Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Der Himmel ist grenzenlos
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2019
ISBN: 978-3-86566-404-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Konflikte
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.01.2020
Der Himmel ist grenzenlos
Arturo faszinieren die Linien auf der Landkarte. Dass diese aber Grenze, konkret unüberwindlichen Grenzzaun bedeuten, betrifft ihn selbst. Getrennt von seinem geliebten Bruder und Vater sucht Arturo lange vergeblich nach verschiedenen Aus- wegen. In dieser traurigen Situation bleibt ihm allein, sich auf den Mond zu träumen und dort sorglos mit seinem Bruder Antonio zu spielen. Doch dann entdeckt Arturo, dass am Himmel keine einzige Linie zu sehen ist.
> Mit der Hoffnung, einmal wieder vereint und in Freiheit zu sein, endet die Geschichte. Sie wird schlicht und eindrücklich erzählt. Die Illustrationen in leuchtend erdigen Farben erinnern an südamerikanische Landschaften. Genial, wie die Linien mal harmlos, dann erschreckend unüberwindbar sind und dargestellt werden. Die Menschen weisen mit ihren stilisierten Gesichtern womöglich auf dieselbe Problematik anderswo auf der Welt hin. Freiheit – ein aktuelles Thema, sowohl am Familientisch wie im Unterricht zu bereden. Eveline Schindler

Titel: Marwans Weg
Kollation: A. d. Span., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2017
ISBN: 978-3-86566-319-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Flüchtlinge
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.02.2018
Marwans Weg
Marwan, vielleicht 10 Jahre alt, ist mit vielen anderen Menschen auf der Flucht. Wahrscheinlich flieht er vor den Kampfhandlungen in Syrien. In seiner Tasche finden sich die Erinnerungen an ein friedliches Zuhause, an seine schützende Mutter. Doch diese ermuntert ihn in Gedanken, sich in Sicherheit zu bringen. Der Grenzübertritt trennt ihn von seiner vertrauten Welt. Aber: "Eines Tages werde ich zurückkehren. Ich werde mich nicht umdrehen. Ich werde einen Garten anlegen. Mit meinen eigenen Händen, voller Blumen und Hoffnung."
> Mit grosszügigen Pinselstrichen, Farbroller-Spuren und schwarzem Stift ist der ganz knappe Text der Handlung bildlich umgesetzt: glückliche Gesichter, ein Panzerangriff, besorgte, verängstigte Männer und Frauen, eine Autokolonne vor der Grenze, nackte Füsse im Sand. Am Schluss zeigt sich das neu erstandene bunte Dorf mit einem glücklichen Marwan. Ein Buch aus dem Elend mit einem hoffnungsvollen Ausgang! Ulrich Zwahlen