Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 4
Titel: Auf leisen Sohlen durch die Nacht
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-6037-3
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.10.2019
Auf leisen Sohlen durch die Nacht
Flüsternd weckt die Mutter ihre Kinder in einer Sommernacht. Schweigend ziehen sich die Geschwister an, um zu einer Wanderung durch das schlafende Dorf aufzubrechen. In dessen Gassen spüren sie die Wärme des Tages, im Garten zirpen die Grillen. Nachdem die Familie das Dorf verlassen hat, umgibt sie die dunkle Nacht. Langsam gewöhnen sich die Augen an die Dunkelheit. Dadurch können sie ihre Umgebung besser wahrnehmen. Im Wald geniessen sie den Duft der Baumrinde, hören beim Auftreten das leise Knacken der dürren Zweige unter ihren Füssen. Ein Berggipfel ist ihr Ziel. Hier bewundern sie den Sonnenaufgang.
> Die in überwiegend blauen Farbtönen gehaltenen Illustrationen strahlen wunderbar die ruhige Atmosphäre einer Sommernacht aus. Die sinnlichen Eindrücke, die durch die feuchte Nachtluft verstärkten Düfte von Heu, Blumen, Erde werden beim Lesen des Textes spürbar. Die Magie der vom Mondlicht beleuchteten Landschaft lässt einen träumen. Das empfehlenswerte Buch lädt zur Nachtwanderung ein. Martina Friedrich

Titel: Das grosse Pferderennen
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2017
ISBN: 978-3-8369-5971-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Pferd, Sport
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Das grosse Pferderennen
Die Zuschauer stehen mit den Ferngläsern bereit. Gleich beginnt das grosse Pferderennen. Hinter der Startlinie scharren die Pferde mit den Hufen. Peng – los gehts! Die Pferde preschen davon, die Reiter treiben sie an. Auf der letzten Geraden zieht das Hauptfeld das Tempo an, doch plötzlich ist da eine Maus. Hoppla! Knall! Boing! Pferde und Reiter purzeln übereinander und bleiben liegen. "Doch dann ... unglaublich ... rappelt sich einer wieder auf ..."
> Mit einem Augenzwinkern karikiert die Künstlerin in diesem Bilderbuch die Welt der grossen Pferderennen. Dabei nutzt sie die Möglichkeit, durch kleine illustratorische Abweichungen von der Normalität eine komisch-heitere Wirkung zu erzielen. Grafisch prägnant und mit klaren Bildformen lässt Marie Dorléans ihre Pferde über die überlangen querformatigen Seiten fliegen. Die Farbgebung entspricht der Realität. Der kurze Text mit dem auserlesenen Wortschatz (beäugen, preschen, kurios) wird durch Interjektionen ergänzt. Herrlich erheiternd! Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Der Kannenhut, der steht dir gut!
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2016
ISBN: 978-3-86873-948-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Experimente, Verse
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.09.2016
Der Kannenhut, der steht dir gut!
Wie dumm: Für den Händler auf dem Place Pépin-le-Bref laufen die Geschäfte einfach nicht. Nach einem Sonnenstich ist er so verwirrt, dass er seine Waren ganz verkehrt anpreist. Aus Giesskannen und Handtaschen werden Kannentaschen, aus Regenschirmen und Gemüseschälern werden Regenschäler und der kuriosen Dinge mehr. Zu seinem Erstaunen nehmen ihn die Kunden plötzlich ernst und kaufen, was das Zeug hält, bis er Konkurrenz erhält.
> Das Alltägliche wird irgendeinmal uninteressant. Erst als der Händler seine Waren als ungewöhnliche Kombinationen und erst noch in Versform anpreist, werden die Leute aufmerksam. Auf den ganzseitigen kolorierten Federzeichnungen sind die Kunden als blasierte Menschen gezeichnet, die sich plötzlich an den lustigen und ungewohnten Verwendungen der Alltagsgegenstände erfreuen. Der gezielte Einsatz von Farben in den grundsätzlich schwarz-weissen Zeichnungen macht das Betrachten der Bilder zum Vergnügen und regt die Fantasie von Betrachtenden und Vorlesenden an. Monika Fuhrer

Titel: Der Gast
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: mixtvision, 2014
ISBN: 978-3-944572-00-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie, Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.04.2014
Der Gast
"Eines Morgens ging ich spazieren, um auf andere Gedanken zu kommen." Also verlässt der Mann sein wohlgeordnetes Wohnzimmer mit Teppich, Gummibaum, Kaminfeuer und Standuhr. Er begegnet einem einsamen Pferd auf der Weide und sie freunden sich miteinander an. Der Mann lädt das Pferd zu sich nach Hause ein. Die Einsamkeit scheint vorerst für beide ein Ende zu haben, bis die Zweisamkeit langsam zum Albtraum wird.
> Das Pferd, das auf jeder Seite an Umfang zunimmt, bis man "nur noch rot sieht", steht in Kontrast zu den filigranen Bleistiftzeichnungen, die den Mann in seiner Umgebung zeigen. Mit wenig Text wird das Geschehen beschrieben und durch die Bilder hervorragend erweitert. Zum Beispiel spricht der Mann "… so schlug ich ihm vor, die Post zu holen…", und das Pferd trägt den Briefträger samt wichtigem Brief (der leider im Verlauf der Geschichte nicht geöffnet wird) im Maul daher. Wunderbar ungewöhnlich und mit überraschendem Schluss. Katharina Siegenthaler