Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 1
Titel: Little Brother
Kollation: Broschur, 489 S.
Verlag, Jahr: Rowohlt, 2010
ISBN: 978-3-499-21550-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Science-Fiction, Gewalt
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
Little Brother
Wie bitte? Marcus (17) kann nicht glauben, dass er als Terrorist gefangen genommen und auf eine einsame Insel gebracht wird. Er wollte nur seinem verletzten Freund helfen, am Tag des Terroranschlags in San Francisco. Jetzt wird er bei Verhören durch die Sicherheitsbehörden gedemütigt und verängstigt. Als er „frei“ kommt, bleibt er wie alle anderen Mitbürger elektronisch überwacht. Verzweifelt versuchen er und seine Freunde die Sicherheitsdoktrin der Regierung zu sabotieren und sie mit Hilfe neuer Medien zu Fall zu bringen.
> Aufrüttelnd und so nah an der Wirklichkeit geschrieben, dass ein solch bedrohliches Szenario vorstellbar ist. Eingewebt sind mathematische Erklärungen und historisch-gesellschaftliche Ereignisse der USA. Die Leserschaft identifiziert sich mit Marcus und seinen Freunden, die sich mit Verschlüsselungscodes und Interntet-Games bestens auskennen. Sie setzten ihr Wissen ein, im gewaltfreien Kampf gegen die totale Überwachung und für die Freiheit. Katharina Siegenthaler