Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Scanorama – Gefährliche Tiere
Reihe: Scanorama
Kollation: A. d. Engl., kartoniert, farb. illustr., 30 S., mit Klappen und Röntgenschieber
Verlag, Jahr: Fischer Meyers, 2017
ISBN: 978-3-7373-7190-2
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.05.2017
Scanorama – Gefährliche Tiere
Präsentiert sind hier vor allem Tiere, die sich von Fleisch ernähren. Sobald diese sich bedroht fühlen, können sie auch für Menschen gefährlich sein, ob an Land, im Wasser oder in der Luft. Ihre Grösse ist sehr unterschiedlich und sie sind über die ganze Erde verstreut sowie teilweise vom Aussterben bedroht. Dargestellt sind sie auf einer Doppelseite mit einem grossformatigen Bild der Tierart, einer Grafik zur Grösse der Beute (inkl. Mensch) und einer Top-5-Liste aus Unterarten.
> Das üppige Bildmaterial legt den Fokus auf riesige Rachen mit spitzen Zähnen, lange Krallen und gruselige Hautfalten. Dies wird die beabsichtigte Wirkung auf die Betrachtenden nicht verfehlen, lenkt jedoch vom Text mit den einfachen Infos ab. Mit Hilfe des leicht zu bedienenden Röntgenschiebers sieht man je ein Skelett eines Säugetiers, eines Reptils, eines Insekts und eines Fischs. Einen zusätzlichen Blick ins Innenleben der Tiere geben fünf eingestreute Klappen. Ein Sachbuch mit Unterhaltungscharakter. Katharina Siegenthaler

Titel: Die 100 furchterregendsten Dinge der Welt
Kollation: A. d. Engl., Broschur, farb. illustr., 112 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2012
ISBN: 978-3-7607-7931-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Angst, Grusliges
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Die 100 furchterregendsten Dinge der Welt
Was ist furchterregender: Haie, Schlangen, Base-Jumping, Killerviren oder Mumiengräber? In diesem Buch sind lauter angsteinflössende Tiere, Phänomene, Naturgewalten, Orte oder auch extreme Sportarten und Stunts beschrieben. Die Informationen zu einem Thema befinden sich jeweils auf einer Seite, versehen mit einfachen Erklärungen und vielen Bildern.
> Die Texte sind gut verständlich und kurz gefasst, so dass das Buch auch für Wenig-Leser ansprechend ist. Zudem sind die Seiten sehr lebendig gestaltet. Die Einstufung in Angstfaktoren von 1 bis 5 Punkten mag einen kurzen Überblick zum Thema geben. Es handelt sich dabei jedoch um eine sehr subjektive Beurteilung. Ein unterhaltendes Buch zum Durchblättern, welches zwar nicht allzu viel Hintergrundwissen vermittelt, jedoch auch Leute zum Lesen verleiten kann, die vor längeren Texten zurückschrecken. Kathrin Heiniger