Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Neues Zuhause gesucht!
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2018
ISBN: 978-3-551-51855-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Flüchtlinge
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.04.2018
Neues Zuhause gesucht!
Der Pinguinbevölkerung auf der Eisscholle im weiten Meer geht es sehr gut. Die Erwachsenen sorgen für Nahrung, und die Kleinen dürfen nach Herzenslust herumtollen. Doch eines Tages kommt der Krieg. Es bleibt den Pinguinen nichts anderes übrig, als in einem kleinen Boot durch die hohen Wellen zu fliehen. Zum Glück werden sie in grösster Not von einem Wal aufgenommen und ans Land gebracht. Dort sind nicht nur das Klima und die Lebensbedingungen ganz anders als daheim, nein, auch die Einwohner sind fremd. Mit Hilfe von netten Tieren gelingt es aber vielen Pinguinen, sich im neuen Land einzuleben.
> In grosszügig gemalten doppelseitigen Bildern wird die Geschichte der fliehenden Pinguine erzählt. Der kurze Text erscheint diskret am Bildrand und weist jeweils auf eine im Bild nicht ersichtliche Tatsache hin. In der Art einer Parabel wird schon kleinen Kindern deutlich gemacht, was es bedeuten kann, seine Heimat verlassen und sich in einem neuen Land einleben zu müssen. Monika Fuhrer

Titel: Wo ist Emil?
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Sauerländer, 2013
ISBN: 978-3-7373-6495-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Spiele, Kindergarten
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.09.2013
Wo ist Emil?
Joris und Emil besuchen die gleiche Kita. Doch heute morgen ist Emil nicht da. Zusammen mit der Erzieherin beginnen die Kinder zu suchen. Sein Rucksack ist ja da! Aber nein, es ist der von Joris. Seine Hausschuhe fehlen! Tönt da nicht etwas aus der Kuschelecke? Und jetzt aus dem Bücherregal? Dort flüstert jemand: „Nein, das bin nicht ich!“ Also beginnt die Erzieherin mit der Morgengeschichte über einen Jungen, der sich in einem Buch versteckt, weil er ein Abenteuer erleben will. So entdeckt der Junge, dass ein Abenteuer nur beginnt, wenn man das Buch liest oder vorgelesen bekommt. „Ich glaube, ich bin heute doch hier!“ – „Guten Morgen, Emil.“
> Eine Geschichte über den Reiz des Gesuchtwerdens und des noch schöneren Gefundenwerdens. Sie zeigt auf, wie bereichernd das Lesen oder Geschichtenhören sein kann. Die Bilder sind so wunderschön bunt wie das Cover und wie die multikulturelle Kita-Kinderschar. Ausserdem kann man auf jeder Seite nach dem versteckten Emil suchen. Cornelia Brühlmann