Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 8
Titel: Johannes Gutenberg und das Werk der Bücher
Reihe: Kinder entdecken berühmte Leute
Kollation: Geb., farb. illustr., 35 S.
Verlag, Jahr: Kindermann, 2018
ISBN: 978-3-934029-72-9
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.04.2018
Johannes Gutenberg und das Werk der Bücher
Was wäre unsere Welt ohne Bücher, Schriften oder Zeitungen! Lange Zeit war das geschriebene Wort nur wenigen zugänglich. Erst als der hitzköpfige Patriziersohn Johannes Gutenberg 1450 den modernen Buchdruck erfand, konnten Druckerzeugnisse in grosser Zahl hergestellt und unter die Leute gebracht werden. Johannes Gutenberg, der in Erfurt studierte und später sein Rüstzeug fürs Leben in Strassburg und bei den Handwerkern von Mainz holte, wurde zu einem der bedeutendsten Erfinder der Weltgeschichte.
> Sprachlich bildhaft und mitreissend wird in diesem Bilderbuch Gutenbergs Leben nachgezeichnet. Zusätzlich und für Kinder wichtig wird vieles auch über die ganzseitigen Bildszenarien von Klaus Ensikat erzählt. Die Illustrationen sind präzise und differenziert. Der Künstler zeigt mittelalterliche Stadtansichten mit architektonischen Details sowie Innenräume voller Requisiten aus der damaligen Zeit. Seine Figuren oder Figurengruppen fesseln durch ihre Dynamik. Kunstvoll, schön und informativ. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Von Martin Luthers Wittenberger Thesen
Kollation: Geb., farb. illustr., 43 S.
Verlag, Jahr: Kindermann, 2015
ISBN: 978-3-934029-62-0
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.04.2018
Von Martin Luthers Wittenberger Thesen
Wittenberg 1517. Nach eingehendem Bibelstudium ist sich der Theologieprofessor sicher: Gottes Liebe muss nicht erkauft werden, sie ist jedem geschenkt. Man muss sie nur annehmen. Aufgrund dieser Erkenntnis verfasst Martin Luther 95 Thesen und schlägt sie an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg. So können alle Lesekundigen mitdiskutieren. Damit schafft Luther die Grundlage für die Reformation und geht in die Geschichte ein.
> Pünktlich zum 500-jährigen Reformationsjubiläum erscheint dieses reich bebilderte Sachbuch mit der Lebensgeschichte des berühmten Reformators. Luthers Biografie ist anschaulich und spannend erzählt und seine Thesen sind so übertragen, dass sie Kinder ab der Mittelstufe verstehen können. Die kunstvollen Zeichnungen von Klaus Ensikat geben ein detailgetreues Bild des ausgehenden Mittelalters. Text und Illustrationen sind mit grosser Sorgfalt aufeinander abgestimmt. Rot gedruckte Zitate von Luther verlocken zum Lesen. Wer einmal damit angefangen hat, bleibt hängen. Katharina Wagner

Titel: Es sitzt ein Vogel auf dem Leim…
Kollation: -
Verlag, Jahr: Kindermann, 2007
ISBN: 978-3-934029-29-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: -
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.07.2016
Es sitzt ein Vogel auf dem Leim…
Klaus Ensikat, Professor für Zeichnen, hat passende Zeichnungen zu 11 Gedichten von Wilhelm Busch entworfen. Die Gedichte handeln von Freundschaft und Liebe, von Vertrauen und Schadenfreude, von Geistern, Tieren. Auch ein Kochrezept ist dabei. Wir begegnen Buschs Satire zu dessen 100. Todestag. – Die Bilder sind eine Hommage an den genialen deutschen Dichter. Sie enthalten viele authentische Elemente aus Wilhelm Buschs Leben und Werk. Ein Buch, das in jede Bibliothek passt. Werner Friederich

Titel: Wer lesen kann, der hat gut lachen
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: LeiV, 2015
ISBN: 978-3-89603-465-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Gedichte
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.04.2016
Wer lesen kann, der hat gut lachen
„Willst du allein auf grosse Reise geh' n, nimm dir ein Buch, lass alles andre steh' n. Denk dir ein Schiff und geh' getrost an Bord, folg' deinen Träumen zum ersehnten Ort.“
> Gunter Preuss nimmt den Lesenden in seinen Gedichten voll feinen Humors mit auf eine Reise durch die Facetten des Lesens. Wir erfahren, dass das Lesenlernen oft mühselig ist, aber das Nicht-lesen-Können lebensgefährlich sein kann, wie der Lesemuffel am eigenen Leib erfahren muss. Lesen kann trösten. Bücher wiegen schwer, wie leicht im Gesicht des Möbelpackers, der eine Truhe transportieren muss, zu erkennen ist. Die faszinierenden, altmeisterlich gezeichneten kolorierten Illustrationen von Klaus Ensikat nehmen das Thema der einzelnen Gedichte auf und ergänzen diese perfekt. Zugleich lassen diese aber den Betrachtenden viel Raum, um eigene Geschichten zu erfinden. So entstand ein ausgezeichnetes Buch, das vorrangig Erwachsene anspricht, aber ebenso zum lustvollen Entdecken mit Kindern einlädt. Martina Friedrich

Titel: Das Rätsel der Varus-Schlacht
Kollation: Geb., farb. illustr., 191 S., Neuausgabe
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2015
ISBN: 978-3-8369-5827-1
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Archäologie, Altertum
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.09.2015
Das Rätsel der Varus-Schlacht Archäologen auf der Spur der verlorenen Legionen
Wir gewinnen Einblick in archäologische Forschungsarbeit: Der genaue Schlachtort, wo drei römische Legionen 9 n. Chr. von den Cheruskern aufgerieben wurden, kann nach wie vor bloss vermutet werden. Man erfährt vieles über die Arbeit mit Spaten, Spachtel und Pinsel sowie die damit verbundenen Erkenntnisse und oft hypothetischen Schlussfolgerungen. Parallel werden auch Lebensart und Gepflogenheiten der Römer in Stadt und Heerlager verbal und zeichnerisch vorgestellt. Zahlreiche akribisch genaue farbige Zeichnungen zeigen Bewaffnung und Alltagsgegenstände beider Kontrahenten. Die Illustrationen allein – ob Vignetten oder gross – rechtfertigen den Besitz des Buches. Diese Neuauflage ist erweitert mit einigen Erkenntnissen aus in letzter Zeit durchgeführten Grabungen: Wusste man denn, dass Arminius der Cherusker als Geisel in Rom lebte und sogar Offizier im Römerheer war? Und: Hat man etwa das Feldlager der Römer mit Varus' Hauptquartier gefunden? Archäologie ist faszinierende Detektivarbeit. Siegfried Hold

Titel: Osterspaziergang
Reihe: Poesie für Kinder
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Kindermann, 2012
ISBN: 978-3-934029-47-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Klassiker
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.11.2012
Osterspaziergang
Neben kürzeren Zitaten und Redewendungen ist der Osterspaziergang aus Goethes Faust I ein volkstümlicher Text im wahrsten Sinne des Wortes geworden. Er beschreibt, wie die Menschen aufblühen, wenn sich nach der lähmenden Winterkälte der Frühling ankündet und man sich im Freien aufhalten kann. Zwar ist der Winter noch nicht weit weg, aber die Menschenmassen trotzen ihm und vertreiben ihn mit ihrer Lust auf Farbe und grünende Pfanzenwelt. Der alternede Dichter selber macht sich als Faust mit seinem Gehilfen Wagner auf nach draussen. Sie durchwandern die Natur, Ortschaften, überqueueren einen Fluss und kehren schliesslich in der Mühle ein.
> Gefällig sind die vielen Einzelheiten der naturalistischen Bilder in diesem Buch. Etwas befremdend wirken hingegegen die fratzenhaften Gesichter der abgebildeten Menschen: Sie wirken eher gequält als fröhlich. Dennoch scheint die Vermittlung eines klassischen Textes auf diese Art über weite Strecken geglückt. Ulrich Zwaheln

Titel: Der Weihnachtsmann in der Lumpenkiste
Kollation: Geb., farb. illustr., 31 S.
Verlag, Jahr: Aufbau,
ISBN: 3-351-04020-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Weihnachten
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.11.2012
Der Weihnachtsmann in der Lumpenkiste
In der letzten Novembernacht verteilen im Osten Deutschlands junge Männer als Ruprechte verkleidet Äpfel und Nüsse an die Dorfkinder. Sie benehmen sich dabei ziemlich ruppig, und die Kleinen bekommen Angst. Die Dorfschneiderin mag dies nicht mehr mit ansehen und sorgt dafür, dass im folgenden Jahr ein Christkind an Stelle der Knechte einkehrt. Doch dies überzeugt auch nicht. Nun versucht sie es anders herum: Sie erklärt den Kindern, dass das nächtliche Rumpeln auf dem Dachboden vom Weihnachtsmann kommt. Dieser muss ja schliesslich irgendwo seine Geschenke zusammenbasteln.
> Die detailreichen Illustrationen versetzen die Lesenden zurück in ein Dorf zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Die Atmosphäre ist gekonnt eingefangen. Die Ängste der Kinder vor den lärmenden Gesellen ist spürbar, doch auch die Neugier und das Entdecken, dass es gar keinen Weihnachtsmann gibt, sind humorvoll dargestellt. Monika Aeschlimann

Titel: Hinter unserm Gartenzaun
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: LeiV, 2012
ISBN: 978-3-89603-400-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Verse
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.08.2012
Hinter unserm Gartenzaun
Spannend, welche Tiere hinter dem Zaun zu entdecken sind. Da schleicht ein Fuchs herum, ein Sperling streckt sein Schwänzchen in die Höhe und natürlich fehlt der stolze Gockel und die Eier legende Henne nicht. Jede Tierdarstellung nimmt eine ganze Seite ein und beschränkt sich aufs Wesentliche. Vor allem sticht der schwarze, dick gemalte Umriss hervor. Leuchtende Farben setzen Akzente. Die Tiere wirken dadurch sehr lebendig. Die kurzen Kinderverse helfen mit, dass Eigenschaften der Tiere im Gedächtnis haften bleiben. < Das handliche Büchlein passt gut in Kinderhände. Schon Jüngere erkennen die Tiere sofort, da sie in unserem Alltag vorkommen. Die Kinderverse wirken allerdings manchmal holprig und es werden Wörter verwendet, die einen differenzierten Wortschatz verlangen.