheimgebliebenen. Annina Otth

Titel: Luzies verrückte Welt
Kollation: Geb., s.w. illustr., 177 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2015
ISBN: 978-3-423-76128-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft, Schule
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.08.2015
Luzies verrückte Welt
Luzie ist ausser sich vor Freude. Sie hat zum Geburtstag ihr eigenes Zimmer bekommen. Endlich darf sie ihr Meerschweinchen zu sich nehmen und Tierposter an die Wände hängen. Obwohl eher wild und Pippi Langstrumpf nicht unähnlich, erhält das Mädchen einen argen Dämpfer, als es bemerkt, dass der neue Nachbarsjunge Leon der Kopf der berüchtigten Horrorbande ist. Es dauert nicht lange, und das Plagen geht los. Sie sucht Hilfe bei ihren Eltern und der Lehrerin, doch diese sind zu beschäftigt und hören nicht wirklich hin. Vergeblich versucht sie, zusammen mit ihrer Freundin den frechen Jungen ein Schnippchen zu schlagen. Schliesslich bringt Leon das Fass zum Überlaufen, als Luzie entdeckt, wie er Tiere quält.
> Witzige und äusserst fantasievolle Dialoge schildern die Ereignisse. Unterbrochen werden sie von Skizzen, die sich eng an den Text anlehnen. Irritierend ist jedoch, dass auf die schlimmen Taten (Mobbing, Tierquälerei), welche die Horrorbande verübt, nicht eingegangen wird. Monika Aeschlimann

Titel: Das Regenmädchen
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Pattloch, 2013
ISBN: 978-3-629-14151-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Alltag, Psychologisches
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.03.2015
Das Regenmädchen
Ein Mädchen ist traurig, tieftraurig, einfach so. Alle Versuche, es aufzuheitern, scheitern. Hinzu kommt, dass es da, wo sich das Kind gerade aufhält, unaufhörlich regnet. Eine überraschende Einladung aus Afrika bringt die Wendung, denn dort beginnt die Wüste zu blühen...
> Die Bilder geben die trübe Stimmung in Grautönen wieder, wandeln sich aber sukzessive zu farbenprächtigen Illustrationen. Was von Anfang an der Düsternis entgegen wirkt, ist das helle Schriftbild, welches im bunten Teil dann blau weitergeführt wird – ein optimistisches Zeichen! Allen Kindern mit einem traurigen Anflug möchte man eine Einladung aus Afrika wünschen. Vielleicht vermag auch die vorliegende Geschichte ihren Kummer zu lindern oder gar zu vertreiben? Schön wärs! Eveline Schindler