Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Bibi Dumon Taks Grosse Vogelschau
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., 75 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2018
ISBN: 978-3-8369-5637-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Tierverhalten, Vögel
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.12.2018
Bibi Dumon Taks Grosse Vogelschau Von Lufakrobaten, Überfliegern und Krachmachern
"Schwarz wie die Nacht, grosse Klappe, gut organisiert und hochbegabt ..." So wird die Saatkrähe in diesem Vogelbuch eingeführt. Sie ist nicht willkommen bei uns, obwohl sie hyperintelligent und fähig ist, einen Eisendraht so zu verbiegen, dass sie damit Würmer aus einem Senkloch fischen kann. Bibi Dumon Tak erzählt Verblüffendes und Aussergewöhnliches zu 30 ausgewählten Vögeln der Niederlande und Deutschlands.
> Die Vögel werden bunt gemischt und mit viel fundiertem, gegenwärtigem Sachwissen vorgestellt. Der Text prägt sich dank der vielen humorvollen Vergleiche mit der Menschenwelt gut ein. Die Vogel-Illustrationen sind dem zwischen 1770 und 1829 entstandenen Standardwerk "Nederlandsche Vogelen" entnommen. Die handkolorierten Kupferstichabbildungen wirken zwar heute etwas altertümlich, aber durch ihre Detailgenauigkeit überzeugen sie dennoch. Wer neugierig ist und sich mit hochinteressanten Fragen zu Vögeln auseinandersetzen möchte, kann getrost zu diesem prachtvollen Buch greifen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Mikas Himmel
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2017
ISBN: 978-3-8369-5939-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Haustiere, Tod
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.10.2017
Mikas Himmel
Am Tag, als Mika stirbt, ist der Himmel ganz schwarz. Nur für einen kurzen Moment geben die Wolken ein kleines Fenster frei. Die drei Geschwister tragen den toten Hund in den Garten und begraben ihn. Ob Mika nun doppelt nass wird, in der Erde und im Himmel? Was geschieht jetzt mit ihrer Leine, ihrem Körbchen und ihrem Fressnapf? Und wird sie auf ihrer Wolke von jemandem gestreichelt? Auch die grösseren Kinder wissen keine Antwort, aber sie nehmen den kleinen Bruder in ihre Mitte. Am nächsten Tag vernehmen sie Mikas Gebell. Es kommt aus einem strahlend blauen Himmel.
> In schlichten Worten und mit starken Bildern wird der schmerzhafte Abschied von Mika ungeschönt und doch tröstlich erzählt. Auf den ersten Doppelseiten dominiert der schwarze Hintergrund. Hund, offenes Fenster und Kinder sind als weisse Umrisse skizziert. Dann werden die Illustrationen farbig; aus der schwarzen Fläche entsteht Mikas Schatten. Trost spendet das letzte Bild, das sie im Hundehimmel zeigt. Es scheint ihr gut zu gehen. Doris Lanz