Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 8
Titel: Die hässlichen fünf
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2017
ISBN: 978-3-407-82305-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Anderssein, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.01.2018
Die hässlichen fünf
Ein Morgen in Afrika. Die Sonne geht auf und gibt die Sicht frei auf eines der abstossendsten Tiere der Grassteppe: ein Gnu. Es jammert ob seines abscheulichen Daseins, bis es eine Tüpfelhyäne trifft, die ebenfalls in den Singsang einstimmt. Das durch die Savanne geschmetterte Hohelied der Hässlichkeit lockt einen Ohrengeier an, bezaubert einen Marabu und lädt das Warzenschwein ein, sich dazuzugesellen.
> Ein Genuss beim Vorlesen und Hören sind die überzeugenden Paarreime; jedes Tier wird treffend charakterisiert. Schefflers Parodie auf die Big Five lebt vom Wiederholungseffekt und dem augenzwinkernden Wettkampf um die grösste Schauderhaftigkeit. Dank den lebensvollen Illustrationen und den satten Farben gelingt es, das aufblitzende Charisma der fünf Hässlichen zu zeigen. Am Ende stellt Scheffler gekonnt witzig und ohne mahnenden Zeigefinger die Frage, wie Schönheit zu bewerten ist. In Zeiten von zunehmenden Essstörungen und Mobbing eine wichtige Erkenntnis. Christina Weirich

Titel: Der kleinste Dinosaurier
Kollation: Broschur, s.w. illustr., 79 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2012
ISBN: 978-3-407-78577-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Dinosaurier, Heiteres
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Der kleinste Dinosaurier
Von Null auf Dreizehn: Die Hypsilophodon-Dame beschreibt in ihrem Tagebuch, wie sie doch noch glückliche und viel beschäftigte Mutter von dreizehn Dino-Babys geworden ist. Sie lebt in der Kreidezeit und hats nicht leicht: Als kleiner, ungefährlicher Dino muss sich Hyp ständig vor den grossen, fleischfressenden Giganten in Acht nehmen. Auf der Flucht vor Megalosaurus landet sie eines Tages via Pfütze in der Gegenwart und steht dem gefährlichen Traktosaurus gegenüber. Mit Hilfe von Lüftling – einer Schwalbe – findet Hyp sogar einen geeigneten Brutplatz. Ihre Jungen halten sie auf Trab und auch auf dem Bauernhof lauern neue Gefahren.
> Die lustig-leicht erzählte Zeitreise ist in überschaubare Tagebucheinträge – je nach Standort sind dies T- Tag (nach T-Rex) oder Freitag –, die sich bestens zum Vorlesen eignen. Die typischen Axel-Scheffler Zeichnungen unterstützen die dialogreiche Erzählweise der Autorin. Die Übersetzung aus dem Englischen ist als Taschenbuch erschienen. Nathalie Fasel

Titel: Räuber Ratte
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2011
ISBN: 978-3-407-79447-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Räuber
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Räuber Ratte
Räuber Ratte ist ein gemeiner Dieb. Wer ihm begegnet, wird sein Hab und Gut los, und seien es nur Eichhörnchens alte Nüsse, Häschens schlampiger Klee oder ein bitteres Blatt der Ameisen. Alle werden dünner, nur er wird immer fetter. Bis er einer listigen Ente begegnet, die ihm zu ihrer vermeintlichen Schwester in den Berg führt. Das Echo hilft gewaltig mit, Räuber Ratte zu überlisten. Während er sich im Berg verirrt, feiern alle andern Tiere mit zurückeroberter Beute ein Fest.
> Die Geschichte in Versform verläuft ähnlich wie ihre Vorgängerin „Grüffelo“, in welcher der starke Held von dem kleinen, listigen Gans überlistet wird. Klar, einfach und fröhlich illustriert reichen die Bilder allein fast aus, um die Geschichte zu transportieren. Soll sie in Versen vorgelesen werden, stolpert man über das sich immer wieder verändernde und nicht immer geschliffene Versmass. Dieses hat wohl durch die Übersetzung gelitten. Kathrin Wyss Engler

Titel: Stockmann
Kollation: -
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2008
ISBN: 978-3-407-79375-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: -
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.07.2016
Stockmann
„Ich bin kein Stöckchen“, ruft Stockmann empört. „Stockmann heiss ich, dass ihr’s nur hört! Ich soll weg von zu Hause? Das ist verkehrt!“ Der arme Stockmann wird durch eine Reihe von Verwechslungen mit einem Stöckchen immer weiter von seinem Zuhause und seiner geliebten Familie weggetrieben. Schon hat er die Hoffnung auf ein Wiedersehen mit seiner Familie fast aufgegeben, da trifft er unter erstaunlichen Umständen einen alten Freund wieder. – Eine Weihnachtsgeschichte, die sich erst auf den letzten Seiten als solche zu erkennen gibt, sich aber auch durchs ganze Jahr anschauen lässt. Die Geschichte von Stockmann wird in Reimen erzählt und mit vielen Bildern ergänzt. Die Texte sind sehr kurz und eignen sich so auch für Neuleserinnen und -leser. Auf den unzähligen Zeichnungen gibt es viel zu entdecken und zu schmunzeln. Andrea Krebs

Titel: Flunkerfisch
Kollation: -
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2007
ISBN: 978-3-407-79363-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: -
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.07.2016
Flunkerfisch
Schon wieder zu spät! Flori Flunkerfisch ist klein und unscheinbar. Umso grösser ist jedoch seine Fantasie. Tag für Tag erfindet er neue Ausreden, warum er zu spät zum Unterricht kommt. Einzig Peter Petersfisch gefallen seine Geschichten und er erzählt sie seiner Oma, die es gleich einem Butt weitersagt. Und von dem hört es der Seestern und der sagt es dem Seehund, der's dem Hummer erzählt... Als Flori Flunkerfisch an einem Morgen in ein Fischernetz gerät und als wertloser Beifang wieder im Meer landet, findet er nur dank seiner eigenen Flunkergeschichte wieder nach Hause. Wird ihm jemand glauben? – Axel Scheffler lädt die Betrachter des Bilderbuches zu einem Tauchgang in eine fröhliche, unbeschwerte Unterwasserwelt ein. Hier gibt es herrlich bunte Lebewesen von unterschiedlichstem Charakter zu entdecken. Alle diese Meeresbewohner haben eines gemeinsam: sie sind äusserst geschwätzig! Ein Buch mit viel Humor. Leider ist wohl bei der Übersetzung etwas vom sprachlichen Witz und vom Wort-Rhythmus über Bord gefallen. Iris Boldt

Titel: Das Lieblingsbuch von Benni Stern
Kollation: -
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2005
ISBN: 3-407-79344-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: -
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.07.2016
Das Lieblingsbuch von Benni Stern
Benni Stern sitzt im Sessel und liest sein Lieblingsbuch: ein Piratenabenteuer, ein Märchen, eine Rittergeschichte, Witze, Sachliches über Tiere, von früher, eine Zeitschrift, einen Krimi, das Lexikon, über Gespenster... – Benni liest sich nacheinander durch seine Lieblingsthemen und immer gelangt er zum Punkt, wo ein Protagonist ein weiteres Buch aufschlägt, bis zum Schluss, wo er wieder im Sessel sitzt, umringt von allen Buchgestalten. Jede Doppelseite ist einer neuen Textsorte gewidmet, und diese unterscheidet sich sowohl in der illustrativen Darstellung (Doppelseitenbild, Comicstil, Lexikakästchen...) als auch in der Typografie. Es ist eine witzige Reise durch unterschiedliche Buchgattungen und gleichzeitig eine mustergültige Aufzählung von Lektürepräferenzen kleiner Jungen. Zum Vorlesen und Selberlesen für Leseanfänger – humorvoll, farbenfroh und (gerade für Eltern) anregend. bo

Titel: Die Vogelscheuchenhochzeit
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2014
ISBN: 978-3-407-79580-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Liebe, Feste feiern
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.01.2015
Die Vogelscheuchenhochzeit
Die beiden Vogelscheuchen Betti von Binsen und Herbert von Stroh wollen heiraten. Für ihr Fest haben sie schon bald alles zusammen, was sie dazu brauchen: Federn von den Gänsen fürs Kleid, das Glockengebimmel der Kühe und zwei Ringe von der Maus. Fehlen nur noch die Blumen. Herbert macht sich allein auf den Weg, vertrödelt jedoch viel Zeit auf der Suche nach Eimer und Wasser. Inzwischen hat der Bauer eine neue Strohpuppe neben Betti aufgestellt, einen richtigen Gigolo, der sie umwirbt und mit seinem Imponiergehabe fast das Strohfeld abfackelt. Doch Herbert löscht in letzter Minute und feiert mit seiner Betti die schönste Hochzeit aller Zeiten.
> Dieser neue Titel der bekannten Grüffelo-Erfinder vermag leider nicht so recht zu überzeugen. Liegt es an den glubschäugigen Vogelscheuchen, welche neben anderen, liebevoll gezeichneten Tierfiguren abfallen? Oder an der Braut, die sich so schnell von diesem Kerl verführen lässt? Interessieren sich Kinder überhaupt für die Thematik mit dem Nebenbuhler? Ruth Fahm

Titel: Der Grüffelo
Kollation: Schwizerdütsch, geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2013
ISBN: 978-3-407-79550-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Mut, Tiere
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.09.2013
Der Grüffelo
Der Wald ist voller Gefahren. Gut deshalb, wenn man einen starken Freund zu Seite hat. Und wenn man keinen hat, muss man einen erfinden. Genau so macht es die kleine Maus: Mit der Beschreibung des schrecklichen Grüffelo schlägt sie Fuchs, Eule und Schlange in die Flucht. Wie dumm diese Tiere sind, sie fürchten sich so, dabei gibt es ihn doch gar nicht, den Grüffelo. Oder etwa doch?
> Beltz & Gelberg legt das Bilderbuch von Axel Scheffler und Julia Donaldson aus dem Jahr 1999 nun in einer schweizerdeutschen Übersetzung von Franz Hohler vor. Je nach Kantonszugehörigkeit werden sich wohl manche Vorlesende mit diesem Text schwerer tun als mit einer spontanen Übersetzung aus dem Hochdeutschen. Zudem verliert der Text in der Schweizer Version etwas von der Eingängigkeit des deutschen "Originals". Trotzdem bleibt "Der Grüffelo" auch in dieser Variante ein tolles Bilderbuch zum Fürchten und Schmunzeln. Sandra Laufer