Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 1
Titel: Seifenblase
Kollation: A. d. Engl., kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Reprodukt, 2019
ISBN: 978-3-95640-182-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Familie, Krankheit
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
kontrovers
Rezension publiziert: 08.09.2019
Seifenblase
Die Mama lebt in einer Seifenblase. Das kleine Mädchen kann sich nicht an die Zeit vor der Seifenblase erinnern. In der Blase können sie zusammen frühstücken, Mittagsschlaf machen und malen. Aber in den Wald gehen oder draussen spielen kann die Mama nicht, auch wenn sie das sehr gerne möchte. Eines Tages platzt die Blase und das Mädchen und die Mama können zusammen Eis essen gehen.
> Die Illustratorin Geneviève Castrée erschuf dieses sehr persönliche Pappbilderbuch in den letzten Wochen ihres Lebens für ihre kleine Tochter. Das Buch endet im Gegensatz zur Realität optimistisch. Castrées Krankheit wird mit keinem Wort erwähnt. Nur die Seifenblase, die die Mutter umgibt, und der teils sichtbare Sauerstoffschlauch deuten darauf hin. Die liebevoll gemalten Figuren scheinen vor dem hellen Hintergrund zu schweben. Die Zielgruppe dieses Buches ist nicht eindeutig auszumachen. Im Gegensatz zum anspruchsvollen Inhalt der Geschichte spricht das gewählte Format Kleinkinder an. Sehr berührend. Karin Böjte