Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 6
Titel: Wir Kinder vom Kornblumenhof – Eine Ziege in der Schule
Reihe: Wir Kinder vom Kornblumenhof 4
Kollation: Geb., farb. illustr., 145 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2020
ISBN: 978-3-473-40318-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Bauernhof, Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2020
Wir Kinder vom Kornblumenhof – Eine Ziege in der Schule
Es ist Winterzeit. Doch ruhig ist es nicht auf dem Kornblumenhof, denn die aufgeweckte Ziege "Dicke Zicke" zieht ein. Dank ihrer Intelligenz darf sie an einem Forschungsprojekt teilnehmen und per Laptop mit andern Ziegen skypen. Das Projekt lässt sich nicht geheimhalten und bald interessiert sich die neue Mitschülerin Püppi sehr für die Vorgänge auf dem Hof. Was führt die bloss im Schilde?
> Hauptschauplatz ist auch im vierten Band der Kornblumenhof-Reihe der Bauernhof von Mais Familie. In der neuen Episode, die in sich abgeschlossen ist, steht ein weiteres Tier im Zentrum. Diesmal ist es eine Ziege. In leicht zugänglicher Sprache und mit viel Fantasie wird aus dem Alltagsleben einer modernen Familie erzählt. Schulsituationen und Kinderfreundschaften sind ebenfalls Teil der Handlung. Bunte Illustrationen in kräftigen Farben von Ulla Mersmeyer begleiten den Text und bebildern die Geschehnisse. Ein ungezwungener Reihentitel zum Vorlesen oder für geübtere Selbstleser. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Vom Esel und Hörnchen, die das Ende der Welt suchen
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Hummelburg, 2019
ISBN: 978-3-7478-0000-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Freundschaft
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.09.2019
Vom Esel und Hörnchen, die das Ende der Welt suchen
Esel und Eichhörnchen diskutieren darüber, ob die Erde irgendwo mal zu Ende ist. Um sicherzugehen, wollen die beiden einen Spaziergang bis ans Ende der Welt machen und dann wieder nach Hause zurückkehren. Sie gelangen ans Meer – ob hier das Ende ist? Oder kommt vielleicht doch noch etwas nach dem grossen Wasser? Ein kleines Boot trägt die zwei Freunde übers Meer. Plötzlich stehen sie in der Wüste, um sie herum ist nur noch Sand – ob jetzt das Ende erreicht ist? Sie durchqueren Steppe, Regenwald, Schnee und Eis, bis sie zu guter Letzt wieder zuhause ankommen. Sind sie nun geradeaus gelaufen? Oder immer im Kreis? Oder beides?
> Das farbige Bilderbuch lebt von einer heiteren Sprache und von aufwändigen Collagen aus Papierschnipseln. So trägt der Esel eine Jeanshose, die eine Collage aus echtem Jeansstoff ist, die Schafherde besteht aus einer Collage aus diversen Bildern von Wolle, und die Pinguine watscheln über echte Schneefotos. Ein Bilderbuch, das zum Weiterdiskutieren anregt. Maria Trifonov

Titel: Müssen wir? – Eine kleine Klogeschichte
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Oetinger, 2010
ISBN: 978-3-7891-6519-1
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
Müssen wir? – Eine kleine Klogeschichte
Die Nachricht vom blauen Klohäuschen am Waldesrand verbreitet sich in Windeseile bei allen Waldtieren. Der Bär traut sich als erster, die Toilette zu benutzen und quetscht sich in die – für ihn zu kleine – Kabine. So sehr er sich auch bemüht, es kommt nicht der kleinste Tropfen! Als er nach einer Weile herauskommt, benimmt er sich so, als wäre alles bestens gegangen. Ein Tier nach dem anderen probiert das Klo aus und verlässt es unverrichteter Dinge wieder, ohne sich etwas anmerken zu lassen.
> Nicht jeder neue Gag erweist sich als gebrauchstauglich, doch will niemand der Erste sein es zuzugeben. Doch sobald jeder wieder für sich allein ist, verrichtet man sein „Geschäft“ wie gewohnt und das mit Wohlgefühl. Und deshalb fährt der Förster auf der letzten Seite des Buches mit dem Traktor das Klo wieder weg. Die Geschichte zum Thema Körperausscheidung und Gruppendruck ist überaus humorvoll und gelungen in Text und Bild. Katharina Siegenthaler

Titel: Lucky in Love
Kollation: Broschur, 171 S.
Verlag, Jahr: Oetinger Pink, 2015
ISBN: 978-3-86430-046-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Liebe, Mädchen
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.02.2016
Lucky in Love
Ihre verarmte Mutter will an Luckys alten Erfolg als Kinderstar anknüpfen und verpflichtet sie für ein Engagement. Doch Lucky ist 15 und hat ihren eigenen Kopf. Widerwillig geht sie zum Schauspieltraining, wo sie Jago begegnet, einem sensiblen, theatralischen Jungen, der seinen Liebeskummer demonstrativ zur Schau stellt. Gelingt es Jago, Lucky ihren divenhaften Egoismus auszutreiben und sie auf ihre Rolle vorzubereiten?
> Einzig der Umstand, dass zwei nicht stereotype Charaktere aufeinandertreffen, macht die ansonsten voraussehbare Erzählung ansprechend. Eine überraschende Wende am Ende setzt einen kleinen Höhepunkt in dem konstruiert und teils unrealistisch wirkenden Roman. Unterschiedliche Serifenschriften und Formate in willkürlich ausgewählten Sätzen stören den Lesefluss und die Konzentration. Die lockere Sprache und das Thema um gescheiterte Kinderstars im Filmbusiness, kombiniert mit der Aussage „Kämpfe für deine Ziele", dürften die Zielgruppe ansprechen. Christina Weirich

Titel: Love to go
Kollation: Broschur, 173 S.
Verlag, Jahr: Oetinger Pink, 2014
ISBN: 978-3-86430-023-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Liebe, Sozialer Umgang
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.01.2015
Love to go
Mel hat eine ganze Menge um die Ohren (die nervige kleine Schwester Pepsi, Wohnen bei Oma, neue Schule, keine Freunde) und eine Gabe: Beobachten! Zynisch beschreibt sie Jungs, die Mädchen anbaggern und veröffentlicht ihre Analysen unter dem Namen Girlaxis. Ihr Blog wird in der Schule "geliked" und heiss diskutiert. Bis Mel das Paradeexemplar Mike – samt Husky-Hundebaby – richtig kennen lernt und sich in beide verliebt. Nur: Wie wird sie ihren Blog jetzt los?
> Im Verlauf der Lektüre erschliesst sich der Leserin Mels komplexe Familiensituation. Es wird sichtbar, wie Social Media die Kreativität und Selbstverwirklichung der Protagonistin fördern – aber auch, dass ihr Blog Konsequenzen hat und sie echte Freundschaften aufs Spiel setzt. Der Schreibstil spiegelt ganz zauberhaft Mels turbulentes Leben: mal spassig und frech, mal zart und unsicher. Die Icons auf dem Umschlag weisen darauf hin: Es handelt sich hier um eine nicht ganz rosarote Lovestory – eben real! Nathalie Fasel

Titel: Kalt erwischt
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Oetinger, 2012
ISBN: 978-3-7891-6741-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Weihnachten, Winter
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.11.2012
Kalt erwischt Ein Wintermärchen
Peter Piek, der kleine Igel, ist trotz des bevorstehenden Winters noch hellwach. Als er vom Förster vernimmt, dass der Winter ausfällt, ist er nicht mehr zu halten und will seine Weihnachtsartikel loswerden. Nachdem alle Waldtiere, durch die Wärme vom Winterschlaf abgehalten, ihre Gegenstände untereinander getauscht haben, kann für sie der „andere“ Winter beginnen. Doch Weihnachten darf nicht fehlen, und in dieser neuen Form macht das Fest doppelt Spass.
> Das Bilderbuch beinhaltet zwar viel Text, die fröhlichen und bunten Illustrationen ergänzen diesen jedoch hervorragend. Die detailreichen Bilder regen die Phantasie an und ermöglichen es so auch jüngeren Kindern, das Buch zu betrachten. Ältere Kinder und Erwachsene werden durch feine Nuancen und witzige Ereignisse in Bild und Text angesprochen. Dieses humorvolle Wintermärchen erwärmt auch die kältesten Wintertage. Annina Otth