Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 8
Titel: Alea Aquarius – Die Magie der Nixen
Reihe: Alea Aquarius 1 (Erstlesebuch)
Kollation: Geb., farb. illustr., 57 S.
Verlag, Jahr: Oetinger, 2018
ISBN: 978-3-7891-0938-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Fantasie
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.11.2018
Alea Aquarius – Die Magie der Nixen
Grauhaarige Nixen sind selten anzutreffen. Sammy will unbedingt eine dieser Nixen-Omas treffen und von ihr Kung Fu lernen. Doch die Mannschaft um Alea Aquarius entscheidet anderes. Sammy muss auf dem Boot bleiben, da er schon bei den letzten Tauchgängen stets dabei war. Da beschliesst er, die scheuen Meeresbewohner auf eigene Faust zu suchen.
> Die bekannte Romanserie liegt jetzt auch im Erstleseformat vor: mit einfachen, kurzen Sätzen, teils mit Anglizismen versetzt und im Flattersatz. Bei ca. 60 Gesamtseiten benötigt die Einführung der Personen knapp 13 Seiten, bevor die Geschichte startet. Schade, dass die Lösung für das Problem der Meeresverschmutzung – mit etwas penetrant erbobenem Zeigefinger dargestellt – am Ende nicht aktivem Handeln zugeschrieben wird, sondern dem Zufall des Wetters. Eine Erzählung über Freundschaft und Zusammenhalt, die die jüngsten Fans der Serie dennoch begeistern wird. Zum Selberlesen und Vorlesen gleichermassen geeignet. Christina Weirich

Titel: Wind und der geheime Sommer
Kollation: Geb., s.w. illustr., 334 S.
Verlag, Jahr: Oetinger, 2018
ISBN: 978-3-7891-0869-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Freundschaft
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 09.10.2018
Wind und der geheime Sommer
John-Marlon fühlt sich oft als Versager. Der Vater gibt ihm das Gefühl, dass er ein Supersportler sein könne, wenn er wolle. Doch John-Marlon hasst Sport. Eines Tages entdeckt er ein loses Brett in einem Bauzaun. Auf dem verlassenen Gelände lebt Wind, ein eigenwilliges Mädchen in zerrissenen Jeans. Zusammen mit ihren Freunden, der stotternden Esma und dem ADHS-geplagten Jojo, verwandelt sich das Baugelände in gefahrenvolle Wüsten oder verwunschene Dschungel, wo Spatzen zu Papageien werden.
> Erfülle keine Erwartungen! Durch Winds Glaube und Eigensinn entdecken die Kinder ihre besten Seiten an sich und wachsen über sich hinaus. Doch auch in Wind steckt noch ein anderes Kind, dessen Seele an einem Schuldkomplex und grossen Anforderungen zu zerbrechen droht. Gerne folgt man den starken Figuren in die poetisch versponnene Geschichte, wo die Grenzen zwischen Fantasie und Wirklichkeit verwischen, und gibt sich dem berührenden Appell der Erzählerin hin, Kinder Kinder sein zu lassen. Grandios! Christina Weirich

Titel: Woher kommt der Wind?
Reihe: classic-minedition
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., Neuauflage
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2018
ISBN: 978-3-86566-354-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Traumhaftes
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.08.2018
Woher kommt der Wind?
Woher kommt der Wind? Diese Frage stellt sich ein kleines Mädchen namens Theresa. Sie trägt einen gelben Mantel mit bunten Kreisen und eine gelbe Haube; der Wind reisst heftig daran, und sie fühlt seine Kraft. Er kommt, wenn die Bäume sich schütteln, das Gras sich wiegt und Wellen ans Ufer schlagen. Aber sie spürt ihn auch, wenn Drachen atmen, Zwerge sich streiten und Kinder sich im Kreise drehen. Da meldet sich der alte Nordwind mit kräftiger Stimme zu Wort.
> In den Illustrationen – in warmen Erdtönen gehalten, durchmischt mit viel Gelb und Rot – setzen sepiagrüne Frösche Akzente. Die Handletteringschrift ist dabei ebenso Kunstform wie die magischen, teils ins Surreale abgleitenden Bilder, die den Text vervollständigen und fortführen. Die Beantwortung von Theresas Frage, woher der Wind kommt, bleibt letztlich dem Leser überlassen, sei es naturwissenschaftlich oder magisch. Christina Weirich

Titel: William Wenton und die Jagd nach dem Luridium
Reihe: William Wenton 1
Kollation: A. d. Norweg., geb., s.w. illustr., 237 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2017
ISBN: 978-3-551-55367-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Fantasy
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
William Wenton und die Jagd nach dem Luridium
Seine Eltern bringen ihn nach Norwegen in Sicherheit. Geheim bleiben sollen seine Fähigkeiten. Denn immer wenn William einen Code sieht, steigt dieses Kribbeln an seiner Wirbelsäule entlang und er vermag selbst unlösbare Aufgaben zu enträtseln. Doch als er mit seiner Schulklasse die Unmöglichkeitsausstellung besucht und dabei den schwierigsten Code der Welt knackt, gerät seine Welt aus den Fugen. Er wird ins Institut für posthume Forschung gebracht. Dort trifft er auf sprechende Möbelstücke und gefährliche kybernetische Pflanzen. Aber ein alter Feind seines Grossvaters spürt ihn auch dort auf. Eine rasante Jagd um die Entdeckung eines gefährlichen Geheimnisses beginnt.
> Dem kryptisch spannenden Einstieg folgt eine geschickt inszenierte Abenteuergeschichte voll interessanter Akteure, die nicht immer menschlicher Natur sind. Die Mischung aus James Bond und Harry Potter dürfte gerade Jungen, aber auch technikaffine Mädchen bannen. Der humorvolle Stil liest sich flüssig. Christina Weirich

Titel: Woodwalkers – Gefährliche Freundschaft
Reihe: Woodwalkers 2
Kollation: Geb., s.w. illustr., 277 S.
Verlag, Jahr: Arena, 2017
ISBN: 978-3-401-60197-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Fantasy
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.03.2017
Woodwalkers – Gefährliche Freundschaft
Die Drohung seines ehemaligen Mentors Andrew Milling sitzt Carag im Nacken, und er fühlt sich in der Clearwater School unter dauernder Beobachtung. Als er eines Tages einen Spion an der Schule enttarnt, spitzt sich die Lage für ihn gefährlich zu. Da nützt es ihm wenig, dass er die anspruchsvollen Gruppen-Aufträge der strengen Lehrerschaft genauso gut erfüllt wie seine Konkurrenten, die Wölfe rund um den grossmäuligen Anführer Jeffrey. In seiner grössten Not bietet ihm die Schneewölfin Tikaani ihre Hilfe an. Soll er annehmen?
> Das spannende Abenteuer geht an der Stelle weiter, wo Band 1 endet. Die Besetzung ist vollzählig, doch die Fronten verschieben sich, und es findet eine Entwicklung der Beziehungen untereinander statt. Eine Verfolgungsjagd um Leben und Tod, in einem winterkalten Wald, wo man die Atemwolken der Tiere beinah spürt, macht das Buch zur überaus spannenden Lektüre. Noch ist Milling nicht ganz besiegt und die Hoffnung auf einen dritten Band besteht. Katharina Siegenthaler

Titel: Woodwalkers – Carags Verwandlung
Reihe: Woodwalkers 1
Kollation: Geb., s.w. illustr., 267 S.
Verlag, Jahr: Arena, 2016
ISBN: 978-3-401-60196-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Anderssein, Fantasie
Alter: ab 10
Bewertung:
Rezension publiziert: 01.10.2016
Woodwalkers – Carags Verwandlung
Carag ist ein Gestaltwandler (halb Mensch, halb Puma), der immer von den Menschen schwärmt. Als er das erste Mal bei den Menschen ist, macht seine Schwester schnell Ärger, als sie sich wieder in einen Puma verwandelt. Er entscheidet sich, als Mensch zu leben, und kommt zu einer Pflegefamilie. Zuhause will Milling, ein erwachsener Gestaltwandler, ihn sprechen. Doch die Pflegefamilie weiss nichts von Gestaltwandlern. Milling berichtet ihm von der Clearwater High, einem Internat für Gestaltwandler. Carag erzählt seiner Familie davon, und er kann dorthin. Endlich fühlt er sich zuhause. Er lernt viel, hat endlich Freunde und erlebt grosse Abenteuer.
> Ich finde das Buch sehr gut. Es ist von Anfang an sehr spannend und einfach zu lesen. Ich empfehle das Buch Jungs, die spannende und auch ein bisschen brutale Bücher mögen. Es ist nichts für empfindliche LeserInnen. Es gibt schwarz-weisse Bilder von Berglöwen, die wie echt aussehen. Federico, 11 Jahre

Titel: Woodwalkers – Carags Verwandlung
Reihe: Woodwalkers 1
Kollation: Geb., s.w. illustr., 267 S.
Verlag, Jahr: Arena, 2016
ISBN: 978-3-401-60196-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Fantasy
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.09.2016
Woodwalkers – Carags Verwandlung
Carag ist jetzt Jay. Er entschliesst sich, seine Gestalt als Berglöwe zu verlassen und als Menschenjunge bei einer Familie zu leben. Seine Herkunft und die Fähigkeit, sich vom Tier in einen Menschen zu verwandeln, verheimlicht er. Auf seinem Schulweg steht er plötzlich einer Adlerwandlerin gegenüber, die ihm anbietet, auf die Clearwater High School zu wechseln. Jetzt ist Jay wieder Carag und endlich unter seinesgleichen. Doch auch unter Wandlern gibt es Gute und Böse. Wie findet Carag heraus, wem er trauen kann?
> Mit zehn Jahren gibt Carag einer Versuchung nach, als er sich für die Menschengestalt entscheidet. Jetzt, als Zwölfjähriger, lernt er in der Spezialschule, mit seiner Begabung umzugehen. Auch hier bestimmen Leistung, Konkurrenz und Freundschaft den Alltag – wie in jeder Schule. Unverständlich ist, warum die Wölfe so negativ besetzt sind. Eine spannende Geschichte mit auffallendem Cover und einer Drohung am Ende des ersten Bandes, die als Cliffhanger dient. Katharina Siegenthaler

Titel: Diener zweier Herren
Kollation: -
Verlag, Jahr: Kindermann, 2007
ISBN: 978-3-934029-16-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: -
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.07.2016
Diener zweier Herren
Die weltberühmte Goldoni-Komödie aus dem Jahr 1745 erlebt hier eine weitere Fassung: die Kombination von Erzählung und Illustration. Aus Hunger verdingt sich Truffaldino einem zweiten Herrn. Aber er gerät bald in ein temporeiches Versteck- und Verwandlungsspiel. Seine Herrschaften treiben es so bunt mit ihm (und ihren Liebschaften), dass er nicht mehr weiss, wo ihm der Kopf steht. Immerhin gewinnt er am Schluss das Herz seiner geliebten Blandina und auch für die Herrschaften ist das Glück greifbar geworden. – Verwirrend wie die ganze Geschichte kommen auch die wunderbaren Illustrationen daher: Fische und Schiffe in der Luft, optische Täuschungen, Landschaften auf Hausdächern und „falsche“ Perspektiven erinnern stückweise an die seltsamen Welten von M. C. Escher. Kostüme und Venedig-Kulisse könnten auch einer Theateraufführung entstammen. Die charaktervollen Gestalten passen jedenfalls genau zu ihren Rollen. Ein durchwegs sorgfältig gestaltetes, schönes Buch. Ulrich Zwahlen