Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Der Tierigent
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-6025-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.11.2019
Der Tierigent
Löwe, Katze, Schaf und Hund – alle sind bereit für das grosse Frühlingskonzert. Auch der kleine Spatz tschilpt fröhlich herum und sucht seinen Platz. Doch überall stösst er auf Ablehnung: Um Geige zu spielen, sei er zu klein, raunzt ihn der Affe an, und der Bär meint, für ein Blechblasinstrument fehlten ihm die Tatzen. Enttäuscht hüpft der kleine Spatz ins Laub und will dem Konzert von ferne lauschen. Doch statt lieblicher Klänge ertönt eine Kakophonie! So geht es nicht, merken nun auch die anderen Tiere.
> Der in Reimform gehaltene umfangreiche Text unterhält auf geistreiche und kurzweilige Art und begleitet die Kleinen wie auch die Grossen durch die Welt eines Orchesters. Mit ihrer lustigen, pointiert gesetzten Mimik unterhalten die Illustrationen bestens. Auch der kleine Seitenhieb auf die Eitelkeit der Besserwisserischen ist gekonnt gesetzt, denn was ist ein Orchester ohne seinen "Tierigenten"?! Eine Vorstellung der Instrumente am Ende rundet das witzige Werk ab. Christina Weirich

Titel: Der Fuchs hat seine lieben Nöte beim Halleluja auf der Flöte
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2018
ISBN: 978-3-522-45872-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: ABC
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.11.2018
Der Fuchs hat seine lieben Nöte beim Halleluja auf der Flöte Ein Weihnachts-ABC
Während Adler aus fernen Ländern Pakete bringen und der Biber sich wohlig aalend in der Badewanne die Nordmanntanne zurechtnagt, jammert und jault der Jagdhund mit, wenn im Radio Jingle Bells ertönt. Der Dachs verheddert sich in seiner Weihnachtslichterkette, und statt eines Rentiers hat der Weihnachtsmann das Rehkitz vor den Schlitten gespannt. Doch an Heiligabend sind alle komplett und feiern zusammen von A–Z.
> Die szenischen Darstellungen der Tiere über eine halbe Doppelseite präsentieren Alltagsstituatonen treffend und auf ironische Art, so dass auch Erwachsene amüsiert schmunzeln. Ohne ins weihnachtlich überfrachtete Klischee abzudriften, erfreuen eine geschmackvolle Farbauswahl und fein inszenierte Striche das Auge ebenso wie die kleinen Details der Szenen, die sich mit grossflächigen, aufs Wesentliche reduzierten Bildern abwechseln. Wortgewandt perlen die Zweizeiler in perfektem Reim beim Vorlesen von den Lippen. Herzerfrischend und lustig lernt sich so das ABC. Christina Weirich