Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 4
Titel: Illegal
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 122 S.
Verlag, Jahr: Rowohlt, 2018
ISBN: 978-3-499-21806-4
Kategorie: Comic
Schlagwort: Flüchtlinge
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.03.2019
Illegal Die Geschichte einer Flucht
Ebo sitzt mit seinem Bruder und anderen Flüchtlingen in einem Schlauchboot Richtung Europa. Während der gefährlichen Überfahrt denkt er an die letzten 19 Monate zurück: Sein Bruder macht sich – ohne ein Wort zu sagen – auf den Weg nach Europa, wo er ihre Schwester suchen will. Da beschliesst Ebo, ihm zu folgen. Mit nur einem Foto und ohne Geld begibt er sich auf die beschwerliche Reise. In Agadez findet er nach anfänglichen Schwierigkeiten Arbeit als Sänger auf Festen. Auf einem dieser Feste trifft er seinen Bruder wieder. Von da an gehen die beiden zusammen weiter. Auf ihrer Flucht erleben sie Gewalt und grosse Nöte.
> Die Geschichte wechselt kapitelweise zwischen dem Jetzt im Boot und dem Damals auf dem Landweg in Afrika. Farblich werden die beiden Erzählstränge klar unterschieden. Die Figuren wirken durch ihre grossen Köpfe und die runden Augen kindlich. Die Geschichte dagegen ist hart und realistisch. Eine Aufforderung zu mehr Menschlichkeit: Niemand macht sich leichthin auf die Flucht. Karin Böjte

Titel: Tim und der schrecklichste Bruder der Welt
Kollation: -
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2007
ISBN: 978-3-407-81024-3
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: -
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.07.2016
Tim und der schrecklichste Bruder der Welt
Armer Tim (9)! Wem soll er von seinen Problemen erzählen, wenn seine Eltern nur Zeit für die anderen 4 Geschwister haben? Vielleicht Opa? Opa ist Leuchtturmwärter und wird für Tim zum Problem-Geschichten-Zurhörer. Doch Opa stellt eine Bedingung: auch er will seine Geschichten loswerden, und wer von den beiden die bessere erzählt, gewinnt. Tim hat keine Chance, denn Opa hat immer noch etwas viel Schrecklicheres erlebt als er. Da erzählt ihm sein Vater davon, wie Tims älterer Bruder Marty ihn einmal auf gemeine Art und Weise loswerden wollte. Mit dieser „schrecklichen und gefährlichen“ Geschichte, die sogar noch stimmt, glaubt sich Tim als sicherer Geschichten-Sieger. – Ein gelungener Einblick in einen „Männerhaushalt“ (5 Brüder) mit verständnisvollen, bodenständigen und humorvollen Eltern und einem listigen Grossvater. Die Geschwisterkonkurrenz im Familienalltag, aus der Erinnerung erzählt, ist lebendig und überaus spannend vorgelesen. Katharina Siegenthaler

Titel: WARP - Der Klunkerfischer
Reihe: WARP 2
Kollation: A. d. Engl., geb., 387 S.
Verlag, Jahr: Loewe, 2015
ISBN: 978-3-7855-7948-0
Kategorie: Belletristik
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.12.2015
WARP - Der Klunkerfischer
FBI-Agent Box ist mit der WARP-Kapsel in die viktorianische Vergangenheit gereist und hat nach einem Staatsstreich das diktatorische Boxitenreich gegründet, in dem er als Gott verehrt wird. Die Protagonistin Chevie Savano ist in dieser veränderten Gegenwart keine FBI-Agentin, sondern Offiziers-Kadettin der Boxisten. Sie spürt aber, dass etwas nicht stimmt, denn ein Teil von ihr ist immer noch im ursprünglichen Zeitstrahl und meldet sich als verräterische Stimme in ihrem Innern. Als sie wieder durch den Zeittunnel reist, findet sie ihr altes Ich und merkt, dass ihr Auftauchen in der Vergangenheit die schreckliche Diktatur erst möglich gemacht hat.
> Der zweite Band der WARP-Trilogie lebt vom Sprachwitz und den fast schon philosophischen Gedankenspielen rund um die Nebenwirkungen von Zeitreisen. Unterwürfigkeit und religiöser Übereifer werden gekonnt ins Lächerliche gezogen. Die Handlung selber ist langatmig, und die ausführlichen Beschreibungen sind eine Herausforderung für die Lesenden. Alexandra Reichart

Titel: WARP - Der Quantenzauber
Reihe: WARP 1
Kollation: A. d. Engl., geb., 346 S.
Verlag, Jahr: Loewe, 2014
ISBN: 978-3-7855-7909-1
Kategorie: Belletristik
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.12.2015
WARP - Der Quantenzauber
WARP steht für Witness Anonymous Relocation Programme, ein Zeugenschutzprogramm, bei dem die Zeugen in der Vergangenheit versteckt werden. Der Quantenzauberer ist ein Bösewicht aus dem viktorianischen London, ein Zauberkünstler und Auftragsmörder, der sich bei einer Zeitreise in der WARP-Kapsel Wissen aus dem 21. Jh. angeeignet hat und beinahe unbesiegbar geworden ist. Seine Gegenspieler sind sein ehemaliger Assistent aus der Vergangenheit und eine junge FBI-Agentin aus der Gegenwart.
> Der erste Band der WARP-Trilogie ist eine Mischung aus Science Fiction und Agentenroman; anspruchsvoll und mit viel Humor geschrieben, mit einer komplexen Handlung, die einige Überraschungen bereithält, und reich bepackt mit technischen Details. Colfer (bekannt durch "Artemis Fowl") mag die bösen Charaktere am liebsten und hält die Einteilung in Mädchen- und Jungenbücher für überholt. Er hat einen glaubwürdigen "Bad Guy" und je eine starke und überzeugende männliche und weibliche Hauptfigur geschaffen. Alexandra Reichart