Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Hunde zählen
Kollation: A. d. Engl., kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Orell Füssli, 2013
ISBN: 978-3-280-03466-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Zählen, Hund
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.01.2014
Hunde zählen
Zehn verspielte Dalmatinerhündchen gehen auf Entdeckungsreise: Eines beobachtet das Eichhörnchen auf dem Ast, das zweite sitzt im Beutel des Kängurus, ein anderes möchte gern eine Schildkröte sein. Hündchen Nummer Vier rutscht mit den Pinguinen auf dem Eis herum, eines besucht die fünf Eulen in der Nacht, die Sechs sitzt bei den Fröschen im Teich und Hund Nummer Sieben baumelt wie die Fledermäuse am Ast. Acht und Neun wagen sich zu den Flamingos und Fischen ins Wasser, und die Nummer Zehn spielt vergnügt mit seinen Geschwistern auf der Wiese.
> So macht Zählenlernen Spass! Das Pappbuch ist in eine solide Box eingebaut, die einzelnen Seiten mit den Zahlenlaschen können bequem gewendet und die abgebildeten Tiere nachgezählt werden. Wer genau hinsieht, erkennt auf jeder Seite ein anderes der zehn Hündchen. Ob die Box sich auf die Dauer bewähren wird und nicht nur hinderlich ist beim Betrachten, wird sich zeigen. Ein Hingucker ist sicher auch das ausgestanzte Hündchen auf der ersten Seite. Ruth Fahm

Titel: Regenbogenkatzen
Kollation: A. d. Engl., kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Orell Füssli, 2013
ISBN: 978-3-208-03465-1
Kategorie: Bilderbuch
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.01.2014
Regenbogenkatzen
Neugierige, farbige Katzenköpfe schauen hinter Baumstämmen hervor. Auf den folgenden Seiten werden die Kätzchen dann einzeln vorgestellt, von der weissen Katze über diverse bunte Katzen bis zur Schwarzen. Die kartonierten Seiten sind unterschiedlich breit, sodass wie bei einer Treppe auf jeder Stufe ein farbiges Kätzchen sichtbar ist. So erscheint etwa die rote Katze mit drei roten Luftballons und einem roten Vogel. Die grüne Katze hingegen sitzt einer Schildkröte gegenüber und äugt zu einem hüpfenden Frosch hin.
> Eine lustige Idee, um Farben kennen zu lernen. Die einfachen und witzigen Bilder lassen neben den Katzen noch allerlei andere Gegenstände und Tiere entdecken. Nur schade, dass die ergänzenden Darstellungen farblich nicht konsequent der Realität entsprechen, z.B. die blauen und roten Vögel. Lustig ist dann die letzte Seite, wo alle Farbkatzen auf einem Zaun aufgereiht sitzen und unternehmungslustig in die Welt schauen, sodass die Farben nochmals in Erinnerung gerufen werden. Esther Marthaler