Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Die kleine Motte, die davon träumte, anders zu sein
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2020
ISBN: 978-3-95728-305-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Tierverhalten, Vorlesen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.04.2020
Die kleine Motte, die davon träumte, anders zu sein
Als kleine Raupe hatte sie stets davon geträumt, ein Schmetterling zu sein. Doch statt Wildrosenduft zu lieben, kaut sie lieber an einer stinkenden, ausgefransten Wollsocke. Deluxe wie nüx! Dazugehören will die kleine Motte trotzdem mit aller Macht: Sie malt sich ihre Flügel an, übt, sie aufrecht zu stellen, saugt Nektar aus einer Blüte. Obwohl sie sich elend dabei fühlt, gibt sie nicht auf. Als sie sich auf einer Blumenwiese zu den Pfauenaugen gesellt und diese sie einladen, mit ihnen zu fliegen, wähnt sie sich am Ziel. Ausgerechnet jetzt befällt sie eine grosse Übelkeit.
> Das Thema "Dazugehören und Beliebtheit" ist nicht neu. Aber dem Team Dully&Dax gelingt eine bezaubernde Mischung aus Geschichte und Tierverhalten. Naturgetreue Zeichnungen der Schmetterlingsflügel zeigen deren Vielfalt. Daneben steht die graue Motte – sie besticht durch ihre starken und mitreissenden Gesichtsausdrücke und ihr kuschliges Mottenkleid. Die Botschaft des Buches bleibt unverändert wichtig: Sei du selbst! Christina Weirich

Titel: Der kleine Warumwolf
Kollation: Geb., farb. illustr., 110 S.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2016
ISBN: 978-3-86873-887-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Jungs, Lustiges
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.10.2016
Der kleine Warumwolf
Liebend gerne würde Finn mit dem Roller zur Schule fahren. Doch seine Mutter ist dagegen. Wie langweilig! Interessant wird es aber, als ein kleiner Hund neben ihm her trippelt und beginnt, Fragen zu stellen. Es ist der Warumwolf. „Warum regnet es eigentlich nie Bonbons?“ – „Warum ist das, was hinten rauskommt, eigentlich braun?“ – „Kann man beim Arzt eine neue Nase bekommen, wenn die alte nicht mehr riecht?“ Finn weiss auf alles eine Antwort. Die Worte purzeln aus ihm heraus, er fabuliert, quasselt und flunkert, bis der Warumwolf mit der Antwort zufrieden ist.
> Humor ist Geschmackssache. Hier wird er ziemlich dick aufgetragen, so dass kaum Platz zum Lachen bleibt. Zu bemühend sind die Antworten auf die oft seltsamen Fragen. Es fehlt die Natürlichkeit, die der Warum-Phase der Kinder eigen ist. Dafür wird Finn von Tag zu Tag mutiger und sein Schulweg spannender. Wer die richtigen Antworten wissen möchte: Auf der Webseite der Autorin geben Experten Auskunft. Marcella Danelli