Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Würstchen, der Dackel
Kollation: A. d. Span., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Prestel, 2018
ISBN: 978-3-7913-7366-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gefühle, Heiteres
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.12.2018
Würstchen, der Dackel
„Du armes Würstchen“, sind die ersten Worte, die Hans an seinen Findeldackel richtet. Doch dass dies nun sein Name sein soll, damit ist Würstchen gar nicht einverstanden. Er geniesst zwar das Leben in Hans‘ schicker Dachwohnung mit Lachssushi, Jazzmusik und gediegener Zeitungslektüre, doch ein neuer Name muss her!
> Der spanische Originaltitel heisst treffend „Ein Dackel mit Stil“. Mia Cassany beschreibt das Leben der beiden in ihrer perfekten kleinen Welt, wie wenn es das Normalste wäre, mit seinem Dackel die Zeitung zu lesen und mit je einem Strohhalm aus demselben Glas zu trinken. Bis Würstchen in den Streik treten muss, um auf sein Namensproblem aufmerksam zu machen! Speziell sind Mikel Casals Illustrationen im modernen Retro-Stil. Diese Technik sieht aus, wie wenn aus farbigem Papier Schnipsel geschnitten und aufgeklebt worden wären. Die Schrift ohne Serifen ist jeweils in Blöcken angeordnet, z. B. im Mond oder in den Bäumen. Anschauenswert! Cornelia Brühlmann

Titel: Atlas der wundersamen Orte
Kollation: A. d. Span., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Prestel, 2018
ISBN: 978-3-7913-7346-1
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Fantasie, Traumhaftes
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.05.2018
Atlas der wundersamen Orte
Wohin will man sich entführen lassen: in die Bucht des schlafenden Wals, ans Kap der fliegenden Fische, ins Papiergebirge, in die Stadt der Schmetterlinge oder in den Wald der Meerestiere? Im Dschungel begegnen einem ein Panther mit Zebrastreifen und ein Elefant im Giraffenfell. Im Land, wo nichts unmöglich ist, wachsen saftige Früchte und knackiges Gemüse im kristallklaren Seewasser.
> Dieser Atlas leitet einen an wunderbar verträumte und charmant skurrile Orte, die es so nicht gibt. Sie existieren in den Traumwelten und sind daher doch real. Filigrane und fantasievolle Bilder lassen einen eintauchen in eine zauberhafte Welt. Jeder Ort ist besonders. Man möchte selber anfangen zu singen und die Pflanzen aufblühen sehen, mit der schönen Riesin Papierboote falten und sie ins Wasser gleiten lassen oder auf einer Glacéinsel in der Süsssee leben. Das Buch lädt dazu ein, auf die Entdeckungsreise mitzukommen und der Fantasie freien Lauf zu lassen. Claudia Schranz