Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Was riecht eigentlich die Schnecke?
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 35 S., mit Klappen
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2019
ISBN: 978-3-95728-307-8
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.12.2019
Was riecht eigentlich die Schnecke?
Das in sieben Kapitel aufgeteilte Sachbuch widmet sich ganz dem Riechen und der Bedeutung der verschiedensten Gerüche in der Tierwelt. Ausgehend von der Erklärung des Riechvorgangs erfahren die Lesenden, wer der beste Schnüffler ist, wie die Nase verschiedenster Tiere genau funktioniert und wozu sie fähig ist. Wer weiss schon, dass eine Schnecke den Salat auf 100 Meter Entfernung riechen kann, jedoch nur vier Meter pro Stunde vorwärtskommt?
> Das vorliegende, sehr gelungene Sachbuch weist einen Weg in die faszinierende Welt der Tiere. Mit dem Wissen, dass der Eisbär seine Beute durch eine dicke Eisschicht riechen kann, werden die Neugierde auf dieses Tier und das Verlangen, noch mehr zu erfahren, geweckt. Leicht verständliche Texte erklären die bunten Illustrationen, oft auch zum Aufklappen. Besonders spektakuläres zusätzliches Wissen steht in einfach formulierten Sätzen am Ende der Kapitel. Eine Einladung zum Eintauchen in die faszinierende Welt der Gerüche – immer der Nase nach. Kathrin Kaufmann

Titel: Die Welt der Rekorde – Unglaubliches aus aller Welt
Kollation: A. d. Französ., geb. farb. illustr., 43 S.
Verlag, Jahr: Kleine Gestalten, 2018
ISBN: 978-3-89955-813-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Wissen
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2019
Die Welt der Rekorde – Unglaubliches aus aller Welt Der Atlas der Extreme
Die Kleinsten und die Grössten, die Leichtesten und die Schwersten, die Leisesten und die Lautesten – Rekordhalter sind Tiere, Bauwerke und technische Errungenschaften aus aller Welt. Die verschiedenen Bereiche sind farblich gekennzeichnet und können jeweils auf einer Weltkarte verortet werden.
> Viel weniger reisserisch als andere bekannte Rekordbücher überzeugt das vergleichsweise dünne Buch durch seine einheitliche, ruhige Aufmachung. Nicht Fotos, sondern kunstvolle Illustrationen in geometrischen Kästchen zeigen das Tier mit der längsten Brutzeit (den Tiefsee-Oktopus), den am schnellsten wachsenden Baum (den Paricá) oder die längste Zunge (10,1 cm). Alphabetisch aufgelistet werden die Rekordhaltenden im Index, der mit schattenartigen Beispielbildern unterlegt ist. Sehr ansprechend und informativ – eine wohltuende Alternative zum Altbekannten. Sandra Dettwyler